Nordkorea -- USA

R.F.
Beiträge: 5820
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Nordkorea -- USA

Beitrag von R.F. » Fr 22. Sep 2017, 11:51

Martinus hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Zum eigentlichen Thema “Nordkorea - USA”: Kürzlich behauptete ein Mitglied der Berliner Regierung, Deutschlands Sicherheit sei durch den Konflikt um Nordkorea nicht bedroht. .
sehe ich auch so. Die in eingewanderte Armee von Männern mit Ehre, das ist die Bedrohung für Deutschland.
Das hatte ich selbstverständlich so nicht gemeint. Kim kann sich der Unterstützung Russlands und Chinas sicher sein. Beide Länder wollen längst die USA von deren Weltmacht 1-Status verdrängen. Es liegt an den gegenseitigen wirtschaftlichen Interessen, dass man bisher nicht entschiedener gegen die USA aufgetreten ist. China etwa hat seine Wirtschaft durch die enormen Handelsbilanzüberschüsse gegenüber den USA auf den Stand einer großen Wirtschaftsmacht angehoben, den technischen Standard des Westens nahezu erreicht.

Die wirtschaftlichen Verbindungen zu den USA will man derzeit noch nicht kappen. Doch das kann sich schnell ändern. Man male sich nur mal aus, wie Russland und China auf einen militärischen Schlag der USA gegenüber Nordkorea reagieren werden. Nicht vergessen, dass Russland sein Territorium durch westliche Aktivitäten längst bedroht sieht.

Wenn der Nordkorea-Konflikt weiter eskaliert, muss sich auch Deutschland für eine oder andere Seite entscheiden. Die Schröder-“Lösung” wie beim Irakkrieg 2003 kann sich Deutschland nicht noch mal erlauben...

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2753
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Nordkorea -- USA

Beitrag von piscator » Fr 22. Sep 2017, 16:01

R.F. hat geschrieben:Kim kann sich der Unterstützung Russlands und Chinas sicher sein.
Das sehe ich andres. Die Rhetorik Kims richtet sich gegen die USA, er bedroht in aber erster Line die angrenzenden Länder um sein Reich. Und das betrifft auch China.
Beide Länder wollen längst die USA von deren Weltmacht 1-Status verdrängen.
Russland kann dies weder militärisch noch wirtschaftlich, nicht mal im Ansatz. China ist bereits ein Global Player.
Es liegt an den gegenseitigen wirtschaftlichen Interessen, dass man bisher nicht entschiedener gegen die USA aufgetreten ist. China etwa hat seine Wirtschaft durch die enormen Handelsbilanzüberschüsse gegenüber den USA auf den Stand einer großen Wirtschaftsmacht angehoben, den technischen Standard des Westens nahezu erreicht.
Richtig, und warum sollte China dies aufs Spiel setzen? Trump schadetet der amerikanischen Wirtschaft auch ohne das Zutun der Chinesen, die müssen nur abwarten.
Man male sich nur mal aus, wie Russland und China auf einen militärischen Schlag der USA gegenüber Nordkorea reagieren werden.
Im vermute mal, dass China noch vor den USA reagieren wird, um seinen Einfluss und sein Gebiet zu schützen. Kim ist unkontrollierbar geworden.
Wenn der Nordkorea-Konflikt weiter eskaliert, muss sich auch Deutschland für eine oder andere Seite entscheiden.
In diesem hoffentlich nicht eintretenden Fall werden wir mit Sicherheit da nicht gefragt, bestenfalls dürfen wir zuschauen.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43395
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Nordkorea -- USA

Beitrag von Pluto » Sa 23. Sep 2017, 13:18

piscator hat geschrieben:
Man male sich nur mal aus, wie Russland und China auf einen militärischen Schlag der USA gegenüber Nordkorea reagieren werden.
Im vermute mal, dass China noch vor den USA reagieren wird, um seinen Einfluss und sein Gebiet zu schützen. Kim ist unkontrollierbar geworden.
Haben die Chinesen das nicht schon im UNO-Sicherheitsrat deutlich gemacht, in dem sie nicht mehr ihr Veto gegen Sanktionen einlegen?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

R.F.
Beiträge: 5820
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Nordkorea -- USA

Beitrag von R.F. » Sa 23. Sep 2017, 14:08

Pluto hat geschrieben:
piscator hat geschrieben:
Man male sich nur mal aus, wie Russland und China auf einen militärischen Schlag der USA gegenüber Nordkorea reagieren werden.
Im vermute mal, dass China noch vor den USA reagieren wird, um seinen Einfluss und sein Gebiet zu schützen. Kim ist unkontrollierbar geworden.
Haben die Chinesen das nicht schon im UNO-Sicherheitsrat deutlich gemacht, in dem sie nicht mehr ihr Veto gegen Sanktionen einlegen?
Aber weiterin den Kim mit dem Nötigen versorgen? Oh Pluto, in welcher Welt lebst Du...

Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1430
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Nordkorea -- USA

Beitrag von Christian41285 » Mo 25. Sep 2017, 19:33

Beide Seiten machen einen Fehler!

Eigentlich müssten sie nur Mal erwachsen werden und ,, richtig,, miteinander reden!


Das was die da machen ist Unsinn und führt nur zu Hass und Krieg!



LG Christian
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

Antworten