Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2716
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Munro » So 27. Mai 2018, 10:59

Anscheinend gibt es zu diesem dauer-aktuellen Thema noch keinen Thread hier.

Doch:

Der Skandal geht weiter ...

​Er läuft .... und läuft ..... und läuft .... und läuft ..... und läuft ..... und läuft .... und läuft ..... und läuft ..... und läuft .... und läuft ..... und läuft ..... und läuft .... und läuft .....
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1699
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Travis » So 27. Mai 2018, 12:04

Wenn Bosch die Modifikation am Diesel serienreif bekommt, wird der Diesel uns noch sehr lange begleiten. Länger als der Benziner.
In der Länge liegt die Last. (c)O.U.K.
Jak 1,19 "Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn."

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6471
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Janina » Mo 28. Mai 2018, 09:14

Munro hat geschrieben:Der Skandal geht weiter ...
​Er läuft .... und läuft ..... und läuft ....
*Gähn* :yawn:
Ich finds nur noch faszinierend, wie lange technisch ahnungslose Journalisten ein totes Thema weiter breittreten können.

Meine Verschwörungstheorie:
Der Diesel ist wie Hanf: Technisch überlegen und in Deutschland hergestellt. Um seinen technischen Müll (vor 100 Jahren die Chemiefaser, heute der V8-Benziner) trotzdem an den Mann zu bringen, erfindet der Ami Schauermärchen über erfundene Lungenbelastungen, die medizinisch nie bestätigt werden konnten, und setzt damit einen rücksichtslosen nationalen Wirtschaftsprotektionismus durch, sprich das böse deutsche Produkt wird verteufelt und verboten. :roll:
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33926
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon closs » Mo 28. Mai 2018, 09:59

Janina hat geschrieben:Meine Verschwörungstheorie: ...
Zumindestens ist so etwas der Normalfall - um so wichtiger, dass man dann keine lächerlichen Fehler macht, wie es VW gemacht hat.

In der Tat ist unsere Empörungs-Gesellschaft inzwischen eine ernsthafte Bedrohung für unsere Demokratie geworden, weil immer mehr Leute immer weniger glauben, was in den Gazetten steht. - Heraufbeschworen wird ein Feinstaub-Nebel, der die Sicht zum Nachbarn vereitelt und das deutsche Volk wie die Lemminge in den Abgrund stürzt - gleichzeitig lese ich im Wissenschafts-Teil der ZEIT, dass diese Sache jedem deutschen Bürger durchschnittlich 8 Stunden seines Lebens kostet. - Als Raucher kann ich damit leben. :lol:

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6471
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Janina » Mo 28. Mai 2018, 10:02

closs hat geschrieben:gleichzeitig lese ich im Wissenschafts-Teil der ZEIT, dass diese Sache jedem deutschen Bürger durchschnittlich 8 Stunden seines Lebens kostet. - Als Raucher kann ich damit leben. :lol:
Das ist ja gerade der Grund, warum selbst eine fundierte Recherche kein Garant für Richtigkeit mehr ist.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1699
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Travis » Mo 28. Mai 2018, 10:11

Was mich nicht wundert ist, dass man sich über das Verhalten von VW aufregt. Das der Diesel so in der Kritik steht, ist mir unverständlich.
In der Länge liegt die Last. (c)O.U.K.
Jak 1,19 "Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn."

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6471
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Janina » Mo 28. Mai 2018, 10:26

Travis hat geschrieben:Das der Diesel so in der Kritik steht, ist mir unverständlich.
Guck mal: viewtopic.php?p=311881#p311881
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1699
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Travis » Mo 28. Mai 2018, 10:29

Ja, hatte ich wahrgenommen... will sich bei mir aber (noch) nicht festsetzen. Allerdings ist es auch nicht unmöglich.

Hanf ist tatsächlich ein extrem fehlbewerteter Rohstoff. Irgendwann hatte ich mal gelernt, was man aus den einzelnen Bestandteilen alles machen kann. Am Ende blieb kein Teil übrig, welches man nicht sinnvoll verwerten könnte.
In der Länge liegt die Last. (c)O.U.K.
Jak 1,19 "Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn."

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33926
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon closs » Mo 28. Mai 2018, 10:34

Janina hat geschrieben:Das ist ja gerade der Grund, warum selbst eine fundierte Recherche kein Garant für Richtigkeit mehr ist.
Schön, dies von einer Wissenschaftlerin zu hören.

Travis hat geschrieben:Was mich nicht wundert ist, dass man sich über das Verhalten von VW aufregt. Das der Diesel so in der Kritik steht, ist mir unverständlich.
Das hat drei Seiten:
1) Das Problem mit den Stickoxiden war seit sehr langer Zeit bekannt und wurde nur aufgrund von Mauscheleien zwischen Industrie, Fachpresse und Politik nicht thematisiert - ich kann mich persönlich an ein Treffen 1994 oder 1995 auf der IAA erinneren, bei dem sich Vertreter von Industrie, Presse und Politik (in Gestalt von Lobbyisten) - wir waren als Marketing-Leute dabei - darüber unterhalten haben. - Das Problem hätte schon damals per Bluetec-Technik gelöst werden können.

2) "Aufregung" ist immer mediale Aufregung - aus irgendeinem Grund kam die Balance aus Industrie, Presse und Politik ins Ungleichgewicht - entscheidend war dabei wohl der VW-Skandal (der WIRKLICH einer war), weil damit das Feigenblatt der Legalität weggenommen war, was einen Empörungs-Tsunami ausgelöst hat. - Eingeübte Empörungs-Mechanismus schlagen in unserer Demokratie- und Medien-Landschaft alles andere, wenn sie mal angeleiert sind.

3) Wie gefährlich das alles WIRKLICH ist, weiß ich bis heute nicht, weil man wissenschaftliche Studien immer so designen kann, dass es "so" oder "anders" klingt - je nachdem, woher es kommt.

Janina hat geschrieben:....
Frage: "BlueTech" wird gerne so dargestellt, als sei das nichts anderes, als dem Diesel Urin beizugeben. - Frage: Könnte man dieses Problem nicht auf natürlichem Wege lösen?

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1699
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Travis » Mo 28. Mai 2018, 10:44

closs hat geschrieben: "Aufregung" ist immer mediale Aufregung - aus irgendeinem Grund kam die Balance aus Industrie, Presse und Politik ins Ungleichgewicht - entscheidend war dabei wohl der VW-Skandal (der WIRKLICH einer war), weil damit das Feigenblatt der Legalität weggenommen war, was einen Empörungs-Tsunami ausgelöst hat. - Eingeübte Empörungs-Mechanismus schlagen in unserer Demokratie- und Medien-Landschaft alles andere, wenn sie mal angeleiert sind.
Die "Clean-Diesel" Kampagne in den USA trägt sicher ihren Teil dazu bei. Habe einige der TV-Werbespots zu dem Thema gesehen. VW trägt da so richtig dick auf.
In der Länge liegt die Last. (c)O.U.K.
Jak 1,19 "Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn."


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast