Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33851
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon closs » Di 29. Mai 2018, 23:38

JackSparrow hat geschrieben:Du schriebst "ab der Zeugung".
Richtig: Wenn eine Zeugung vorgesehen ist für die Initiierung einer Person im Dasein, ist diese Person ab sofort "da". - Ob es Nicht-Initiierung einer Person beim Verschmelzen von Spermium und Ei gibt, weiß ich nicht - ist aber möglich. - Aber das wird die Wissenschaft nie rausfinden, weil sie ausschließlich von der Materie her denkt.

JackSparrow hat geschrieben:Welcher Zeitraum ist dafür hinreichend? Sechs Monate, sechs Jahre, sechs Jahrzehnte?
Da wiederum würde ich die Biologen fragen: "Ab wann seht IHR mit Euren biologischen Möglichkeiten, ob da ein Mensch draus wird". - Dann werden diese VIELLEICHT über dem Daumen einen Zeitpunkt innerhalb der Embryogenese nennen. - Das Problem: Das weiß man nicht, wenn man vorher die Schwangerschaft abbricht.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6442
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Janina » Mi 30. Mai 2018, 09:24

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Ich muss sagen, ich weiß immer noch nicht was daran illegal sein soll.
Naja - wenn man es so steuert, dass etwas NUR auf dem Prüfstand funktionieren kann und nicht auf der Straße, ist das schon Betrug.
Höchstens gefühlter Betrug. Es steht aber nicht drin, dass die Werte des Teststands auch auf der Straße einzuhalten sind, denn sonst müsste jedes Auto auch noch auf der Straße getestet werden.
Es ist auch normal, dass die Motorsteuerung den Betriebsmodus abhängig von der Fahrsituation (Warmlaufphase, extreme Außentemperaturen) ändert. Es ist ja auch nicht illegal, mit dem Auto sich plötzlich an die Geschwindigkeitsbeschränkung zu halten, wenn du die Bullen am Straßenrand siehst. Es ist nur illegal, außerhalb schneller zu fahren, aber das muss nachgewiesen werden. Und wenn der Nachweis eingeholt wird, und du DANN wieder langsam fährst, kann dir keiner was. Und dann redet auch keiner von Betrug.

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Gerade DABEI wäre einer, der aus Prinzip keine Verantwortung für eine Familie übernimmt, bestimmt der Allerletzte, von dem ich dazu Ratschläge hören möchte.
Darum geht es gar nicht. - Es geht darum, ab wann "Person" ist.
Völlig irrelevant. Es geht darum dass solche Leute sich grundsätzlich aus der Debatte rauszuhalten haben.

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben: closs hat geschrieben:
Nein - aber mindestens in Apotheken-Zeitungen oder direkt vom Arzt.
Und wer liest sowas? Ommas und wer noch?
Das sind doch nur Multiplikatoren und nicht Erfinder solcher Aussagen.
Ach was, die Zeitungen schreiben, was gelesen und gekauft wird. Recherche ist da nur unnötiger Kostenfaktor. Wenn die Kunden auf solche Artikel hin mir die Bude leerkaufen, würde ich als Apotheker auch so einen Mist kostenlos auslegen.

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben: ist dir nicht geläufig, dass die Kernenergie von der Industrie einhellig als unpraktikabel und wegen der unmöglichen Entsorgung als absolut nicht erfolgversprechend abgelehnt wurde?
Nein - was ändert das daran, dass es unterschiedliche wissenschaftliche Meinungen zum Selben gibt?
Ganz einfach, dass es keine unterschiedlichen wissenschaftlichen Meinungen gibt. Alle sind sich einig: Wir können das, aber es ist gefährlich und lohnt sich nicht.

closs hat geschrieben:Warum gibt es das geflügelte Wort, dass man bei 6 Wissenschaftlern 7 Meinungen erhält?
Weil Wissenschaft offen diskutiert, d.h. die Pros und Contras werden nicht geheim gehalten.

closs hat geschrieben:Aus meiner Pilzsammlerzeit weiß ich, dass wissenschaftlicher Konsens darüber bestand, dass Paxillus involutus keinen Giftstoff habe.
Nein, der Kahle Krempling war schon immer giftig. Auch die Frühjahrslorchel (sozusagen der Fugo-Fisch unter den Pilzen) muss man nicht essen.
Und wenn ein Wissenschaftler sagt, er weiß nicht warum der Pilz giftig ist, heißt das nicht dass er essbar ist.

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Bestes Beispiel für eine künstlich herbeigeredete Gleichberechtigung von Fachwissen und Schwachsinn.
Trotzdem kann der Bischof recht haben...
Er hat schon deswegen nicht recht, weil er zum Thema Familie nichts beizutragen hat.

closs hat geschrieben:
JackSparrow hat geschrieben:Ab wann ist "Person"?
Aus biologischer Sicht ab dem Moment, ab dem das Gehirn nach bestimmten Kriterien das im Ansatz hat, was man biologisch "Bewusstsein" nennt. - Aus spiritueller Sicht ab der Zeugung
Die "spirituelle Sicht" ist natürlich frei aus den Fingern gesaugt. Genau so wie die von Thomas von Aquin: Ein Junge ab dem 40. Tag, ein Mädchen ab dem 80. Tag nach der Zeugung.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33851
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon closs » Mi 30. Mai 2018, 14:20

Janina hat geschrieben: Und dann redet auch keiner von Betrug.
Das ist wieder der Unterschied zwischen "substantiell" und "formell". - Kleines Geheimnis: Das habe ich auch schon ausgenutzt. - Das Problem ist ein anderes: Die Menschen machen immer weniger einen Unterschied zwischen "substantiell" und "formell" - als wäre es dasselbe.

Janina hat geschrieben:Es geht darum dass solche Leute sich grundsätzlich aus der Debatte rauszuhalten haben.
Nee - wenn es um die Frage "Leben" geht, haben die schon drinzusein. - Wer sonst denkt denn über ein biologistisches Verständnis von "Leben" nach?

Janina hat geschrieben:Ach was, die Zeitungen schreiben, was gelesen und gekauft wird.
Klar - aber sie erfinden nicht, was sie schreiben, sondern holen sich es aus dem, was sie "Wissenschaft" nennen.

Janina hat geschrieben:Ganz einfach, dass es keine unterschiedlichen wissenschaftlichen Meinungen gibt.
Ich habe es allgemein gemeint. :|

Janina hat geschrieben:Weil Wissenschaft offen diskutiert, d.h. die Pros und Contras werden nicht geheim gehalten.
Was ist Pros und Contras anderes als "unterschiedliche Meinungen"?

Janina hat geschrieben:Nein, der Kahle Krempling war schon immer giftig.
1. Er wurde lange als Speisepilz verkauft.
2. Er hat auch heute keinen Giftstoff.
3. Seine Gefährlichkeit liegt in den allergischen Besonderheiten.

Janina hat geschrieben:Er hat schon deswegen nicht recht, weil er zum Thema Familie nichts beizutragen hat.
Es freut mich immer wieder, Dich auch mal unsachlich zu erleben. :D

Janina hat geschrieben:Die "spirituelle Sicht" ist natürlich frei aus den Fingern gesaugt.
Zumindestens nicht nachweisbar - aber wahr kann es trotzdem sein. - Selbstverständlich gibt es dafür Begründungen - aber, wie gesagt, nicht nachweisbar.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6442
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Janina » Mi 30. Mai 2018, 14:59

closs hat geschrieben:Das Problem ist ein anderes: Die Menschen machen immer weniger einen Unterschied zwischen "substantiell" und "formell" - als wäre es dasselbe.
Und da man Gesetze nur "formell" formulieren kann, manche Menschen sich aber "substanziell" betrogen fühlen, gibt es da keine Übereinkunft.

closs hat geschrieben:Wer sonst denkt denn über ein biologistisches Verständnis von "Leben" nach?
Das ist mir völlig wurst, was die denken. Leben machen kann ich selber, dafür brauche ich keine Dummschwätzer, die sich nur gegenseitig beim Kinderficken decken.

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Ach was, die Zeitungen schreiben, was gelesen und gekauft wird.
Klar - aber sie erfinden nicht, was sie schreiben...
Natürlich tun sie das. Sonst müssten sie ja recherchieren. :lol:

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Ganz einfach, dass es keine unterschiedlichen wissenschaftlichen Meinungen gibt.
Ich habe es allgemein gemeint. :|
Und ich konkret.

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Weil Wissenschaft offen diskutiert, d.h. die Pros und Contras werden nicht geheim gehalten.
Was ist Pros und Contras anderes als "unterschiedliche Meinungen"?
Argumente, die in die Debatte einfließen. Nicht Ergebnisse.

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Nein, der Kahle Krempling war schon immer giftig.
1. Er wurde lange als Speisepilz verkauft.
2. Er hat auch heute keinen Giftstoff.
3. Seine Gefährlichkeit liegt in den allergischen Besonderheiten.
Meine Oma gefragt: Kein Pilzsammler mit allen Latten am Zaun nimmt einen Kahlen Krempling mit oder hätte das vor 100 Jahren getan. Abgesehen davon hat es immer Tote gegeben, die zuviel gewagt haben.
Aber es geht ja um was anderes: Es hat nie eine Wissenschaftliche Veröffentlichung gegeben mit der Aussage: Kahler Krempling essbar, vorzüglicher Speisepilz, basierend auf einer toxikologischen Untersuchung der Inhaltsstoffe. Jeder Diplomand, der sich in das Thema einliest, stößt dabei unweigerlich auf Berichte über Unverträglichkeiten. Es ist ok, einen Giftstoff zu vermuten, zu suchen, nicht zu finden und das so zu dokumentieren, aber eine kulinartische Freigabe kann daraufhin keinesfalls erfolgen.
Ich behaupte nicht, dass es keine schlechten Pilzbücher gibt, aber ich behaupte, dass die nicht das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie sein können.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33851
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon closs » Mi 30. Mai 2018, 15:50

Janina hat geschrieben:Und da man Gesetze nur "formell" formulieren kann, manche Menschen sich aber "substanziell" betrogen fühlen, gibt es da keine Übereinkunft.
Es gab mal sowas wie "Das gehört sich nicht" - selbstverständlich juristisch nicht fassbar. - Weißt Du eigentlich, dass sich das Zivilrecht selber als "virtuelles Recht" bezeichnet?

Janina hat geschrieben:afür brauche ich keine Dummschwätzer, die sich nur gegenseitig beim Kinderficken decken.
Bist Du ein traumatisierte Ex-Katholikin?

Janina hat geschrieben:Natürlich tun sie das. Sonst müssten sie ja recherchieren. :lol:
Das ist unwahr - ob BodyMaas-Index oder Ernährungs-Empfehlungen holt man sich von Menschen, die man zu Recht oder zu Unrecht als "Wissenschaftler" bezeichnet.

Janina hat geschrieben:Meine Oma gefragt: Kein Pilzsammler mit allen Latten am Zaun nimmt einen Kahlen Krempling mit oder hätte das vor 100 Jahren getan.
Das Problem wurde erst in den 40er Jahren erkannt ("Wie aus einem Speisepilz ein "Giftpilz" wurde", Prof. Dr. re.nat. Wulf Pohle In: Volksstimme, 3.11.2012) - auch ich hatte noch Nachkriegs(!)-Bücher, in denen Paxillus involutus als essbar gelistet war.

Janina hat geschrieben:Ich behaupte nicht, dass es keine schlechten Pilzbücher gibt, aber ich behaupte, dass die nicht das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie sein können.
Dann müsste eigentlich bei jedem Pilz stehen: "Toxikologisch auffällig/unauffällig, ansonsten nicht untersucht, gilt als essbar(ungenießbar/giftig".

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6442
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Janina » Mi 30. Mai 2018, 21:15

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:afür brauche ich keine Dummschwätzer, die sich nur gegenseitig beim Kinderficken decken.
Bist Du ein traumatisierte Ex-Katholikin?
Gegenfrage: Geht dir das Gebaren dieses Vereins am Allerwertesten vorbei? Kann jemand, der kein Psychopath ist, davon NICHT traumatisiert sein?
Ich würde einfach keinen Bischof zu Familienangelegeheiten fragen, so wie du höchstwahrscheinlich (hoffentlich) Fritz Haarmann als Reformpädagogen, Charles Manson als Schwiegersohn oder Ted Bundy als Frauenbeauftragten ablehnen würdest.

closs hat geschrieben:Dann müsste eigentlich bei jedem Pilz stehen: "Toxikologisch auffällig/unauffällig, ansonsten nicht untersucht, gilt als essbar(ungenießbar/giftig".
In dem Sinne, dass bisher noch jeder nach dem Verzehr von Champignons gestorben ist (oder spätestens in 90 Jahren gestorben sein wird), hast du bestimmt recht. So gesehen sind die tückischsten Gifte auch die Langsamsten.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33851
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon closs » Mi 30. Mai 2018, 21:50

Janina hat geschrieben: Geht dir das Gebaren dieses Vereins am Allerwertesten vorbei? Kann jemand, der kein Psychopath ist, davon NICHT traumatisiert sein?
Ja. :lol: --- Ich unterscheide zwischen Ist- und Soll-Zustand. - Noch mehr: Ich denke gelegentlich ziemlich diszipliniert und differenziert (aber nur gelegentlich :D ).

Konkret:
Über inner-familiäre Dinge in Sachen Partnerschaft und Erziehung würde ich in der Tat NICHT mit einem Bischof sprechen - aber sehr wohl über die Frage, was aus christlicher Sicht "Leben" und "Person" ist. - Denn genau da nützen mir biologistische Ausführungen ganz und gar nichts.

Janina hat geschrieben:In dem Sinne, dass bisher noch jeder nach dem Verzehr von Champignons gestorben ist
Stimmt nicht ganz - Karbol-Egerlinge können richtig giftig sein.

Janina hat geschrieben:So gesehen sind die tückischsten Gifte auch die Langsamsten.
Würdest Du Allergene, die sich unverschämt aufführen, als "Gifte" bezeichnen?

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6442
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon Janina » Do 31. Mai 2018, 09:51

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben: Geht dir das Gebaren dieses Vereins am Allerwertesten vorbei? Kann jemand, der kein Psychopath ist, davon NICHT traumatisiert sein?
Ja. :lol: --- Ich unterscheide zwischen Ist- und Soll-Zustand.
Was heißt das?
Ist-Zustand: Priester mit Notstand ficken Kinder
Soll-Zustand: Zölibat gehört abgeschafft, seine Verfechter gehören in den Knast

Es gibt noch einen dritten, den unerträglichen Zustand: Wir müssen dazu noch die moralische Arroganz der Bischöfe ertragen.

closs hat geschrieben:Würdest Du Allergene, die sich unverschämt aufführen, als "Gifte" bezeichnen?
Stoff rein - Körper krank, das dürfte als Definition für Gift wohl reichen, oder?
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17183
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon sven23 » Do 31. Mai 2018, 10:21

closs hat geschrieben:Frage: "BlueTech" wird gerne so dargestellt, als sei das nichts anderes, als dem Diesel Urin beizugeben. - Frage: Könnte man dieses Problem nicht auf natürlichem Wege lösen?

Klar, einfach mal in den Tank schiffen und sehen was passiert. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17183
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Diesel - Abgase - Betrug - Volkswagen - usw

Beitragvon sven23 » Do 31. Mai 2018, 10:28

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Die "spirituelle Sicht" ist natürlich frei aus den Fingern gesaugt.
Zumindestens nicht nachweisbar - aber wahr kann es trotzdem sein. - Selbstverständlich gibt es dafür Begründungen - aber, wie gesagt, nicht nachweisbar.

Nee, Thomas von Aquin war kein Wissenschaftler und Frauenversteher schon gar nicht.

"Das Weib verhält sich zum Mann wie das Unvollkommene und Defekte (imperfectum, deficiens) zum Vollkommenen (perfectum)."
(Thomas von Aquin, hl., Kirchenlehrer, 1225-1274)

"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur körperlich und geistig minderwertiger...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
(Thomas von Aquin, hl., Kirchenlehrer, 1225-1274) 

Der wesentliche Wert der Frau liegt in ihrer Gebärfähigkeit und in ihrem hauswirtschaftlichen Nutzen.
(Thomas von Aquin, Kirchenlehrer, 1225-1275)

Ein männlicher Fötus wird nach 40 Tagen, ein weiblicher nach 80 Tagen ein Mensch. Mädchen entstehen durch schadhaften Samen oder feuchte Winde.
(Thomas von Aquin, Kirchenlehrer und Patron der katholischen Hochschulen)

Da könnte man sich doch noch eher Al Bundy als Frauenbeauftragten vorstellen. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast