Meriam Jahia Ibrahim Ischag

dagegen
Beiträge: 119
Registriert: Di 5. Nov 2013, 12:43

Re: Meriam Jahia Ibrahim Ischag

Beitrag von dagegen » Mi 31. Dez 2014, 11:11

closs hat geschrieben:... meines Erachtens lautet die Frage, wie fromm (meine ich im positivien Sinn des Wortes) das Bekennen zu Gott ist - und da kann man nicht reinschauen - und somit auch nicht urteilen. - Nimmt man ersatzweise den äußeren Anschein, fällt da Rahab durch und Rut bekennt innerlich rein.


Rahab fällt nicht durch, da sie im Stammbaum gelistet ist, der auf Jesus zuläuft. Diese Ehre liegt wohl nicht daran, dass sie "innterlich rein bekennt". Sondern in dem Stammbaum kommt zum Ausdruck, dass vor Gott alle Menschen Sünder sind. Da macht es keinen Unterschied, ob man Rahab neben Ruth stellt oder David, der ein Mörder ist und mit der Frau des ermordeten Urija den Salomon zeugt. Nur Jesus wird nicht nach dem Willen eines Mannes oder Fleisches gezeugt, er fällt als einziger aus dem grossen Stammbaum heraus.

LG dagegen

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 34932
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Meriam Jahia Ibrahim Ischag

Beitrag von closs » Mi 31. Dez 2014, 11:30

dagegen hat geschrieben: Sondern in dem Stammbaum kommt zum Ausdruck, dass vor Gott alle Menschen Sünder sind.
Das ist ok. - Aber kannst Du mir erklären, warum man sich exegetisch dreht und windet, um Rahab als Vorbild darzustellen - statt als Sünderin? - Denn der Verrat an die Israeliten ist Sünde, da selbstsüchtig motiviert.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43395
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Meriam Jahia Ibrahim Ischag

Beitrag von Pluto » Mi 31. Dez 2014, 11:37

dagegen hat geschrieben:Rahab fällt nicht durch, da sie im Stammbaum gelistet ist, der auf Jesus zuläuft. Diese Ehre liegt wohl nicht daran, dass sie "innterlich rein bekennt". Sondern in dem Stammbaum kommt zum Ausdruck, dass vor Gott alle Menschen Sünder sind. Da macht es keinen Unterschied, ob man Rahab neben Ruth stellt oder David, der ein Mörder ist und mit der Frau des ermordeten Urija den Salomon zeugt.
Das ist für mich unvorstellbar.

Wenn es einen Gott gibt, dann macht er einen Unterschied zwischen einem IS-Terroristen der mehrere Morde auf dem Gewissen hat, und Nicht-Mördern.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Antworten