Moloch Karachi

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43406
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Moloch Karachi

Beitrag von Pluto » Sa 22. Okt 2016, 11:35

closs hat geschrieben:Persönlich befürchte ich, dass die Zukunft eine Politik der Armuts-Mauern um Europa mit sich bringt - eine Politik, die im Ernstfall zur transatlantischen Konsens-Politik wird, was die NATO als Ersatz-Armee, die wir in Europa aus eigenen Stücken nicht zusammenkriegen, wieder stärken wird, weil ja Politik im ERnstfall auch verteidigt werden muss.
Das stimmt.
Der Mensch ist sich selbst am nächsten.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 34968
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Moloch Karachi

Beitrag von closs » Sa 22. Okt 2016, 11:55

sven23 hat geschrieben:Und was hilft das den Kindern in Karachi?
NIchts - da müsste man etwas anderes tun. - Aber es ist Träumerei - es wird
keine weltweite Macht geben, die Menschenrechte durchsetzen kann.
Pluto hat geschrieben:Wenn du den Vatikan überzeugen kannst, kannst du meiner Unterstützung sicher sein.
Der wäre sehr dafür und würde es begrüßen.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43406
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Moloch Karachi

Beitrag von Pluto » Sa 22. Okt 2016, 13:26

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Wenn du den Vatikan überzeugen kannst, kannst du meiner Unterstützung sicher sein.
Der wäre sehr dafür und würde es begrüßen.
Glaube ich nicht.
Warum geht er nicht mit gutem Beispiel voran?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 34968
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Moloch Karachi

Beitrag von closs » Sa 22. Okt 2016, 14:39

Pluto hat geschrieben:Warum geht er nicht mit gutem Beispiel voran?
Macht er ja schon. - Vor einiger Zeit stand in der ZEIT, dass die RKK, wenn man all deren humanitären Engagements in allen Ländern der Welt zusammenzählt, nach wie vor die größte Humanitäts-Einrichtung der Welt ist.

Sicherlich könnte man NOCH mehr machen - aber es würde kaum bemerkt werden. - Das Problem kann nur an der Wurzel, also durch die Staatengemeinschaft, gelöst werden.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Moloch Karachi

Beitrag von Magdalena61 » So 23. Okt 2016, 00:07

Momentan sieht absolut nichts nach Einigung aus.

Im Gegenteil. --

Wer nicht bereit ist, sein Brot mit den Hungernden zu teilen, der wird möglicherweise eines Tages selbst um Brot betteln müssen und kein Dach mehr über dem Kopf haben.

Den krassen Egoismus vieler unserer Landsleute sehe ich mit Unbehagen. Das Tun eines Menschen fällt auf ihn selbst zurück. Saat und Ernte. Immer und ausnahmslos. Seine Sünde wird ihn finden.
Selig sind die Barmherzigen...

Hat jemand das Video einmal aufgerufen? -- Karachi ist eine der größten Städte Pakistans. Aber wie sieht es dort aus? (!)

Ich war sehr überrascht. Müllberge mitten drin... Armut, alles so trist und ärmlich. Eine florierende Wirtschaft und eine motivierte, seelisch intakte und hoffnungsvolle Bevölkerung sehen anders aus.

Stagniert die Entwicklung, weil Babys auf den Müll geworfen werden, oder werden die Kids entsorgt, weil ihre Mütter aufgrund wirtschaftlicher Not bzw. sozialer Zwänge keinen anderen Ausweg wissen?

Unter meinen FB- Bekannten ist ein Christ aus Pakistan. Dort werden Christen übel verfolgt. Die Taliban sind Blinde, die Blinde führen wollen. -- Man hat wenig Lust, für diese Fremden und Fanatiker zu beten. Haben sie ihr Schicksal und den Zorn Gottes nicht selbst gewählt?
Doch, das haben sie.

Aber da sind die Babys- die aufgrund der Sünde ihres Volkes leiden und sterben müssen. Ich kann nicht einfach wegschauen. Wenn mich die Erwachsenen auch teilweise voll ankotzen-- die Kleinen sind unschuldig, und wenn Gott ihnen nicht hilft, wer soll es dann tun?
LG

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43406
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Moloch Karachi

Beitrag von Pluto » So 23. Okt 2016, 00:27

closs hat geschrieben:Vor einiger Zeit stand in der ZEIT, dass die RKK, wenn man all deren humanitären Engagements in allen Ländern der Welt zusammenzählt, nach wie vor die größte Humanitäts-Einrichtung der Welt ist.
Nicht die rkK, sondern das Rote Kreuz.
Das Rote Kreuz wird bekanntlich von Spenden finanziert, nicht vom Vatikan.
closs hat geschrieben:Sicherlich könnte man NOCH mehr machen - aber es würde kaum bemerkt werden. - Das Problem kann nur an der Wurzel, also durch die Staatengemeinschaft, gelöst werden.
Eigentlich kann es nur durch Russland und die USA gelöst werden.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 34968
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Moloch Karachi

Beitrag von closs » So 23. Okt 2016, 00:43

Pluto hat geschrieben:Nicht die rkK, sondern das Rote Kreuz.
Kann ich nicht widerlegen - ich beziehe mich auf eine gelesene Aussage. - Dann sind es halt zwei Große.
Pluto hat geschrieben:Eigentlich kann es nur durch Russland und die USA gelöst werden.
Was den mittleren Osten angeht, wohl ja. - Was die Welt angeht, reicht es nicht. - Da müssten weltweite Korrekturen im Finanzsystem gefunden wären, die eher an den USA scheitern würden.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43406
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Moloch Karachi

Beitrag von Pluto » So 23. Okt 2016, 00:54

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Nicht die rkK, sondern das Rote Kreuz.
Kann ich nicht widerlegen - ich beziehe mich auf eine gelesene Aussage. - Dann sind es halt zwei Große.
Nein. Es ist ein un dasselbe.
Das Rote Kreuz wird durch Spenden finanziert; die rkK dirigiert nur. Eigenes Geld fließt da nicht (kaum?) ein.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 34968
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Moloch Karachi

Beitrag von closs » So 23. Okt 2016, 01:18

Pluto hat geschrieben:die rkK dirigiert nur. Eigenes Geld fließt da nicht (kaum?) ein.
Das stimmt nicht - es gibt eine ganze Menge an Spendenaktionen und vor allem Endsendungen - die Leute überall vor Ort kosten doch Geld und werden über Orden, Vatikan oder Landeskirchen bezahlt.

Was ist der Unterschied zwischen einer RKK-Spende und einer Rotes-Kreuz-Spende?

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2709
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Moloch Karachi

Beitrag von Ska'ara » So 23. Okt 2016, 09:34

Magdalena61 hat geschrieben: Hat jemand das Video einmal aufgerufen? -- Karachi ist eine der größten Städte Pakistans. Aber wie sieht es dort aus? (!)

Ich war sehr überrascht. Müllberge mitten drin... Armut, alles so trist und ärmlich. Eine florierende Wirtschaft und eine motivierte, seelisch intakte und hoffnungsvolle Bevölkerung sehen anders aus.

Stagniert die Entwicklung, weil Babys auf den Müll geworfen werden, oder werden die Kids entsorgt, weil ihre Mütter aufgrund wirtschaftlicher Not bzw. sozialer Zwänge keinen anderen Ausweg wissen?
Ich habe mir das Video angesehen und war geschockt. Nie hätte ich solche Zustände in Pakistan für möglich gehalten. Mir zeigt es, dass der Islam eine kaltherzige Religion ist. Die Kinder werden weggeworfen, weil sie Mädchen sind oder weil Frauen vergewaltigt wurden und die Kinder damit ungewollt sind.

Eine vergewaltigte Frau gilt möglicherweise im Islam nicht mal als Opfer, eher als Täterin. Es wird also im Glauben geheuchelt, damit man in der Öffentlichkeit gut dasteht - vielleicht aus großer Angst. Würden diese Menschen an ihren Gott wirklich glauben, müsste ihnen doch bewusst sein, dass sie ihr Verhalten vor ihrem Gott nicht verstecken können. Auch dass eine Adoption so schlecht angesehen und teilweise tabuisiert wird, empfinde ich als verwerflich. Bei einer Adoption ist es den Menschen auch noch wichtig, dass die Kinder zu Muslimen erzogen werden - wenn nicht, gilt dies wohl mehr als Sünde als das Wegwerfen oder Töten von Kindern.

Antworten