Kongresswahlen in den USA

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 963
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von jose77 » Mi 7. Nov 2018, 17:45

Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky, Bush den Irak, Obama tötete mit Drohnen Leute ohne Gerichtsprozess.

Nichts neues im Westen.
Grüsse von Jose

CoolLesterSmooth
Beiträge: 364
Registriert: Do 21. Apr 2016, 17:03

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von CoolLesterSmooth » Mi 7. Nov 2018, 18:59

jose77 hat geschrieben:Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky, Bush den Irak, Obama tötete mit Drohnen Leute ohne Gerichtsprozess.

Nichts neues im Westen.
Neu nicht, aber zumindest im Vergleich zu den genannten Namen (und so manch anderem Präsidenten) in dieser Frequenz und Ausprägung dennoch ein Novum.

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 963
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von jose77 » Mi 7. Nov 2018, 19:18

CoolLesterSmooth hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky, Bush den Irak, Obama tötete mit Drohnen Leute ohne Gerichtsprozess.

Nichts neues im Westen.
Neu nicht, aber zumindest im Vergleich zu den genannten Namen (und so manch anderem Präsidenten) in dieser Frequenz und Ausprägung dennoch ein Novum.
Richtig. Die Gesellschaft(nicht nur in US) erhöht die Schlagzahl auf der Galeere. Und er macht mit und treibt auch noch an :mrgreen:
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6680
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von Janina » Do 8. Nov 2018, 09:51

jose77 hat geschrieben:Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky...
Aber die hat er nicht getötet. 8-)
CoolLesterSmooth hat geschrieben:Wie weit muss ich denn meine Messlatte herabgesetzt haben, um diesen Mann respektieren zu können?
Kennst du Limbo?

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 963
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von jose77 » Do 8. Nov 2018, 12:08

Janina hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky...
Aber die hat er nicht getötet. 8-)
CoolLesterSmooth hat geschrieben:Wie weit muss ich denn meine Messlatte herabgesetzt haben, um diesen Mann respektieren zu können?
Kennst du Limbo?
Aber er wollte sie mit der Zigarre erstechen.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 770
Registriert: So 12. Feb 2017, 12:09
Wohnort: Alfred-Kunze-Sportpark

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von Detlef » Do 8. Nov 2018, 12:30

jose77 hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky...
Aber die hat er nicht getötet. 8-)
CoolLesterSmooth hat geschrieben:Wie weit muss ich denn meine Messlatte herabgesetzt haben, um diesen Mann respektieren zu können?
Kennst du Limbo?
Aber er wollte sie mit der Zigarre erstechen.
Ich bin mir sicher, dass du sowohl bezügl. dem Tatmittel als auch Tathandlung leicht daneben liegst, obwohl natürlich beide Dinge von der äußerlichen Form einerseits und der unterstellten Verwendung andererseits Ähnlichkeiten aufweisen... :mrgreen:
Die Wahrheit lässt sich pachten, mit dem Glauben an des Gottes Sohn, doch die Thesen sind vergänglich, allen Gläubigen zum Hohn! (Gert Reichelt)

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 963
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von jose77 » Do 8. Nov 2018, 13:18

Detlef hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky...
Aber die hat er nicht getötet. 8-)
CoolLesterSmooth hat geschrieben:Wie weit muss ich denn meine Messlatte herabgesetzt haben, um diesen Mann respektieren zu können?
Kennst du Limbo?
Aber er wollte sie mit der Zigarre erstechen.
Ich bin mir sicher, dass du sowohl bezügl. dem Tatmittel als auch Tathandlung leicht daneben liegst, obwohl natürlich beide Dinge von der äußerlichen Form einerseits und der unterstellten Verwendung andererseits Ähnlichkeiten aufweisen... :mrgreen:
Zumindest in den Medien wurde das Tatwerkzeug wortwörtlich mit Zigarre bezeichnet. Es soll sich sogar um eine Kubanische gehandelt haben :mrgreen:
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2764
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von piscator » Do 8. Nov 2018, 13:31

jose77 hat geschrieben: Zumindest in den Medien wurde das Tatwerkzeug wortwörtlich mit Zigarre bezeichnet. Es soll sich sogar um eine Kubanische gehandelt haben :mrgreen:
Dann war das Tatwerkzeug immerhin vegan. :thumbup: Und schon ist nichts passiert.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6680
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von Janina » Do 8. Nov 2018, 15:01

piscator hat geschrieben:Dann war das Tatwerkzeug immerhin vegan. :thumbup: Und schon ist nichts passiert.
Doch: Verstoß gegen das Handelsembargo. Der alte Schlingel.

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2610
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Kongresswahlen in den USA

Beitrag von Martinus » Fr 9. Nov 2018, 08:46

jose77 hat geschrieben:Ist es jemals besser gewesen? Clinton hatte Lewinsky, Bush den Irak, Obama tötete mit Drohnen Leute ohne Gerichtsprozess.

...

schlimmer geht immer, wir haben die Grünen :shock:
JA--für das Recht auf eine eigene Meinung ;)

Antworten