Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Politik und Weltgeschehen
sohn.des.paradieses
Beiträge: 151
Registriert: So 12. Aug 2018, 16:23

Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon sohn.des.paradieses » Di 4. Sep 2018, 06:28

Die Worte dieses deutschen Muslims treffen ins Schwarze :thumbup: manchmal ist nichts mehr vonnöten, als dass einfach einmal jemand kommt und die Wahrheit sagt. Wirkliche Worte der Wahrheit.

Einer geschätzen Bekannten aus alten Zeiten in Deutschland, die ihre Facebook-Startseite im Sinne jener neuen Kamagne gegen rechte Hetze geändert hatte (siehe die Abbildung unten) , habe ich folgendes geschrieben, das vielleicht allgemein von Interesse ist.

"Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht"

"Aufstehen gegen rechte Hetze", das klingt, liebe Adrienne, auf den ersten Blick ganz gut. Und wir waren und sind im übrigen ja auch nie so gut wie dann, wenn wir jemanden widerlegen. Auf den zweiten indes werde ich das Gefühl nicht los, als sei dieses "Aufstehen" doch nur eine neue Art des Schlafes und nicht nur nicht imstande, die hier sichtbaren Probleme zu lösen, sondern sie nurmehr zu verschärfen. Und es gibt deutliche Anzeichen dafür, daß es gesollt ist, daß wir uns hier in Deutschland zoffen, spalten und bekriegen. Es scheint, als sei es im Sinne eines höheren Terrormanagements nachgerade gewünscht, daß das Land sich spaltet im Chaos versinkt. So daß es sich nicht mehr gegen eine beabsichtige und schon begonnene Ausplünderung durch die Finanzmafia und andere Kartelle wehren kann.

Wie hinlänglich beschrieben worden ist, ist die Flüchtlingskrise kein Naturereignis, sondern planmäßig in Gang gesetzt worden. Und die bedingungslose Öffnung der Grenzen war und ist ein geradezu irrer Verstoß gegen geltendes Recht. Ich habe insofern volles Verständnis dafür, daß einige Leute mit Blick auf das ins Haus stehende Chaos nervös werden. Idioten wird es immer und überall geben und auch Hetze von Rechts, die aber sollten keinen Rechtsanspruch auf so eine gewaltige Aufmerksamkeit haben, wie sie ihnen diese neue Kampagne nun zu geben im Begriff ist. Nein! – Wir müssen auf die Vielen, die sich begründeterweise in dieser Zeit große Sorgen machen, mit freundlichen Worten zugehen und ihnen erklären, daß wir ihre Sorgen teilen. Und daß wir mit ihnen gemeinsam wirklich "aufstehen" wollen, aber nicht gegen (relativ unbedeutende) "rechte Hetze", sondern gegen die Hochverratspolitik einer durch und durch korrupten Bundesregierung, die kartell- und Amerika-hörig uns gerade in einen großen Krieg führt, aufstehen gegen gleichgeschaltete Massenmedien, die ihr dabei hilfreich zur Hand gehen, gegen eine zerstörerische Pharmazie-Mafia, die uns in einem wohl ausgewogenen Zwischenstatus zwischen Gesundung und Tod hält und dabei Milliarden verdient, und gegen die Energiemafia, die die Erfinder neuer Energierformen der Reihe nach ermorden läßt und so weiter und so weiter. – Verstehst du, Adrienne, wie mit solcherlei Austehen gegen rechte Hetze wichtige Kräfte an falscher Stelle gebündelt und gebunden, die wirklichen Probleme aber unentdeckt und ungelöst bleiben und bleiben müssen?


~ Der ehrenwerte Salim Spohr

https://www.spohr-publishers.com

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2481
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon Martinus » Di 4. Sep 2018, 07:46

"Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi "verdünnt" werden."

na wer hat es gesagt?

Genau, unser grüner Außenminister schon 2005! Und die große Vorsitzende zeigt wie es gemacht wird.

https://www.welt.de/print-welt/article4 ... ngnis.html
Bitte keine Argumente, ich hab schon eine Meinung.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6581
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon Janina » Di 4. Sep 2018, 09:30

sohn.des.paradieses hat geschrieben:Die Worte dieses deutschen Muslims treffen ins Schwarze

aufstehen gegen die Hochverratspolitik einer durch und durch korrupten Bundesregierung...
aufstehen gegen gleichgeschaltete Massenmedien...
gegen eine zerstörerische Pharmazie-Mafia...
gegen die Energiemafia, die die Erfinder neuer Energierformen der Reihe nach ermorden läßt...
Schwachsinniger geht's kaum noch. Das ist kein Treffer ins Schwarze, sondern nur ein Griff ins Klo.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1931
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon Travis » Di 4. Sep 2018, 09:34

Janina hat geschrieben:Schwachsinniger geht's kaum noch. Das ist kein Treffer ins Schwarze, sondern nur ein Griff ins Klo.
Fast ironisch mutet an, dass der Autor ja eigentlich gegen "Hetze" ist. Zumindest schreibt er dies.
Joh 17,3 "Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen."

ThomasM
Beiträge: 5520
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon ThomasM » Di 4. Sep 2018, 09:39

Travis hat geschrieben:
Fast ironisch mutet an, dass der Autor ja eigentlich gegen "Hetze" ist. Zumindest schreibt er dies.

Er ist nur gegen Hetze, die sich gegen seine eigene Meinung wendet. Hetze gegen andere Meinungen ist dagegen erwünscht.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6581
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon Janina » Di 4. Sep 2018, 09:49

Travis hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Schwachsinniger geht's kaum noch. Das ist kein Treffer ins Schwarze, sondern nur ein Griff ins Klo.
Fast ironisch mutet an, dass der Autor ja eigentlich gegen "Hetze" ist. Zumindest schreibt er dies.
Und noch ironischer ist dabei, dass er AfD-Müll schwurbelt. Wie will er damit gegen rechts aufstehen? :shock:

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3108
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon Munro » Di 4. Sep 2018, 10:31

Wer wünscht denn die Spaltung Deutschlands?
Ich jedenfalls wünsche sie nicht.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

CoolLesterSmooth
Beiträge: 345
Registriert: Do 21. Apr 2016, 17:03

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon CoolLesterSmooth » Di 4. Sep 2018, 13:15

sohn.des.paradieses hat geschrieben:
Und die bedingungslose Öffnung der Grenzen war und ist ein geradezu irrer Verstoß gegen geltendes Recht.


Der gute alte Rechtsbruch-Mythos. :lol:

CoolLesterSmooth
Beiträge: 345
Registriert: Do 21. Apr 2016, 17:03

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon CoolLesterSmooth » Di 4. Sep 2018, 13:40

Martinus hat geschrieben:"Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi "verdünnt" werden."

na wer hat es gesagt?

Genau, unser grüner Außenminister schon 2005! Und die große Vorsitzende zeigt wie es gemacht wird.

Hat er so weder gesagt, noch geschrieben, sondern der Satz stammt von Miriam Lau. Aber ich versteh dich schon, hinterfragen und überprüfen, das ist anstrengend, das kann schon mal eine Minute kosten, die hat man einfach nicht. Glauben, was die ohnehin gefassten Ansichten bestätigt, ist einfach leichter. Und natürlich ganz wichtig: Immer weiter verbreiten, vielleicht findet sich ja noch jemand der's auch einfach mal glaubt.

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2481
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Die Spaltung Deutschlands ist gewünscht

Beitragvon Martinus » Di 4. Sep 2018, 15:19

CoolLesterSmooth hat geschrieben:Hat er so weder gesagt, noch geschrieben, sondern der Satz stammt von Miriam Lau. Aber ich versteh dich schon, hinterfragen und überprüfen, das ist anstrengend, das kann schon mal eine Minute kosten, die hat man einfach nicht.


Ich war so cool hatte mir die Minute genommen und eine Quellenangabe gemacht, deine Quellenangabe suche ich noch.
Bitte keine Argumente, ich hab schon eine Meinung.


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast