Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Magdalena61 » Di 28. Mär 2017, 11:38

JackSparrow hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:Für Taschengeld zur Beschaffung von Alkohol ist Gott nicht zuständig.

Wo steht das?
Smalltalk?
Nicht nur Obdachlose sind ihm egal. Man denke nur an die ganzen ehemaligen Konzentrationslager, wo er seine Kinder niederträchtig im Stich ließ.
Und die Kreuzigung seines Sohnes verhinderte Er auch nicht... das ist wirklich un- er- hört!! Ein Skandal!!
LG

Benutzeravatar
NIS
Beiträge: 2691
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 15:01
Kontaktdaten:

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon NIS » Di 28. Mär 2017, 11:44

Magdalena61 hat geschrieben:
JackSparrow hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:Für Taschengeld zur Beschaffung von Alkohol ist Gott nicht zuständig.

Wo steht das?
Smalltalk?
Nicht nur Obdachlose sind ihm egal. Man denke nur an die ganzen ehemaligen Konzentrationslager, wo er seine Kinder niederträchtig im Stich ließ.
Und die Kreuzigung seines Sohnes verhinderte Er auch nicht... das ist wirklich un- er- hört!! Ein Skandal!!
LG

Vielleicht hat Gott nicht nur seinen Sohn, sondern auch sein Volk Israel (zur Vergebung der Sünden) geopfert? :roll:
Der Heilige Geist (Hauke)

WISSEN VON MACHT

JackSparrow
Beiträge: 3546
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon JackSparrow » Di 28. Mär 2017, 13:35

Magdalena61 hat geschrieben:Smalltalk?

Dann kann er mit anderen Menschen auch gegenteilige mündliche Absprachen vorgenommen haben.

Und die Kreuzigung seines Sohnes verhinderte Er auch nicht... das ist wirklich un- er- hört!! Ein Skandal!!

Unerhört ist, dass er Verprechungen abgab, die er nicht einhalten konnte. Dass er als rechtskräftig verurteilter Gotteslästerer hingerichtet wurde, erscheint mir hingegen völlig legitim für ein Volk, dessen Gott sogar für ungehorsame Söhne die Steinigung fordert. In einem modernen Sozialstaat würde man einem Menschen mit der gleichen Symptomatik eventuell in einer psychiatrischen Klinik Hilfe zukommen lassen.
Zuletzt geändert von JackSparrow am Di 28. Mär 2017, 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

JackSparrow
Beiträge: 3546
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon JackSparrow » Di 28. Mär 2017, 13:38

NIS hat geschrieben:Vielleicht hat Gott nicht nur seinen Sohn, sondern auch sein Volk Israel (zur Vergebung der Sünden) geopfert? :roll:

Weil ihm seine eigenen Gesetze nicht mehr gefielen, wo bereits alle Sünden mit ihren entsprechenden Bestrafungrn schriftlich festgehalten waren?

Benutzeravatar
Tyrion
Beiträge: 836
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 00:24

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Tyrion » Di 28. Mär 2017, 23:11

JackSparrow hat geschrieben:Dass er als rechtskräftig verurteilter Gotteslästerer hingerichtet wurde, erscheint mir hingegen völlig legitim für ein Volk, dessen Gott sogar für ungehorsame Söhne die Steinigung fordert.


Danke, wunderbar auf den Punkt gebracht!

In einem modernen Sozialstaat würde man einem Menschen mit der gleichen Symptomatik eventuell in einer psychiatrischen Klinik Hilfe zukommen lassen.


Stimmt. Zum Glück würde man heute niemanden wegen Gotteslästerung mehr hinrichten, geschweige denn kreuzigen. Der Gott der Bibel (also die Menschen, die die Bibeltexte verfassten) sieht das natürlich anders. Insofern war die Hinrichtung konsequent, auch wenn ich allein den Gedanken, jemanden wegen Blasphemie hinzurichten, grotesk finde. Wäre Jesus wirklich Gottes Sohn, wäre es schonIrnoie des Schicksals, dass er aufgrund der Gesetze von Papa hingerichtet wurde (aber wegen der Römer gekreuzigt und nicht nach guter alter Tradition gesteinigt wurde). Alles sehr traurig und grausam. Wie man bei diesem Hintergrund überhaupt zu diesem Gott beten kann und will, verstehe ich nicht.

Ich würde aber empfehlen, so zu beten, dass Jahwe nicht zornig wird. Also immer extrem unterwürfig und sich selbst klein und schlecht machend beten und allerdemütigst untertänigst bitten. Er kann ja recht übel reagieren, wenn er gereizt wird und sauer ist. Und er mag es ja, wenn man ihn anhimmelt und anbetet. Also immer erstmal schön huldigen und dann vielleicht eine Bitte einstreuen. (Mir wären Speichellecker zu nervig, aber ich bin ja nicht Jahwe, der braucht das der Legende nach).

(Es ist, nebenbei bemerkt, m.E. peinlich, dass wir immer noch einen Blasphemieparagraphen besitzen.)

Rembremerding
Beiträge: 3005
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Rembremerding » Mi 29. Mär 2017, 06:01

Mit Vollmacht, versöhnt mit dem Nächsten, sich und Gott, geduldig, in Demut, mit Lobpreis, bereits dankend, dass Gott bei einem Bittgebet schon am Werk ist.
Dieser katholische User ist hier dauerhaft inaktiv

Mimi
Beiträge: 527
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Mimi » Mi 29. Mär 2017, 20:02

Hallo,
Magdalena61 hat geschrieben:
Mimi hat geschrieben:Oder auch zum Beispiel, wenn ich ein großes Problem habe, dieses mich aber nicht anzusprechen traue
Warum nicht?


Mimi hat geschrieben:Oder auch zum Beispiel, wenn ich ein großes Problem habe, dieses mich aber nicht anzusprechen traue und stattdessen fromm für den Weltfrieden bitte….. damit kann ich nichts anfangen. Alles zu seiner Zeit und vor allem, dann, wenn’s echt! ist.
Ich muss Gott nichts vormachen, er weiß eh, was Sache ist.

Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich habe keinerlei Schwierigkeiten, meine Probleme vor Gott auszusprechen. Ich weiß aber, dass manche Leute da Hemmungen haben und es ihnen einfacher fällt, dann für den Weltfrieden zu beten – obwohl sie von ihrer inneren Problematik fast zerrissen werden.
LG
https://www.jenseits-des-jordan.com/

....Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden? (Galater 3,3)

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 298
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Verlorener_Sohn » Sa 4. Nov 2017, 01:09

Hallo.
Nun, manchmal führe ich einfach Zwiesprache mit Jesus. Doch bete ich jeden Tag den Rosenkranz. Und je nachdem wie ich mich fühle habe ich hier die Auswahl zwischen zB freudenreichem, glorreichem, schmerzhaftem usw Rosenkranz. Falls ich aber nicht viel Zeit finde - oder einfach menschlich zu faul bin - zumindest ein Gesätz des Rosenkranzes.
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Hemul
Beiträge: 19081
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Hemul » Sa 4. Nov 2017, 01:19

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Hallo.
Nun, manchmal führe ich einfach Zwiesprache mit Jesus. Doch bete ich jeden Tag den Rosenkranz.

Matthäus 6:7+8,
7 Leiere nicht gedankenlos Gebete herunter wie Leute, die Gott nicht kennen. Sie meinen, sie würden bei Gott etwas erreichen, wenn sie nur viele Worte machen. 8 Folgt nicht ihrem schlechten Beispiel, denn euer Vater weiß genau, was ihr braucht, schon bevor ihr ihn um etwas bittet.

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 298
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Verlorener_Sohn » Sa 4. Nov 2017, 01:30

Klar, auf diese Bibelstelle habe ich gewartet...
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.


Zurück zu „Gebetsanliegen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast