Nine-Eleven: 11. September 2001

Politik und Weltgeschehen
janosch
Beiträge: 4087
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von janosch » Mo 8. Okt 2018, 19:10

sven23 hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:Wir können den janosch ja mal ein Feuerchen im Garten machen lassen, wo er dann Aluminium rein wirft, wenn es glüht, etwas warten lassen und dann soll er einen Eimer Wasser drüber kippen. Allerdings werde ich dann seine lustigen Beiträge vermissen. Also lieber nicht nachmachen liebe (Verschwörungs)Kinderchen, es wäre ein einmaliges Experiment, welches euch zwar widerlegt aber auch für euer Ableben sorgt.
Man kann ja auch die Aussagen der Feuerwehrleute ernst nehmen, die von Explosionen berichtet haben.

Sorry aber diese Video erklärt nicht, wie diese angeblichen Flugzeugen in ein Butterturm inneren gelangt haben und anschließen Explodierten von innen nach Ausen! :yawn:

Schweige von ein Flugzeugnase das ganze Gebäude durchgejagt und anderes Seite des Gebäude unbeschadet herausgeguckt! :clap: :lol:


Du kannst mein Lieber Newton dritte Gesetz nicht umgehen!

Übrigens diese Geschwindigkeiten, was eurer Wunder "Kinetische Energie" Berechtigen sollte ist Sinnlos und unmöglich, alles auf den Luft gegriffen.

Es gibt kein einzige beweis in diese Geschwindigkeit, Gegenteil, nach die Fake Video Bewertungen ergeben das diese Flugzeugen nicht mehr als 500 Km/std fliegen könnten! Die echte hinweisen genau die Backbox liefern sollte, gibt es nicht! Bis jetzt die beste Gegenbeweis für diese Unrealistischen Geschwindigkeit sind diese Gefaket Videos! Alle ohne ausnahmen...Es gibt kein einzige LIVE Video das beweisen das überhaupt Flugzeugen wahren.

Hier kannst du ein Besser Bild machen von diese „ZDF“ US Experten die in Wort kommen...

Lohnt sich die ganze anschauen!

https://www.youtube.com/watch?v=1v1sML2vRrM


@ pluto du kannst auf dein Frage, in diese Video Antwort bekommen, wann und wie wurden diese Türmen, Exakt die „Wartungsarbeiten" durch geführt! ;)

janosch
Beiträge: 4087
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von janosch » Di 9. Okt 2018, 08:41

@
All..

Und eins sehr wichtige Faktor wird ausgelassen bei Betrachtung diese angeblichen Flugzeug einstürzen in WTZ 1 und 2, das zeigen gut die unrealistische gezeigten Animationen, wie zwischen ein oder zwei Stockwerk diese Flugzeugen "einfach reingerutscht". Wie ins Butter, und andere seite der Nase unbescahdet herausschaut! :clap:


Durch Sprengungen geformte Silhouetten zeigt von diese angeblichen Flugzeug ca. 20 grad schräglage, damit sein ganze flügelbreite 48 Meter mindesten 8 Stockwerk und mit stabile wagerecht liegende Stahlbeton Böden oder Büro Decken gleichermaßen erwischt und wie nix , wie in Lehre Raum einfach verschwunden! Goost Flugzeug! Ich weiß nicht wo habt eure Technischen Kenntnis von ein Solche Gebäude. Nur ein einfache „Stahblack Gebäude“. :o


In diese Fake Simulationen, nicht bei einzigen wird das berücksichtigt! Wohl gemerkt mit ein Rumpf Durchmesser ein Boeing 767 ist über 5Meterund Spannweite 48 Meter!!!


Seit wann wird ein Büro mit 4 oder 5 meter Raum höhe gebaut?? :roll:

Eigentlich sollte diese Flugzeug mindestens fünf oder sieben teile gleichmäßig zerschellt und in diese Stockwerken schön verteilt! Weil die wagerecht stehend de Massiv Böden würde bei ein Flugzeug wie ein Buttermesser dienen. :clap:

Jeweils jede Stockwerk verstärkt war mit Längsseite massive „I" STAHL Träger! Mehrfach!!!

Also Leute, ihr seid immer noch 100% Überzeugt von ein Solche Crash was NUR in Cartoon Physik und Hollywood möglich ist? :roll:

Ich sagte doch, Erst sollte Klären wie überhaupt diese angeblichen Flugzeugen, mit "Berührung Allah Finger" in diese gäbeude Schaden los (sichtbar) durch diese Massive Stahl und Stahlbeton Konstruktion reingerutscht!

Dann könne wir darüber debattieren wie diese Türmen so Präzis runtergeholt wurde!

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2666
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Abischai » Di 9. Okt 2018, 11:35

Travis hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Man kann ja auch die Aussagen der Feuerwehrleute ernst nehmen, die von Explosionen berichtet haben.
Die gefährliche Eigenschaft von Aluminium in bestimmten Zuständen war mir neu. Danke dafür.
Es gibt mehrer konkrete Mischungen aus Aluminium und Eisen(III)Oxid, das "Thermit", oder ferner mit Schwefel und Barium(-irgendwas), das Thermat, was für militärische Zwecke verwendet wird und an sich ein Sprengstoff ist.
Der "Witz" dabei ist das brennende Aluminium. Wenn Aluminium einmal brennt, dann rette sich wer kann, aber ehe das erst mal brennt, das geht nicht so einfach. Ich habe mehrere verschiedene Brandversuche mit Aluminium gemacht. Es oxidiert in einem Stützfeuer, aber zum autarken Brennen habe ich es nie bringen können. Ich habe immer nur einen verschmolzenen Klumpen erhalten, kein Inferno.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43594
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Pluto » Di 9. Okt 2018, 12:20

Abischai hat geschrieben:
Travis hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Man kann ja auch die Aussagen der Feuerwehrleute ernst nehmen, die von Explosionen berichtet haben.
Die gefährliche Eigenschaft von Aluminium in bestimmten Zuständen war mir neu. Danke dafür.
Es gibt mehrer konkrete Mischungen aus Aluminium und Eisen(III)Oxid, das "Thermit", oder ferner mit Schwefel und Barium(-irgendwas), das Thermat, was für militärische Zwecke verwendet wird und an sich ein Sprengstoff ist.
Der "Witz" dabei ist das brennende Aluminium. Wenn Aluminium einmal brennt, dann rette sich wer kann, aber ehe das erst mal brennt, das geht nicht so einfach. Ich habe mehrere verschiedene Brandversuche mit Aluminium gemacht. Es oxidiert in einem Stützfeuer, aber zum autarken Brennen habe ich es nie bringen können. Ich habe immer nur einen verschmolzenen Klumpen erhalten, kein Inferno.
Die Temperaturen waren zu niedrig, oder es fehlte das Wasser.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2847
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von piscator » Di 9. Okt 2018, 12:22

janosch hat geschrieben: Und eins sehr wichtige Faktor wird ausgelassen bei Betrachtung diese angeblichen Flugzeug einstürzen in WTZ 1 und 2, das zeigen gut die unrealistische gezeigten Animationen, wie zwischen ein oder zwei Stockwerk diese Flugzeugen "einfach reingerutscht". Wie ins Butter, und andere seite der Nase unbescahdet herausschaut! :clap:
Durch Sprengungen geformte Silhouetten zeigt von diese angeblichen Flugzeug ca. 20 grad schräglage, damit sein ganze flügelbreite 48 Meter mindesten 8 Stockwerk und mit stabile wagerecht liegende Stahlbeton Böden oder Büro Decken gleichermaßen erwischt und wie nix , wie in Lehre Raum einfach verschwunden! Goost Flugzeug! Ich weiß nicht wo habt eure Technischen Kenntnis von ein Solche Gebäude. Nur ein einfache „Stahblack Gebäude“. :o
Du hast natürlich Recht, Janosch. Das waren nie und nimmer Flugzeuge und das kann man auch beweisen:
Die Terroristen waren Moslems. Ich denke, da sind wir uns einig. Und was nutzen Moslems üblicherweise zur Fortbewegung? Richtig: Kamele.
Nun können Kamele bekanntermaßen nicht fliegen. Und wie behilft sich der schlaue Moslem in so einen Fall? Ist doch ganz einfach. Er nimmt einen Teppich.
Fliegende Teppiche wie bei "1000 und1 Nacht", das ist die Lösung. Am besten gewebt aus speziellen Nano-Sprengstoff-Fasern, wo noch richtige Atome drin sind und nicht das künstliche Molekülzeugs.

So ein Teppich ist die ideale Waffe, er ist für das Radar unsichtbar, erbraucht keinen Treibstoff, ist daher umweltfreundlich und einfach zu fliegen.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43594
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Pluto » Di 9. Okt 2018, 12:27

janosch hat geschrieben:Lohnt sich die ganze anschauen!
Ich schaue mir sicher nicht ein 4 Stunden-Video an.
janosch hat geschrieben: https://www.youtube.com/watch?v=1v1sML2vRrM

@ pluto du kannst auf dein Frage, in diese Video Antwort bekommen, wann und wie wurden diese Türmen, Exakt die „Wartungsarbeiten" durch geführt! ;)
Zitat aus dem Video: "Das Ganze passierte, weil der Stahl angefangen hat zu schmelzen".
Hier das Wesentliche: Die Flugzeuge rasten in die Türme und das brennende Kerosin schmolz das Eisen (bis etwa 2000 Grad), wodurch eine Kettenreaktion den Zusammenbruch der Türme hervorbrachte. Ende der Geschichte.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6782
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Janina » Di 9. Okt 2018, 13:10

Pluto hat geschrieben:Hier das Wesentliche: Die Flugzeuge rasten in die Türme und das brennende Kerosin schmolz das Eisen (bis etwa 2000 Grad), wodurch eine Kettenreaktion den Zusammenbruch der Türme hervorbrachte. Ende der Geschichte.
Das ist ja nun auch auf jedem Video davon zu sehen. :yawn:
Nur was gibts daran noch rumzudeuten? Soll der Brand jetzt irgendwelche Sprengladungen aktiviert haben oder was?

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2329
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Travis » Di 9. Okt 2018, 13:15

Janina hat geschrieben:Soll der Brand jetzt irgendwelche Sprengladungen aktiviert haben oder was?
Ja, so ähnlich. Im letzten Video von sven23 wird berichtet, dass Feuerwehrleute einige Explosionen gehört hatten, kurz bevor das Gebäude in sich zusammensackte.

Ebenfalls floss flüssiges Metall aus dem Gebäude, weshalb seitens zweier Fachleute von Aluminium-Explosionen ausgegangen wird. Immerhin befanden sich einige Tonnen dieses Metalls im Gebäude (vom Flugzeug), hätte in flüssiger Form nach unten strömen und mit dem Sprinkler-Wasser in Kontakt kommen können.
-Areopag Raumpfleger-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6782
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Janina » Di 9. Okt 2018, 13:51

Travis hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Soll der Brand jetzt irgendwelche Sprengladungen aktiviert haben oder was?
Ja, so ähnlich. Im letzten Video von sven23 wird berichtet, dass Feuerwehrleute einige Explosionen gehört hatten, kurz bevor das Gebäude in sich zusammensackte.
In einem sorgfältigen Bericht darf niemals Beobachtung und Interpretation vermischt werden. Knallgeräusch wäre eine Beobachtung, Explosion eine Deutung.
So würde es mich kein bisschen wundern, wenn es rumpelt, wenn der Laden zusammensackt. Wo da Spielraum sein soll, eine "Explosion" heraus zu hören, ist mir ein Rätsel.

Dazu stellt sich die Frage, von wo man das gehört haben will? Entweder der Beobachter stand am Boden 400m entfernt davon, oder er ist tot und hat gar nichts berichtet.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2329
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Travis » Di 9. Okt 2018, 14:14

Janina hat geschrieben:In einem sorgfältigen Bericht darf niemals Beobachtung und Interpretation vermischt werden.
Aus diesem Grund wollten die zwei in dem Video genannten Fachleute Zugriff auf die noch immer verfügbaren Trümmerteile erhalten, was ihnen bislang verwehrt wurde. Dort müssten sich beträchtliche Reste von Aluminium und deren Explosionsrückstände finden. Soweit ich die Infos in dem Film richtig verstanden habe, wäre Aluminium in der Lage das Gebäude entgültig soweit zu destabilisieren, dass sein Einsturz plausibel wäre.

Ohne den Einfluß von Aluminium hätte der Flammenschutz um die Stahlgerüste großteils zerstört sein müssen, was dann allerdings nicht erst nach 2 Stunden zu einem Einsturz geführt hätte. Flüssiges Aluminium in Kontakt mit Wasser würde, nach Ansicht der dort genannten Experten, alle Fragen klären. Von Verschwörungen geht in dem Film übrigens niemand aus. Weder die Feuerwehrleute noch die Autoren des Films noch die zwei Experten.
-Areopag Raumpfleger-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Antworten