Landtagswahlen allgemein

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
ProfDrVonUndZu
Beiträge: 498
Registriert: Do 11. Aug 2016, 08:16

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von ProfDrVonUndZu » Mi 31. Okt 2018, 11:06

Martinus hat geschrieben: Die Zielgruppe gibt es für die SPD eben nicht mehr, die gab es. Eine Partei die einen in Notlage geratenen Arbeiter, der vielleicht schon jahrzehnte ins Sozialsystem eingezahlt hat, genauso stellt wie einen frisch eingetroffenen Asylbewerber hat andere Zielgruppen. Nur die Gruppen dürfen noch nicht wählen ;)
Ja das ist leider so. Die SPD hat sich von ihrem ursprünglichen Ideal entfremdet. Aber ganz so einfach ist die Sache auch nicht. Sie spricht nun nicht mehr mit der Stimme des Arbeitnehmers, wie einst, sondern mit der Stimme eines fiktiven Unternehmers aus dem 19. Jahrhundert, und deswegen kann sie (die SPD) nicht über den Zustand der lohnabhängigen Beschäftigung hinaus denken. Das Denken der SPD ist in den Zuständen der früheren Epochen zementiert. Das Ziel der SPD war ursprünglich die Verbesserung der Situation für die lohnabhängigen Arbeiter. Was daraus geworden ist : Eine Zementierung der Lohnabhängigkeit auf alle Ewigkeit.
Die Q(uellen)-Hypothese ist keine Lösung für ein Problem, sondern eine Quelle von Problemen, für die es keine Antwort gibt als zusätzliche Hypothesen.“ - Eta Linnemann

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14740
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von Magdalena61 » Do 1. Nov 2018, 05:10

Immerhin ist das eine interessante Lage. Lange hat es gedauert, bis das Hauspersonal gegen die Sturheit Richtlinienkompetenz der übermächtigen Chefin meuterte - zu lange. Ja schau an, die CDU-ler können ja sogar reden... :mrgreen:

https://www.zdf.de/gesellschaft/markus- ... 8-100.html

Der Ministerpräsident von Sachsen ist auch ein Mann, dem ich sein Engagement abnehme. Wenn er auch, für meinen Geschmack, für die falsche Partei antritt. Aber das ist einer, der steht echt für seine Sachsen ein.

Wer soll das Amt des Parteivorsitzenden erben?
Friedrich Merz hätte Genugtuung verdient, wie seht ihr das?
LG

R.F.
Beiträge: 5825
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von R.F. » Do 1. Nov 2018, 08:20

Magdalena61 hat geschrieben:Immerhin ist das eine interessante Lage. Lange hat es gedauert, bis das Hauspersonal gegen die Sturheit Richtlinienkompetenz der übermächtigen Chefin meuterte - zu lange.
- - -
Wer Frau Merkel die Macht verleiht, sagte sie mal dem ehemaligen französischen Präsidenten Sarkozy, als dieser an die Größe Frankreichs erinnerte, mit folgenden Worten: “Ich bin die Bank!” Weit mehr als ihre Vorgänger spielt Merkel die unglaubliche Finanzmacht Deutschlands aus, verhindert aber im Interesse der Geldeigner die Einheit Europas.

Das wird der nach ihr auf den Kanzlerstuhl kommt anders machen. Aber eben auch mit Hilfe des vielen Geldes.

R.F.
Beiträge: 5825
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von R.F. » Do 1. Nov 2018, 08:25

Magdalena61 hat geschrieben:
- - -
Wer soll das Amt des Parteivorsitzenden erben?
Friedrich Merz hätte Genugtuung verdient, wie seht ihr das?
- - -
Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, für welche Interessen er steht. Selbst ARD und ZDF erinnerten gestern Abend in den Nachrichtensendungen daran.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von sven23 » Do 1. Nov 2018, 08:39

R.F. hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:
- - -
Wer soll das Amt des Parteivorsitzenden erben?
Friedrich Merz hätte Genugtuung verdient, wie seht ihr das?
- - -
Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, für welche Interessen er steht. Selbst ARD und ZDF erinnerten gestern Abend in den Nachrichtensendungen daran.
Merz war schon immer ein eifriger Lobbyist mit einem dutzend Aufsichtsratsposten neben seiner normalen Abgeordnetentätigkeit. Wie er das zeitlich hinbekommen hat, ohne das eine oder das andere zu vernachlässigen, wird wohl sein Geheimnis bleiben.
Irgendwie paßt er zu Blackrock, der größten Kapitalsammelstelle, bzw. Heuschrecke, die die Welt je gesehen hat. Dort sollte er auch bleiben.


Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von Martinus » Do 1. Nov 2018, 08:59

sven23 hat geschrieben: Irgendwie paßt er zu Blackrock, der größten Kapitalsammelstelle, bzw. Heuschrecke,
Lieber sven ,ich bin immer wieder erstaunt daß Dein Wissen hauptsächlich auf Ahnungslosigkeit beruht? :lol: ;)
JA--für das Recht auf eine eigene Meinung ;)

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von sven23 » Do 1. Nov 2018, 09:03

Martinus hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben: Irgendwie paßt er zu Blackrock, der größten Kapitalsammelstelle, bzw. Heuschrecke,
Lieber sven ,ich bin immer wieder erstaunt daß Dein Wissen hauptsächlich auf Ahnungslosigkeit beruht? :lol: ;)
Als Anhänger der blauen Schlümpfe solltest du froh darüber sein, wenn ein konservativer Wirtschaftslobbist und Hardliner nicht Parteivorsitzender wird, denn das würde - wie Gauland selber sagt - der AfD schaden.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von Martinus » Do 1. Nov 2018, 09:20

sven23 hat geschrieben: wenn ein konservativer Wirtschaftslobbist und Hardliner nicht Parteivorsitzender wird, denn das würde - wie Gauland selber sagt - der AfD schaden.
Mit Sicherheit schadet es dann der AFD. Ich glaube allerdings dass die CDU zwischenzeitlich so verblödet ist und einen Merkelklon installiert.
JA--für das Recht auf eine eigene Meinung ;)

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2758
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von piscator » Do 1. Nov 2018, 13:13

Martinus hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben: wenn ein konservativer Wirtschaftslobbist und Hardliner nicht Parteivorsitzender wird, denn das würde - wie Gauland selber sagt - der AfD schaden.
Mit Sicherheit schadet es dann der AFD. Ich glaube allerdings dass die CDU zwischenzeitlich so verblödet ist und einen Merkelklon installiert.
Das glaub ich nicht. Bedingt durch die lange Amtszeit von Angela Merkel in der CDU haben sich mit Sicherheit Netzwerke gebildet, die Lösungen für die Zeit nach Merkel parat haben.
Und ich gehe auch davon aus, dass die schleichende sozialdemokratisierung der CDU von sehr vielen CDU Anhängern äußerst kritisch gesehen wird.

Hier sehe ich die Notwendigkeit, als Gegenpol zu dem weit verbreiteten Sozialismus eine konservativere Ausrichtung der CDU zu lancieren.

Ob das der AfD schadet? Ich weiß nicht. Ist nicht so wichtig, denn die AfD demontiert sich selbst, da sie es nicht schafft, die braunen Elemente sowie den Hass, die Häme und die offensichtlichen Lügen aus der Partei zu verbannen.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35052
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Landtagswahlen allgemein

Beitrag von closs » Do 1. Nov 2018, 14:56

piscator hat geschrieben:Hier sehe ich die Notwendigkeit, als Gegenpol zu dem weit verbreiteten Sozialismus eine konservativere Ausrichtung der CDU zu lancieren.
Warum lebe ich in diesem Land (Wessie) seit über 60 Jahren und habe noch nie gemerkt, dass es hier Sozialismus gibt? - Wo ist mir da etwas entgangen?

Antworten