Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

SamuelB
Beiträge: 1049
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon SamuelB » Sa 4. Nov 2017, 07:45

Die Stelle bezieht sich wohl nicht auf ein bestimmtes Gebet, sondern auf die Art und Weise des Vortrages. Runterleiern kann man nämlich auch das Vaterunser und das soll man nicht.
Ich mache derzeit eine Pause.

Im Notfall --> urakaabarameel@gmx.de Und wehe, es ist nicht wichtig!

Rembremerding
Beiträge: 3005
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Rembremerding » Sa 4. Nov 2017, 09:12

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Hallo.
Nun, manchmal führe ich einfach Zwiesprache mit Jesus. Doch bete ich jeden Tag den Rosenkranz. Und je nachdem wie ich mich fühle habe ich hier die Auswahl zwischen zB freudenreichem, glorreichem, schmerzhaftem usw Rosenkranz. Falls ich aber nicht viel Zeit finde - oder einfach menschlich zu faul bin - zumindest ein Gesätz des Rosenkranzes.

Beten ist die Antwort auf Gottes Liebe. Dies ist deine Antwort und sie ist schon deshalb richtig, weil sie aus deinem Herzen spricht, niemand hat das Recht dies zu kritisieren. Gerade der Rosenkranz ist ein wirkmächtiges Gebet und nicht nur das christliche Abendland, besonders die Österreicher haben dieser Gebetsform und ihrer Erhörung viel zu verdanken.
In emotionalen und seelisch belastenden Momenten ist oft ein vorgeformtes Gebet hilfreich. Wenn man keinen klaren Gedanken fassen kann und die richtigen Worte finden, dann sagt uns in einem solchen Gebet der Hl. Geist, wie wir beten sollen. Und mag dies nur ein stammeln sein, ein murmeln und erkennen seiner Unzulänglichkeit, so bleibt der Gesprächskanal zum einzigen Heiler in Gott durch die Liebe offen.


Servus :wave:
Dieser katholische User ist hier dauerhaft inaktiv

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 298
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Verlorener_Sohn » Sa 4. Nov 2017, 11:57

Servus.

Ja, leider hat es 34 Jahre gedauert bis ich mit dem Rosenkranz anfing. Seitdem hat sich einiges in meinem Leben verändert. Ich genieße die halbe Stunde. Vertieft im Gebet, die Ruhe, die Stille. Hier fühle ich mich Gott ganz nah.
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Hemul
Beiträge: 19081
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Hemul » Sa 4. Nov 2017, 12:13

Rembremerding hat geschrieben:
Verlorener_Sohn hat geschrieben:Hallo.
Nun, manchmal führe ich einfach Zwiesprache mit Jesus. Doch bete ich jeden Tag den Rosenkranz. Und je nachdem wie ich mich fühle habe ich hier die Auswahl zwischen zB freudenreichem, glorreichem, schmerzhaftem usw Rosenkranz. Falls ich aber nicht viel Zeit finde - oder einfach menschlich zu faul bin - zumindest ein Gesätz des Rosenkranzes.

Beten ist die Antwort auf Gottes Liebe. Dies ist deine Antwort und sie ist schon deshalb richtig, weil sie aus deinem Herzen spricht, niemand hat das Recht dies zu kritisieren. Gerade der Rosenkranz ist ein wirkmächtiges Gebet und nicht nur das christliche Abendland, besonders die Österreicher haben dieser Gebetsform und ihrer Erhörung viel zu verdanken.
In emotionalen und seelisch belastenden Momenten ist oft ein vorgeformtes Gebet hilfreich. Wenn man keinen klaren Gedanken fassen kann und die richtigen Worte finden, dann sagt uns in einem solchen Gebet der Hl. Geist, wie wir beten sollen. Und mag dies nur ein stammeln sein, ein murmeln und erkennen seiner Unzulänglichkeit, so bleibt der Gesprächskanal zum einzigen Heiler in Gott durch die Liebe offen.

Weder Rosenkränze noch irgendein Gebet wird gem. Jesaja 1:14-17 von dem Gott der Bibel erhört, wenn man seine dort angeführten Anforderungen missachtet:
14 Neumond, Sabbat und andere Feste: / sündige Feiern ertrage ich nicht! 15 Und wenn ihr betet mit ausgebreiteten Händen, / verhülle ich meine Augen vor euch. / Auch wenn ihr mich noch so mit Bitten bestürmt, höre ich nicht, / denn eure Hände sind voll Blut. 16 Wascht und reinigt euch! / Schafft mir eure bösen Taten aus dem Weg! / Hört auf, vor meinen Augen Böses zu tun! 17 Lernt Gutes zu tun / und fragt nach dem, was richtig ist! / Weist die Unterdrücker zurück! / Verhelft Waisen und Witwen zu ihrem Recht!"

https://de.wikipedia.org/wiki/Ablass
Der Handel mit sogenannten Almosenablässen, für deren Gewinnung als Ablasswerk ein Geldbetrag gespendet werden musste, war ein besonders in der Renaissancezeit verbreiteter Missbrauch. Er gilt als Anlass für den Thesenanschlag Martin Luthers und als ein Auslöser der Reformation in Deutschland. Mit Einkünften aus dem Ablasshandel hatten einige Päpste beträchtliche Geldsummen aus ganz Europa nach Rom gelenkt, die unter anderem für den Bau des Petersdoms verwendet wurden
.
und:
http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte ... 13942.html
"Tötet sie alle!"
Erbarmunglos verfolgte die Inquisition Andersgläubige als Ketzer. Prozessakten zeigen das Schicksal des südfranzösischen Dorfes Montaillou. Es galt als widerständiges Nest der Katharer. Und war jahrzehntelang das Ziel unerbittlicher Säuberungsaktionen.

Ob die Gebete dieser selbsternannten Stellvertreter Gottes auf Erden wohl von ihm erhört wurden? :roll:
Zuletzt geändert von Hemul am Sa 4. Nov 2017, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Rembremerding
Beiträge: 3005
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Rembremerding » Sa 4. Nov 2017, 12:23

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Servus.

Ja, leider hat es 34 Jahre gedauert bis ich mit dem Rosenkranz anfing. Seitdem hat sich einiges in meinem Leben verändert. Ich genieße die halbe Stunde. Vertieft im Gebet, die Ruhe, die Stille. Hier fühle ich mich Gott ganz nah.

Das freut mich.
Für mich geschieht dies besonders in der Anbetung vor Gott in Jesus im Altarsakrament.
Aber Gott ist uns ja immer näher, als wir uns selbst, in jedem Augenblick, an jedem Ort.
Dieser katholische User ist hier dauerhaft inaktiv

Hemul
Beiträge: 19081
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Hemul » Sa 4. Nov 2017, 12:34

Offenbarung 18:24,
24 Und in ihren Mauern fand man das Blut der Propheten und Heiligen und aller, die hingeschlachtet wurden auf Erden.

http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte ... 13942.html
Tötet sie alle!"
Erbarmunglos verfolgte die Inquisition Andersgläubige als Ketzer. Prozessakten zeigen das Schicksal des südfranzösischen Dorfes Montaillou. Es galt als widerständiges Nest der Katharer. Und war jahrzehntelang das Ziel unerbittlicher Säuberungsaktionen
.
https://de.wikipedia.org/wiki/Inquisition
Verfolgungen ausgesetzt sahen sich hauptsächlich als häretisch eingestufte christliche Glaubensgemeinschaften, darunter die Amalrikaner, Apostelbrüder, Beginen und Begarden, Brüder und Schwestern des freien Geistes, Flagellanten, Fraticellen, Hussiten, Joachimiten, Katharer (Albigenser), Lollarden, Protestanten, Täufer, Waldenser, aber auch kleinere Gruppen oder einzelne Personen mit abweichenden Ansichten, etwa die Heilige Jeanne d’Arc (1412–1431), der Bußprediger Girolamo Savonarola (1452–1498) oder der Naturphilosoph Giordano Bruno (1548–1600). Die neuzeitlichen spanischen sowie portugiesischen Inquisitionsbehörden gingen in erster Linie gegen zum Christentum konvertierte Juden, sogenannte Conversos, oder konvertierte Muslime, die Moriscos, vor.

http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte ... 47261.html
Kampf um die Weltherrschaft
Heiliger Krieg
Papst Urban II. rief 1095 zum Kreuzzug gegen die Muslime auf, die Jerusalem und das Heilige Land besetzt hatten. Den Teilnehmern des Waffengangs versprach er Erlösung von den Sünden und ewiges Leben.
Und Urban erinnerte an ein Bibelwort Jesu beim Evangelisten Matthäus (10,38): "Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht würdig."

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 298
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Verlorener_Sohn » Sa 4. Nov 2017, 12:58

Ich dachte hier geht's um Gebete...
Anscheinend wird nur aus irgendwelchen Seiten zitiert und dem Hass auf die RKK freien Lauf gelassen.
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Pluto » Sa 4. Nov 2017, 12:59

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Ich dachte hier geht's um Gebete...
Anscheinend wird nur aus irgendwelchen Seiten zitiert und dem Hass auf die RKK freien Lauf gelassen.
Du hast recht.
Das ist halt Hemul'sche Logik. Ich werde auch nicht schlau draus.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Hemul
Beiträge: 19081
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Hemul » Sa 4. Nov 2017, 13:07

Pluto hat geschrieben:
Verlorener_Sohn hat geschrieben:Ich dachte hier geht's um Gebete...
Anscheinend wird nur aus irgendwelchen Seiten zitiert und dem Hass auf die RKK freien Lauf gelassen.
Du hast recht.
Das ist halt Hemul'sche Logik. Ich werde auch nicht schlau draus.

Das nehme ich Dir nicht ab. :wave:

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Beitragvon Pluto » Sa 4. Nov 2017, 13:11

Hemul hat geschrieben:Das nehme ich Dir nicht ab. :wave:
Die Wege des Herrn mögen unergründlich sein, aber das sind Deine Wege zuweilen auch.

Was wolltest du eigentlich mit deinen seltsamen Zitaten aussagen?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.


Zurück zu „Gebetsanliegen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast