Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2079
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Munro » Mo 9. Jul 2018, 12:44

Rettung läuft - Spezialtaucher dringen erneut zu den Jugendlichen vor

In Thailand versuchen Taucher erneut, Jugendliche und ihren Trainer aus einer Höhle zu befreien. Zuvor hatten sie vier Jungen sicher ins Freie gebracht - mithilfe von Beruhigungsmitteln.


Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/thailand ... 17360.html

Hoffentlich haben die Retter Erfolg!
The Munros are the mountains in Scotland over 3000 feet high.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Magdalena61 » Mo 9. Jul 2018, 13:20

Eine schreckliche Geschichte. Ich bete für sie.
Bitte helft mir dabei! Wenn es jetzt wieder anfängt zu regnen, steigt das Wasser. Da sind noch acht Kinder drin und der Trainer.
Und die Rettungstaucher riskieren ihr Leben.
LG

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2485
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon piscator » Mo 9. Jul 2018, 13:28

Das hängt von vielen Faktoren ab. Über die Höhle selbst ist wenig bekannt bzw. in der Presse publiziert worden.

Höhlentauchen ist eine Extremsportart, die weltweit nur relativ wenige Spezialisten beherrschen. Ein normaler Taucher traut sich da in der Regel nicht ran. Ich selbst bin nie mit Apparaten in Höhlen getaucht, es hat mir schon gereicht, mich mit angehaltenem Atem ein paar Meter durch einen Siphon durch zu hangeln. Man hat zwar eine Leine, aber das kalte Wasser macht einen fertig, ohne Neoprenanzug besteht jederzeit die Gefahr der Unterkühlung auch in kurzen Unterwasserstrecken.

In Unterwasserstrecken kann man nicht einfach auftauchen, wenn ein Gerät versagt, deswegen hat eine Höhlentaucher zur Sicherheit alles mehrfach am Leib. Was viele nicht kennen, ist das Problem der Wassertiefe. Ab einer bestimmten Tiefe braucht es ein anderes Luftgemisch. Allerdings gehe ich davon aus, dass die Wasserstrecken in dieser Höhle nicht tief sind.

Ein Problem dürften enge Passagen sein, die mit angelegten Taucherflaschen nicht passiert werden können, aber ich vermute mal, dass die Kinder keine eigene Flaschen haben, sondern von den Tauchern per Schlauch versorgt werden.

Jedenfalls ist das Ganze eine ungeheure psychische und körperliche Leistung sowohl von den Rettern als auch von den Kindern.

Wer sich da mal einen Eindruck verschaffen will, hier ein Beispiel aus einer Höhle auf der Schwäbischen Alb. https://www.youtube.com/watch?v=slS55MLhVUM

Hollywoodproduktionen wie SANCTUM sind Kintopp und haben mit der Realität nichts zu tun.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2079
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Munro » Mo 9. Jul 2018, 13:51

Offenbar ist jetzt ein fünftes Kind gerettet worden.
The Munros are the mountains in Scotland over 3000 feet high.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Magdalena61 » Mo 9. Jul 2018, 14:07

piscator hat geschrieben:Das hängt von vielen Faktoren ab. Über die Höhle selbst ist wenig bekannt bzw. in der Presse publiziert worden.
Hier ist eine Graphik: http://www.spiegel.de/panorama/thailand ... 16676.html
Was viele nicht kennen, ist das Problem der Wassertiefe. Ab einer bestimmten Tiefe braucht es ein anderes Luftgemisch. Allerdings gehe ich davon aus, dass die Wasserstrecken in dieser Höhle nicht tief sind.
Wahrscheinlich nicht. Aber sie sagen, manche Durchgänge sind so eng, dass der Taucher die Sauerstoff- Flasche abnehmen muß.
Jedenfalls ist das Ganze eine ungeheure psychische und körperliche Leistung sowohl von den Rettern als auch von den Kindern.
*unterschreibe*
Wer sich da mal einen Eindruck verschaffen will, hier ein Beispiel aus einer Höhle auf der Schwäbischen Alb. https://www.youtube.com/watch?v=slS55MLhVUM
In diesen Verhältnissen würde ich Platzangst bekommen und möglicherweise in Panik geraten.
LG

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2079
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Munro » Di 10. Jul 2018, 01:16

Nun sind schon 8 Kinder gerettet worden.
Mit Glück werden heute nun alle gerettet.
The Munros are the mountains in Scotland over 3000 feet high.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6198
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Janina » Di 10. Jul 2018, 10:10

Munro hat geschrieben:Mit Glück werden heute nun alle gerettet.
Fachleute und Technik sind verlässlicher als Glück.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 361
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Tree of life » Di 10. Jul 2018, 13:59


Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 361
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Tree of life » Di 10. Jul 2018, 14:06

Update: Der Trainer auch...

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2485
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon piscator » Di 10. Jul 2018, 15:04

Puh, alles in Ordnung. :thumbup: In Thailand geht man jetzt zum Tagesgeschäft über.

Aber wir leben ja schließlich in Deutschland und warten jetzt auf die Reaktion der deutschen Behörden:

Höhlen und Kinder dürfen in den Medien zusammen nicht mehr erwähnt werden, um Nachahmungstäter
nicht zu ermutigen
,
dazu folgende Vorschläge:

Allgemeines Betretungsverbot von Höhlen für Kinder,
oder
Verschluss aller Höhlen, in deren Nähe Kinder unterwegs sind,
am Besten zusätzlich noch
Verbot von Regenfällen im Einzugsgebiet von Höhlen,
schwierig, aber für deutsche Beamte durchaus machbar, oder
Höhlen gleich ganz verbieten,
das wäre ideal und zusätzlich noch
Verbot von Kindern,
damit geht man ganz sicher. :thumbup:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast