Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2079
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Munro » Mi 11. Jul 2018, 16:22

Josi hat geschrieben:
Munro hat geschrieben:Diese Rettungsaktion [...] war ein Gewinn für die Menschheit und die Menschlichkeit.

Oder anders gesagt, war zumindest diese Rettungsaktion nicht teuer genug, um die in Lebensgefahr geratenen Kinder sterben zu lassen.


?
The Munros are the mountains in Scotland over 3000 feet high.

Ruth
Beiträge: 964
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Ruth » Mi 11. Jul 2018, 16:27

Munro hat geschrieben:
Ruth hat geschrieben:
Munro hat geschrieben:Diese Rettungsaktion gab den Menschen weltweit ein Wir-Gefühl!
Das ist ja eher selten.
Und dieses Gefühl war gut so und muss nicht schlecht-geredet werden.
Es war ein Gewinn für die Menschheit und die Menschlichkeit.


Es ist auch näher dran, an dem Leben, das wir selbst führen, als das der Geflüchteten.

Man konnte Angehörige wahrnehmen, die beten, bangen und Kinder, die eigentlich zu einer fröhlichen Aktion losgezogen waren - dann aber in die Krise kamen. Das sind Situationen, die kann man nachvollziehen, mit ihnen leiden - und sich letztendlich freuen.

Die Menschen, die im Mittelmeer ertrinken, die sind nicht wirklich greifbar. Man hört Dinge, die (angeblich) von denen ausgehen, weil sie unser Land "überschwemmen". Man hat das Gefühl, von einer Invasion überrollt zu werden, und sieht Gefahr für sich selbst. Zumindest, wenn man all den Geschichten und Prophetien glaubt, die um diese Menschen kursieren.

Da ist man schon lieber aus der Ferne beteiligt an einem Drama, als ein solches in seiner eigenen Umgebung zu erleben und möglicherweise sogar damit hinein gezogen zu werden.



Du meinst also auch, du musst die Menschen beschimpfen und lächerlich machen, die Mitgefühl mit den Kindern in Thailand hatten und noch haben.

Es hat schon seinen Grund, warum du bei mir auf IGNO bist - und bleibst.

Ich habe mir nur eben kurz mal deinen Beitrag anzeigen lassen - und meine Vermutungen wurden neu bestätigt.


Hä ? - Wie bist du denn drauf :roll:

Ich habe, wie viele andere hier, nur eine Erklärung dazu abgegeben, warum ich denke, dass manche so reagieren. War völlig neutral gemeint, auch wie ich mir selbst das erkläre.

Wenn ich bei dir auf igno stehe, dann sei bitte auch konsequent, und halte dich an deine Entscheidung - und lasse nicht bei dem ersten besten Kommentar, den du liest, deinen ganz persönlichen Frust auf mich los.

PS: ... aber gut, dass ich es jetzt weiß. Ich werde dich in Zukunft nicht mehr zitieren. Hatte eigentlich nur überlegt, zu welchem Beitrag mein Kommentar am besten passt. Leider habe ich da den falschen gewählt.
Zuletzt geändert von Ruth am Mi 11. Jul 2018, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

SamuelB
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon SamuelB » Mi 11. Jul 2018, 16:35

Ruth hat geschrieben:Die Menschen, die im Mittelmeer ertrinken, die sind nicht wirklich greifbar. Man hört Dinge, die (angeblich) von denen ausgehen, weil sie unser Land "überschwemmen". Man hat das Gefühl, von einer Invasion überrollt zu werden, und sieht Gefahr für sich selbst.

Wenn das nur ein Gefühl wäre... :lol:
Ich mache derzeit eine Pause.

Im Notfall --> urakaabarameel@gmx.de Und wehe, es ist nicht wichtig!

SamuelB
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon SamuelB » Mi 11. Jul 2018, 19:34

Munro hat geschrieben:Und die alles daran setzen, die Erungenschaften unserer Kultur zu verachten und rückgängig zu machen.

Z.B. den Bikini? ;)
Ich mache derzeit eine Pause.

Im Notfall --> urakaabarameel@gmx.de Und wehe, es ist nicht wichtig!

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2079
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Munro » Mi 11. Jul 2018, 21:39

Knapp der Katastrophe entgangen!
Pumpen versagen kurz nach Höhlenrettung!

Die zwölf aus einer Höhle im Norden Thailands geretteten jugendlichen Fußballspieler und ihr Trainer sind nach Aussage ihrer Ärzte physisch und psychisch wohlauf. Wie nahe sie an einer Katastrophe vorbeigeschrammt sind, haben nun aber drei Spezialtaucher dem britischen "Guardian" verraten: Demnach versagten nur wenige Stunden, nachdem der letzte Junge aus dem Höhlensystem gerettet worden war, die Hauptpumpen. Sie hatten zuvor dafür gesorgt, dass das Wasser an vielen Stellen so weit abgesunken war, dass die Jungen den Weg zum Eingang der Höhle zu Fuß zurücklegen konnten.

Das Trio aus Australien habe sich etwa 1,5 Kilometer vom Höhleneingang entfernt in der dritten Kammer des unterirdischen Systems aufgehalten, als die Pumpen plötzlich ausfielen. Ihren Angaben nach hielten sich zu diesem Zeitpunkt neben den drei Tauchern noch rund 100 Arbeiter in der Höhle auf - darunter sowohl Retter als auch medizinisches Personal. Sie wollten das für die Rettungsaktion notwendig gewordene Equipment abbauen. "Als das Wasser stieg, kamen die Schreie immer näher", zitiert das Blatt einen der Taucher. Es dauerte fast eine Stunde, bis sich alle Helfer aus der Höhle gerettet hatten.


https://www.n-tv.de/panorama/Pumpen-ver ... 24479.html

Warum kam das nicht auch in den Nachrichten?
The Munros are the mountains in Scotland over 3000 feet high.

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2263
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Ziska » Mi 11. Jul 2018, 22:03

Doppelt
Zuletzt geändert von Ziska am Mi 11. Jul 2018, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von Ziska :wave:

“Man lebt wesentlich ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß,
nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt“

Bild

https://tv.jw.org/#de/home
https://www.jw.org/de/

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2263
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Ziska » Mi 11. Jul 2018, 22:04

Munro hat geschrieben:Knapp der Katastrophe entgangen!
Pumpen versagen kurz nach Höhlenrettung!

Die zwölf aus einer Höhle im Norden Thailands geretteten jugendlichen Fußballspieler und ihr Trainer sind nach Aussage ihrer Ärzte physisch und psychisch wohlauf. Wie nahe sie an einer Katastrophe vorbeigeschrammt sind, haben nun aber drei Spezialtaucher dem britischen "Guardian" verraten: Demnach versagten nur wenige Stunden, nachdem der letzte Junge aus dem Höhlensystem gerettet worden war, die Hauptpumpen. Sie hatten zuvor dafür gesorgt, dass das Wasser an vielen Stellen so weit abgesunken war, dass die Jungen den Weg zum Eingang der Höhle zu Fuß zurücklegen konnten.

Das Trio aus Australien habe sich etwa 1,5 Kilometer vom Höhleneingang entfernt in der dritten Kammer des unterirdischen Systems aufgehalten, als die Pumpen plötzlich ausfielen. Ihren Angaben nach hielten sich zu diesem Zeitpunkt neben den drei Tauchern noch rund 100 Arbeiter in der Höhle auf - darunter sowohl Retter als auch medizinisches Personal. Sie wollten das für die Rettungsaktion notwendig gewordene Equipment abbauen. "Als das Wasser stieg, kamen die Schreie immer näher", zitiert das Blatt einen der Taucher. Es dauerte fast eine Stunde, bis sich alle Helfer aus der Höhle gerettet hatten.


https://www.n-tv.de/panorama/Pumpen-ver ... 24479.html

Warum kam das nicht auch in den Nachrichten?


Liegt wohl am Sender! Ich hab es heute Abend auf Sat1 gesehen...
Liebe Grüße von Ziska :wave:

“Man lebt wesentlich ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß,
nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt“

Bild

https://tv.jw.org/#de/home
https://www.jw.org/de/

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Magdalena61 » Do 12. Jul 2018, 00:26

Das eine (die Kinder in Thailand) hat doch mit dem anderen (Bootsflüchtlinge) nichts zu tun.

Ich lasse mir nicht aufzwingen, zu den Ereignissen im Mittelmeer Stellung nehmen zu müssen, nur, weil ich Anteil nehme an den Ereignissen in Thailand. Das ist doch hirnverbrannt hoch zwei.

Es braucht noch Gebet. Für die Bauern, deren Reisfelder geschrottet wurden durch das aus der Höhle abgepumpte Wasser. Hundert Millionen Liter oder so. Der Reis mag es zwar gerne feucht, aber er ist keine Unterwasserpflanze.
Hoffentlich wird den Bauern der Ernteausfall ersetzt.

Gibt es eine Spendenaktion? Weiß jemand etwas dazu?
LG

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2079
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Munro » Do 12. Jul 2018, 09:15

Magdalena61 hat geschrieben:Es braucht noch Gebet. Für die Bauern, deren Reisfelder geschrottet wurden durch das aus der Höhle abgepumpte Wasser. Hundert Millionen Liter oder so. Der Reis mag es zwar gerne feucht, aber er ist keine Unterwasserpflanze.
Hoffentlich wird den Bauern der Ernteausfall ersetzt.


Das hoffe ich auch, dass den Bauern der Ernte-Ausfall ersetzt wird!
Das wäre nicht recht, wenn über dem Jubel über die Rettung dann die Bauern vergessen würden.
The Munros are the mountains in Scotland over 3000 feet high.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Beitragvon Pluto » Do 12. Jul 2018, 17:21

Das war jetzt ein spannender Thread mit vielen Details die ich nicht kannte. Vielen Dank an alle Beteiligten!!
Das Forum nimmt an Qualität zu.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast