die Nachfolger für Angela Merkel

Politik und Weltgeschehen
R.F.
Beiträge: 5825
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von R.F. » Do 1. Nov 2018, 14:06

piscator hat geschrieben: - - -
Lieber Erwin, kritisieren ist leicht, aber sage doch einfach mal, warum Merz der falsche Mann sein soll und wen du als geeignet ansiehst, die anstehenden Probleme zu lösen.
Und bitte nicht wieder kryptische biblische Aussagen, die nur du alleine verstehst. Einfach ein paar klare verständliche Sätze für Normalbürger, die jeder nachvollziehen kann.
So schwer von Begriff bist Du doch gar nicht, mein lieber Piscator. Ich verknüpfe eben aktuelle Entwicklungen gerne mit Vorhersagen, was manche fuchs-teufels-wild macht. Politiker und politische Autoren ihrerseits vergleichen gegenwärtige Gegebenheiten mit geschichtlichen Erfahrungen und schließen daraus auf künftige Entwicklungen.

Es ist mir noch nicht klar, welche Kreise den Merz ins Spiel brachten. Ich nehme an, dass diese Kreise hoffen, mit ihm eine(n) ihnen genehme(n) Nachfolger/in der Frau Merkel auf den Kanzlerstuhl zu bringen. Denn das Risiko ist immens, dass mit einem eigenwilligen Nachfolger die transatlantischen Beziehungen geschwächt werden. Was den möglichen Verlust von Billionen Dollar umfassenden Investitionen deutscher Kapitalhalter bedeuten könnte.

Man könnte daraus schließen, dass Merz der richtige Mann ist, je nachdem, auf welcher Seite man steht. Sein Einsatz könnte aber auch einem den US-Verbindungen abgeneigten Politikers auf den Kanzlerstuhl verhelfen. Genau das wird meines Erachtens passieren.

Übrigens: Wo siehst Du Probleme?

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3564
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von Munro » Di 6. Nov 2018, 17:40

Man munkelt von 12 möglichen Nachfolgern, die sich aber noch nicht ge-outet haben.
Wer sollen die denn sein?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35057
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von closs » Di 6. Nov 2018, 19:25

Munro hat geschrieben:Man munkelt von 12 möglichen Nachfolgern, die sich aber noch nicht ge-outet haben. Wer sollen die denn sein?
Andreas, Bartholomäus, Jacobus der Ältere, Jacobus der Jüngere, Johannes, Judas, Matthäus, Petrus, Philippus, Simon, Thaddäus und Thomas. :idea:

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von Martinus » Di 6. Nov 2018, 19:31

Herr Closs :o die Sache ist ernst
JA--für das Recht auf eine eigene Meinung ;)

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3564
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von Munro » Di 6. Nov 2018, 19:38

closs hat geschrieben: Andreas, Bartholomäus, Jacobus der Ältere, Jacobus der Jüngere, Johannes, Judas, Matthäus, Petrus, Philippus, Simon, Thaddäus und Thomas. :idea:
Ja, auf die Apostel-Idee bin ich auch schon gekommen! :idea:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3564
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von Munro » Di 6. Nov 2018, 19:39

Annegret Kramp-Karrenbauer, amtierende CDU-Generalsekretärin
Christian Fleisinger
Detlef Felix Hartmann
Matthias Herdegen, Professor für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Universität Bonn
Sabine Herrenbruch
Jan-Philipp Knoop, Jura-Student aus Berlin
Friedhelm Kölsch
Friedrich Merz, ehemaliger Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (2000–2002)
Jörg Paulusch
Andreas Ritzenhoff, Unternehmer aus Marburg (Geschäftsführer der Seidel GmbH & Co. KG)[10]
Jens Spahn, amtierender Bundesminister für Gesundheit[
Norbert Stegner

Diese Namen habe ich bisher gefunden.
Was ich nicht weiß: Sind diese Namen alle amtlich bestätigt?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35057
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von closs » Di 6. Nov 2018, 20:17

Martinus hat geschrieben:Herr Closs :o die Sache ist ernst
Wie konnte mir das entgehen? - Je suis désolé. :angel:
Munro hat geschrieben:Was ich nicht weiß: Sind diese Namen alle amtlich bestätigt?
Vermutlicht NICHT. - "Amtlich" werden sie vermutlich erst kurz vor der Wahl, denn bis dahin werden viele zurückgezogen haben und möglicherweise Empfehlungen abgeben haben ("Liebe Delegierte, die mich wählen wollten: Gebt bitte Eure Stimme jetzt an bspw. Merz").

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14740
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von Magdalena61 » Mi 7. Nov 2018, 01:39

Pluto hat geschrieben:Meinerseits...
bin ich froh, dass Friedrich Merz für den Vorsitz der CDU kandidiert. Ich würde ihm meine Stimme geben.
Sein bisheriger Arbeitgeber Blackrock wird gerade von der Steuerfahndung gefilzt spiegel-online. Friedrich Merz ist seit 2016 Chef des Aufsichtsrats. Die Untersuchungen betreffen einen Zeitraum vor 2016.
Wenn da was rauskommt, eventuell auch ab 2016, wird ihm das zum Nachteil ausgelegt werden. Und damit wäre der Einzige, der als Quereinsteiger so etwas wie Souveränität an den Tag legen kann, dann raus aus dem Rennen um den Parteivorsitz.
LG

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von Martinus » Mi 7. Nov 2018, 07:53

Magdalena61 hat geschrieben:Sein bisheriger Arbeitgeber Blackrock wird gerade von der Steuerfahndung gefilzt
sicherlich Zufall das es gerade jetzt passiert ;)
JA--für das Recht auf eine eigene Meinung ;)

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3564
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: die Nachfolger für Angela Merkel

Beitrag von Munro » Mi 7. Nov 2018, 11:11

closs hat geschrieben: "Amtlich" werden sie vermutlich erst kurz vor der Wahl, denn bis dahin werden viele zurückgezogen haben und möglicherweise Empfehlungen abgeben haben ("Liebe Delegierte, die mich wählen wollten: Gebt bitte Eure Stimme jetzt an bspw. Merz").
So wird's wohl gehen ....
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten