mut

Literatur, Malerei, Bildhauerei
Benutzeravatar
erbreich
Beiträge: 563
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:28
Wohnort: Emmental
Kontaktdaten:

mut

Beitragvon erbreich » Sa 4. Aug 2018, 12:06

mut zur freude am leben
lässt sich trefflich verweben
mit mut zur fürsorge im leiden
du kannst dich für beides entscheiden

das eine lebt vom anderen
und steht auf ihm als fundament
wirst du sie beide ehren
bleibt nichts ambivalent

fürsorglich sein macht freude
braucht nur ein bisschen mut
und bitte nicht vergeude
den mut als tunichtgut

der nach aussen stark will scheinen
cool und unverletzt
doch im innern lebt ein weinen
das dich mit mir vernetzt

so dass in dir wie auch in mir
eine stille stimme spricht
bitte sei ein kavalier
und verletz mich nicht

das ist die tiefste sehnsucht
in unser aller herzen
wir suchen nicht die flucht
vor herzeleid und schmerzen

doch wollen wir dem leid
mit fürsorge begegnen
denn das ist unser eid
dass wir die menschen segnen

denn nur der mensch der leidet
muss andre leiden machen
und nur wer mich beneidet
muss einen streit entfachen

ich will darauf verzichten
ich will frieden stiften
dafür brauch ich mut
dann wird alles gut

fürsorglichkeit und freude
die gehen hand in hand
sie sind als geistgebäude
für frieden der garant

und bist du noch so böse
hinter all deinem getöse
höre ich dein herz das spricht
ich bitte dich verletz mich nicht

diesen wunsch erfüll ich gerne
und sei es auch von ferne
wenn ich irgend kann
befrei ich selber mich vom bann

der leidenschaften gier und hass
uns beiden kommt das sehr zupass
vielleicht gelangen wir auf diese weise
heraus aus eingefahrenem geleise

und überwinden was uns quält
indem der lebensmut uns stählt
und uns fähig macht zu lieben
statt uns wieder zu bekriegen

fürsorglichkeit in leiden
müssen wir nicht meiden
sie als das wahre glück
führt uns zu uns zurück

ein schönes sommerwochenende wünscht
erbreich
Die Frage, die ich bin, sucht nicht die Antwort in dem Sinn, dass ein Wort mir könnte klären, was nur die Frage kann gewähren.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3124
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: mut

Beitragvon Munro » Mo 6. Aug 2018, 22:24

Warum die Kleinschreibung?
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
erbreich
Beiträge: 563
Registriert: Di 24. Dez 2013, 11:28
Wohnort: Emmental
Kontaktdaten:

Re: mut

Beitragvon erbreich » Mi 8. Aug 2018, 20:02

Munro hat geschrieben:Warum die Kleinschreibung?

Warum nicht? ;)
Die Frage, die ich bin, sucht nicht die Antwort in dem Sinn, dass ein Wort mir könnte klären, was nur die Frage kann gewähren.


Zurück zu „Kunstcafé“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast