die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Politik und Weltgeschehen

Brauchen wir hier mehr oder weniger Wölfe?

mehr Wölfe!
3
33%
NOCH VIEL MEHR WÖLFE!
2
22%
nur so viel Wölfe, wie im Moment da sind
2
22%
eher weniger Wölfe
0
Keine Stimmen
gar keine Wölfe
2
22%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6811
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Janina » Mi 10. Okt 2018, 14:05

Detlef hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
Detlef hat geschrieben:Ich bewerte die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland als großen Erfolg für den Naturschutz.
Wohl eher ein Erfolg des Mauerfalls.
Zwischen Polen und Sachsen stand keine Mauer. ;)
Aber zwischen Sachsen und Deutschland. *schnellwegduck*

Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Munro » Mi 10. Okt 2018, 14:35

piscator hat geschrieben:Das Problem löst sich von alleine, wenn sich die Wölfe dem Zeitgeist anpassen und sich vegan ernähren. :lol:
Dem stimme ich zu 100 Prozent zu!

Hier beißen sich die Gutmenschen vom Dienst selbst in den Schwanz.
Denn Menschen die Fleisch essen, sind ja alle sehr sehr pöööööse.
Aber Wölfe, die Lämmer verspeisen, sind politisch völlig korrekt und in Ordnung! :D :lol: :devil:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2883
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von piscator » Mi 10. Okt 2018, 14:44

Das Problem liegt darin, dass ein Teil der Veganer (nicht alle!) sehr militant auftritt, Andersdenkende sehr schnell schmäht oder beleidigt und meist intolerant ist.

An sich unterhalte ich mich gerne mit anderen Menschen über Essen und Trinken, bei Veganern habe ich jedoch schon erlebt, dass die bei einer offiziellen Veranstaltung am Büffet ausgerastet sind und andere Gäste als Alkoholiker und Leichenfresser bezeichnet haben.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Munro » Mi 10. Okt 2018, 17:23

Hier mal schnell ein Wolfslied:

-----------------

Wilhelmus von Nassaue
bin ich, ein deutscher Wolf.
Dem Vaterland getreue
blieb ich, drum fahr ich Golf.

Ein Wölfling von Oranien
bin ich, frei unverwehrt.
Die Wölfe von Hispanien
hab ich allzeit geehrt.

Sicher kennt ihr das Original.
Eben hab ich die letzten 2 Zeilen noch mal umgedichtet, damit sie etwas wölfischer klingen.


Wilhelmus von Nassaue
bin ich, ein deutscher Wolf.
Dem Vaterland getreue
blieb ich, drum fahr ich Golf.

Ein Wölfling von Oranien
bin ich, frei unverwehrt.
Die Schafe von Hispanien
hab ich stets gern verzehrt.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Esperanzia
Beiträge: 1886
Registriert: Di 1. Jan 2019, 10:47
Wohnort: anderswo

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Esperanzia » Do 14. Feb 2019, 14:07

Es gibt Fortschritte: Wölfe töten Pferd
Herden mit großen Nutztieren können sich vor Angriffen schützen, heißt es. Doch in Niedersachsen hat ein Rudel Wölfe ein Pferd getötet. Nun streiten Anwohner und Naturschützer um den Abschuss des Leitwolfs.
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 53065.html

Vorschlag zur Güte:

Die edlen edlen Wölfe sollten die pööösen pööösen Menschen edlich mal alle verspeisen.

Damit a Ruh is.
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.

thomas4
Beiträge: 634
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von thomas4 » Do 14. Feb 2019, 15:07

Ja, ich halte Wölfe in der Tat für edle Tiere - aber eben Tiere. Meiner Ansicht nach ist es ein Fehler, Wölfe sich wieder so vermehren zu lassen, dass man hernach wiederum das Problem hat, ihrer Herr zu werden. Es mag einige Menschen geben, die mit Wildtieren gemeinsam leben können, aber die wenigsten davon dürften in Deutschland leben. Die wenigsten Menschen haben noch einen gesunden Bezug zu Tieren. Das sieht man schon daran, dass manche solcher "Helden der Wildnis" Wölfe gefüttert haben. Wölfe (und andere Räuber) werden für zu doof und zu harmlos gehalten, als dass man sie wirklich respektieren würde. Wenn man in Kanada sieht, wie Touristen aus ihren Autos steigen und auf 3 Meter an einen Grizzly herangehen, um ihn zu filmen oder einen gut eine Tonne schweren Büffel auf der Straße reizen, fragt man sich unwillkürlich, wer die größere Macke hat.

Esperanzia
Beiträge: 1886
Registriert: Di 1. Jan 2019, 10:47
Wohnort: anderswo

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Esperanzia » Di 19. Feb 2019, 13:23

piscator hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 13:43
Das Problem löst sich von alleine, wenn sich die Wölfe dem Zeitgeist anpassen und sich vegan ernähren. :lol:
:engel: :D :thumbup: :clap:
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.

Esperanzia
Beiträge: 1886
Registriert: Di 1. Jan 2019, 10:47
Wohnort: anderswo

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Esperanzia » Di 19. Feb 2019, 13:23

Darum mögen Wölfe die Bundeswehr so gern
Am Anfang, so beschreibt es Ilka Reinhardt, stand ein Rätsel. Bei der Rückkehr des Wolfes nach Deutschland um die Jahrtausendwende war Forschern etwas Merkwürdiges aufgefallen: Die Tiere ließen sich nicht, wie zu erwarten gewesen wäre, in gesetzlich geschützten Naturgebieten wie etwa Biosphärenreservaten nieder. Stattdessen wurden sie zunächst vor allem auf Truppenübungsplätzen heimisch: in der Oberlausitz in Sachsen, bei Lübtheen und Ueckermünde in Mecklenburg-Vorpommern, bei Altengrabow in Sachsen-Anhalt - auch wenn zwischen den Flächen teils große Strecken lagen.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 53971.html

Vielleicht kann die Bundeswehr ja nun die Wölfe zu Soldaten ausbilden?
Jetzt, wo es keine Wehrpflicht mehr gibt.
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.

jesher
Beiträge: 863
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 16:01

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von jesher » Di 19. Feb 2019, 14:27

Wölfe sollten dort gejagd werden, wo sie nicht mehr in die Lebenswirklichkeit der Menschen passen. Sobald das erste Kind von einem Wolfsrudel gerissen wird, ist es zu spät umzudenken... zumindest für dieses Kind.

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 845
Registriert: So 12. Feb 2017, 12:09
Wohnort: Alfred-Kunze-Sportpark

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Detlef » Mi 20. Feb 2019, 05:33

jesher hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 14:27
Wölfe sollten dort gejagd werden, wo sie nicht mehr in die Lebenswirklichkeit der Menschen passen. Sobald das erste Kind von einem Wolfsrudel gerissen wird, ist es zu spät umzudenken... zumindest für dieses Kind
Nun ja...Woelfe sind sehr scheu. Nach deiner Logik waere es viel dringender, jegliichen Gebrauch von KFZ aller Arten zu verbieten.
Die Wahrheit lässt sich pachten, mit dem Glauben an des Gottes Sohn, doch die Thesen sind vergänglich, allen Gläubigen zum Hohn! (Gert Reichelt)

Antworten