Nordkorea -- USA

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Nordkorea -- USA

Beitragvon Magdalena61 » Mo 14. Aug 2017, 01:56


Hemul
Beiträge: 19097
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Hemul » Mo 14. Aug 2017, 14:24


Liebe Maga!
Was meinst Du wohl wie oft die Kirchen schon zu Gebeten aufgerufen haben? Seit Konstantin Deine ehemalige Kirche gegründet
hat floß das Blut in Strömen. So war es z.B. auch im 1.Weltkrieg und auch im 2.Weltkrieg bei uns in Deutschland. Der Gipfel der Unverschämtheit war aber, dass sogar Priester die Atombomben segneten die auf Japan abgeworfen wurden:
http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/003354.html
Zunächst hatte es am 6. August 1945 gegen 0.15 Uhr einen der Höhepunkte neuzeitlicher Gotteslästerung gegeben. Gerade acht Stunden bevor sie den Atomtod nach Hiroshima bringen sollten, bekamen die Besatzungen der beteiligten B29-Bomber seelsorgerische Stärkung. Der katholische Priester George Zabelka segnete die Atombombe, die sinnigerweise “Little Boy” getauft wurde, und sein lutherischer Amtsbruder Downey betete vor versammelten Fliegern:
“Allmächtiger Vater, wir bitten Dich: Schütze diese Männer, die den Kampf zu unseren Feinden tragen. Mögen sie, bewaffnet mit Deiner Macht, den Krieg zu einem schnellen Ende bringen. Mögen die Männer, die in dieser Nacht fliegen, in Deiner Obhut sein und sicher zurückkehren… Im Namen Jesus Christus, Amen.”
Derselbe Feldgeistliche Downey sprach dann auch drei Tage später vor dem Abwurf auf Nagasaki ein Gebet:
“Allmächtiger Vater, der Du die Gebete jener erhörst, die Dich lieben, wir bitten Dich, denen beizustehen, die sich in die Höhen Deines Himmels wagen und den Kampf zu unseren Feinden vortragen … Wir werden im Vertrauen auf Dich weiter unseren Weg gehen …”

:thumbdown:

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Magdalena61 » Mo 14. Aug 2017, 16:21

Ganz schön verirrt, sowas. :(

Und weil Christen oder Möchtegernchristen in der Vergangenheit mit dem Segen Gottes Mißbrauch betrieben, soll man lieber nicht Fürbitte tun, meinst du?
1. Tim. 2,2 (LUT): So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen,
Das schließt die beiden Kampfgockel mit ein, die sich öffentlich bedrohen und mit ihren Nuklearwaffen prahlen.

Irgendwie denkt man, man ist im falschen Film.

Es wird aber nicht schaden, wenn Nachfolgerchristen sich da mal reinhängen und für die Welt in den Riß treten.
LG

R.F.
Beiträge: 5509
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon R.F. » Mo 14. Aug 2017, 17:08


Keinen Krieg zu wollen, reicht bei weitem nicht, diesen zu verhindern. Allerdings: Wohl kein ernst zu nehmender Politiker oder Militär setzt aktuell auf einen großen Krieg. Um die Festigung und Ausweitung der Macht geht es einigen Staaten aber dennoch. Es ist übrigens davon auszugehen, dass Kim Jong-un durchaus im Sinne Chinas und Russlands handelt, um herauszufinden, ob die USA noch bereits sind, ihre Position als Weltmacht Nr. 1 mittels Gewalt zu verteidigen. Wie bekannt, möchte insbesondere China eine multi-polare Welt.

Die organisierte Christenheit tut nichts von Belang, das Schlimmste zu verhindern helfen. Ich hatte gestern Franziskus’ Enzyklika Laudato si’ aus dem Jahr 2015 z.T. gelesen, ansonsten überflogen. Lösungen konnte ich nicht erkennen. Allerdings befürwortet er wie sein Vorgänger eine Weltautorität.

R.F.
Beiträge: 5509
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon R.F. » Mo 14. Aug 2017, 17:40

Magdalena61 hat geschrieben: Ganz schön verirrt, sowas. :(

Und weil Christen oder Möchtegernchristen in der Vergangenheit mit dem Segen Gottes Mißbrauch betrieben, soll man lieber nicht Fürbitte tun, meinst du?

Missbrauch wurde mit den göttlichen Regeln betrieben. Was den meisten Bürgern verborgen bleibt, ist das explosive Potential, das durch eine in der Geschichte einmalige Nehmerklasse geschaffen wurde. Die dadurch entstandene Situation ist weitaus gefährlicher als die sechs bis acht Plutoniumbomben, die Nord-Korea angeblich besitzen soll.
Magdalena61 hat geschrieben:
1. Tim. 2,2 (LUT): So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen,
Das schließt die beiden Kampfgockel mit ein, die sich öffentlich bedrohen und mit ihren Nuklearwaffen prahlen.

Irgendwie denkt man, man ist im falschen Film.

Kim Jong-un weiß um den zunehmenden Autoritätsverlust Trumps, dass dieser die Macht wohl nicht mehr hat, einen Krieg gegen Nord-Korea zu führen. Ein Risiko für Kim Jong-un aber bleibt: Während er um die acht Atombomben besitzen soll, haben die USA davon zwischen 4.000 und 6.000. Kim Jong-un wird die Zahlen sicher kennen. Es ist eben auch nicht sicher, ob das amerikanische Militär einem beschränkten Kriegseinsatz allen Bedenken zum Trotz doch zustimmen werden. Möglich ist ja auch, dass der Nachfolger Trump sich für diesen Schritt entscheidet, wenn dieser in den kommenden Wochen das Präsidentenamt aufgibt.
Magdalena61 hat geschrieben:
Es wird aber nicht schaden, wenn Nachfolgerchristen sich da mal reinhängen und für die Welt in den Riß treten.
LG

Nur mit einer politischen Autorität an der Spitze Europas und einer vereinten Führung der Christen ist weltweite Macht im nötigen Umfang denkbar.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Pluto » Di 15. Aug 2017, 09:35

Magdalena61 hat geschrieben:Und weil Christen oder Möchtegernchristen in der Vergangenheit mit dem Segen Gottes Mißbrauch betrieben, soll man lieber nicht Fürbitte tun, meinst du?
1. Tim. 2,2 (LUT): So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen,
Wenn's doch bloß wahr wäre... Mir hat der Herr noch keinen einzigen Wunsch erfüllt.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Catholic » Di 15. Aug 2017, 16:14

Pluto hat geschrieben:Mir hat der Herr noch keinen einzigen Wunsch erfüllt.


Bitte nicht persönlich nehmen aber ich weiss ja nicht worum Du gebeten hattest.
Mancher Zeitgenosse scheint zu meinen Gott wäre eine Art "Gebetserhörungsautomat" im Sinne von "Gebet rein,Taste drücken und die Gebetserhörung/der erfüllte Wunsch kommt unten raus".
So ist es aber nicht.
Gebet ist zuallererst eines:Beziehung!,genauer:Beziehungspflege und damit Kontakt!
Kontakt zwischen mir und Gott!
Und es kann auch sein dass ich Gott um etwas bitte und ...er alles tut,damit das Erbetene nicht geschieht,weil er mich besser kennt und weiss dass es für mich nicht gut wäre wenn das Gebet erhört würde.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Catholic » Di 15. Aug 2017, 16:17

R.F. hat geschrieben:Die organisierte Christenheit tut nichts von Belang, das Schlimmste zu verhindern helfen.....Lösungen konnte ich nicht erkennen. ....


Was sollte denn Deiner Meinung nach Papst Franziskus tun um in dem Konflikt das Schlimmste zu verhindern?

R.F.
Beiträge: 5509
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon R.F. » Di 15. Aug 2017, 16:38

Catholic hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Die organisierte Christenheit tut nichts von Belang, das Schlimmste zu verhindern helfen.....Lösungen konnte ich nicht erkennen. ....


Was sollte denn Deiner Meinung nach Papst Franziskus tun um in dem Konflikt das Schlimmste zu verhindern?

Ohne hundertprozentiges Einstehen für das Weltbild der Bibel und der darin geforderten Verhaltensregeln lässt sich am derzeitigen höchst-gefährlichen Verlauf der Geschichte nicht viel ändern.

Benedikt XVI. hatte ein paar zaghafte Versuche unternommen, wurde aber von den eigenen Leuten gestoppt. Er wie auch das jetzige Oberhaupt erkennen die katastrophale Entwicklung der Weltwirtschaft - Franziskus scheint darin die Vorphase zum dritten Weltkrieg zu sehen -, aber die Katholische Kirche ist zu sehr Teil des Systems...

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Catholic » Di 15. Aug 2017, 16:44

R.F. hat geschrieben:Ohne hundertprozentiges Einstehen für das Weltbild der Bibel und der darin geforderten Verhaltensregeln ...


Ist das auch konkreter möglich?;ehrlicherweise verstehe ich nicht,was Du sagen möchtest.


Zurück zu „Gebetsanliegen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast