die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Politik und Weltgeschehen

Brauchen wir hier mehr oder weniger Wölfe?

mehr Wölfe!
2
29%
NOCH VIEL MEHR WÖLFE!
2
29%
nur so viel Wölfe, wie im Moment da sind
2
29%
eher weniger Wölfe
0
Keine Stimmen
gar keine Wölfe
1
14%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Munro » Mi 10. Okt 2018, 10:31

Btw: Weder in England noch in Schottland noch in Wales gibt es Wölfe.
Und in Irland auch nicht, soweit ich weiß
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Munro » Mi 10. Okt 2018, 10:33

Pluto hat geschrieben: Ich finde es gut, dass wir wieder Wölfe haben.
Ich finde es NICHT gut, dass diese Rumpelwölfe wieder da sind.
Sie sollten in Sibirien bleiben, aber auch dort nur in menschen- und schaf-losen Gegenden. :)
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Munro » Mi 10. Okt 2018, 10:35

Pluto hat geschrieben: Es zeigt, dass sich die Mühen der Umweltschützer auszahlen.
Und was ist mit den Menschen-Schützern?
Geht Wolfs-Schutz nun vor Menschenschutz?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Munro » Mi 10. Okt 2018, 11:09

Übrigens warn hier in Deutschland früher auch mal Pest-Bakterien.
Da wäre es doch nur recht und billig, dass die auch zurückkehren.
So im Sinne des Umweltschutzes.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2847
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von piscator » Mi 10. Okt 2018, 11:17

Okay, da haben ein paar Wölfe ein paar Schafe gerissen. Sofort bricht alles in Panik aus. :roll:
Nach dem amtlichen Statistiken gibt es rund 1,57 Mio Schafe in Deutschland.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 831
Registriert: So 12. Feb 2017, 12:09
Wohnort: Alfred-Kunze-Sportpark

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Detlef » Mi 10. Okt 2018, 12:18

piscator hat geschrieben:Okay, da haben ein paar Wölfe ein paar Schafe gerissen. Sofort bricht alles in Panik aus. :roll:
Nach dem amtlichen Statistiken gibt es rund 1,57 Mio Schafe in Deutschland.
...und rd. 82 Mio. Menschen und rd. 100 Wölfe. Statt dem inneren Trieb zu folgen und auf den Schwächsten rumzuhacken, wäre es eigentlich mal an der Zeit, ein paar Vorurteile abzubauen.
https://www.bund-naturschutz.de/tiere-i ... akten.html
Die Wahrheit lässt sich pachten, mit dem Glauben an des Gottes Sohn, doch die Thesen sind vergänglich, allen Gläubigen zum Hohn! (Gert Reichelt)

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43594
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Pluto » Mi 10. Okt 2018, 13:31

Munro hat geschrieben:Und was ist mit den Menschen-Schützern?
Geht Wolfs-Schutz nun vor Menschenschutz?
Wovor willst du den Menschen schützen?

Die Rehe wurden ja von den Menschen gejagt und fast ausgerottet, was die Wölfe dazu bringt, wenn sie hunger haben, auch mal ein Lamm zu reißen. Wenn man die Zahlen vergleicht, ist das nicht schlimm.
Leider ist die Phobie gegenüber Wölfen bei uns weit verbreitet und stammt aus dem Mittelalter. Die Tatsache, dass Wölfe in Rudeln auftreten macht vielen Menschen Angst. Doch dies Furcht ist nicht angemessen. Ein Wolf weiß, dass er keinen Menschen angreift.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2847
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von piscator » Mi 10. Okt 2018, 13:43

Das Problem löst sich von alleine, wenn sich die Wölfe dem Zeitgeist anpassen und sich vegan ernähren. :lol:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 831
Registriert: So 12. Feb 2017, 12:09
Wohnort: Alfred-Kunze-Sportpark

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von Detlef » Mi 10. Okt 2018, 13:47

piscator hat geschrieben:Das Problem löst sich von alleine, wenn sich die Wölfe dem Zeitgeist anpassen und sich vegan ernähren. :lol:
Wieso "Zeitgeist"? Frag nach bei @Roland, dem nach lag füher auch Lamm bei Löwe...oderso...
Die Wahrheit lässt sich pachten, mit dem Glauben an des Gottes Sohn, doch die Thesen sind vergänglich, allen Gläubigen zum Hohn! (Gert Reichelt)

thomas4
Beiträge: 232
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland

Beitrag von thomas4 » Mi 10. Okt 2018, 13:56

Munro hat geschrieben:Ich finde es NICHT gut, dass diese Rumpelwölfe wieder da sind. [] Übrigens warn hier in Deutschland früher auch mal Pest-Bakterien.
Da wäre es doch nur recht und billig, dass die auch zurückkehren.
Es gibt nur wenige Fälle, in denen wirklich und nachweisbar Menschen von Wölfen angefallen und verletzt oder getötet waren. Bei der Pest waren es wohl ein paar Menschen mehr, die ihr zum Opfer fielen. Insofern halte ich Deinen Vergleich für sehr daneben gegriffen. Abgesehen davon sind es die Menschen, die hier in D. durch dummes Verhalten dafür sorgten, dass Wölfe einigen Menschen zu dich auf die Pelle gerückt sind. Ich halte Wölfe für wundervolle und wunderschöne Tiere, die überdies ein sehr ausgeprägtes Sozialverhalten besitzen und ziemlich "plietsch" sind. Mit ihnen ist, finde ich, Deutschland ein wenig reicher geworden.

Antworten