Nordkorea -- USA

Hemul
Beiträge: 19082
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Hemul » Mi 16. Aug 2017, 18:38

R.F. hat geschrieben:Zunächst möchte ich klarstellen, dass der Spitzenpolitiker keineswegs nur im 17. Kapitel der Offenbarung vorhergesagt ist.

Lass lesen.
:Smiley popcorn:

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Catholic » Mi 16. Aug 2017, 18:39

Pluto,auch die frühen Christen wollten (!) nicht sterben.
Ja,in der frühen Kirchengeschichte gab es Christen die den Märtyrertod suchten nach dem Motto
"Ich verhalte mich jetzt so dass mich die Heiden töten werden und dann bin ich ein Märtyrer."
Interessant ist dass Christen die so dachten von der Kirche nicht als Märtyrer betrachtet wurden,zu Recht übrigens.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Catholic » Fr 18. Aug 2017, 17:44

Pluto,in diesem Thread geht es um das aktuelle Verhältnis zwischen den USA und Nordkorea.
Daher wäre es nicht schlecht das andere Thema abzutrennen.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Pluto » Fr 18. Aug 2017, 18:32

Thema abgetrennt: Inwieweit helfen Gebete?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

R.F.
Beiträge: 5509
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon R.F. » Fr 18. Aug 2017, 19:31

Hemul hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Zunächst möchte ich klarstellen, dass der Spitzenpolitiker keineswegs nur im 17. Kapitel der Offenbarung vorhergesagt ist.

Lass lesen.
:Smiley popcorn:

Es nutzt wohl bei der bekannten Abhängigkeit von Deiner Gemeinschaft kaum, näher auf Deine Forderung einzugehen, Hemul. Den anderen Mitwirkenden in diesem Forum indes erscheint eine Reise zum Mars kommenden Sonntag wahrscheinlicher als das Eintreffen der nachfolgend zitierten bibl. Vorhersagen. Sei’s drum:

Daniel 2,40-44 (Luther):

Und das vierte wird hart sein wie Eisen; denn gleichwie Eisen alles zermalmt und zerschlägt, ja, wie Eisen alles zerbricht, also wird es auch diese alle zermalmen und zerbrechen.
41 dass du aber gesehen hast die Füße und Zehen eines Teils Ton und eines Teils Eisen: das wird ein zerteiltes Königreich sein; doch wird von des Eisens Art darin bleiben, wie du es denn gesehen hast Eisen mit Ton vermengt.
42 Und dass die Zehen an seinen Füßen eines Teils Eisen und eines Teils Ton sind: wird's zum Teil ein starkes und zum Teil ein schwaches Reich sein.
43 Und dass du gesehen hast Eisen und Ton vermengt: werden sie sich wohl nach Menschengeblüt untereinander mengen, aber sie werden doch nicht aneinander halten, gleichwie sich Eisen und Ton nicht mengen läßt.
44 Aber zur Zeit solcher Königreiche wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nimmermehr zerstört wird; und sein Königreich wird auf kein ander Volk kommen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und verstören; aber es selbst wird ewiglich bleiben;


Wie die Schrift und die Geschichte Europas zeigen, unternahmen die Völker des zerteilten Römischen Reichs mehrere Versuche, die vormalige Reichseinheit wieder herzustellen. Dass die geografische Lage der letzten Weltmacht etwa dem des Römischen Imperiums entspricht, bestreiten nur wenige Kommentatoren. Wobei unter den Hochschul-Theologen nur wenige an die Echtheit bzw. den göttlichen Ursprung der Vorhersagen glauben.

Zum weiteren Verlauf der Geschichte - wohl mehr die Zeit nach dem “Untergangs” des Römischen Reiches betreffend, als mehrere Herrscher der Nachfolgestaaten versuchten, die vormalige Einheit des Reiches wieder herzustellen, fast durchweg mit militärischer Gewalt übrigens, nicht auf freiwilliger Basis wie für unsere Zeit vorhergesagt - sagt uns folgende Schriftstelle:

Daniel 7,23-25 (Luther):

Er sprach also: Das vierte Tier wird das vierte Reich auf Erden sein, welches wird gar anders sein denn alle Reiche; es wird alle Lande fressen, zertreten und zermalmen.
24 Die Zehn Hörner bedeuten zehn Könige, so aus dem Reich entstehen werden. Nach ihnen aber wird ein anderer aufkommen, der wird gar anders sein denn die vorigen und wird drei Könige demütigen.
25 Er wird den Höchsten Lästern und die Heiligen des Höchsten verstören und wird sich unterstehen, Zeit und Gesetz zu ändern. Sie werden aber in sein Hand gegeben werden eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit.


Auf dieser Grundlage basiert das 13. und 17. Kapitel der Offenbarung. Es ist schriftwidrig, die sieben bzw. acht Köpfe nicht in die Zeit nach dem 5. Jahrhundert einzuordnen.

2. Thessalonicher 2,3-4 (Luther):

Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens,
4 der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also dass er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott.


In welche Richtung Paulus den Blick der Gemeinde richtete, steht leider nicht geschrieben. Doch sicher meinte er damit das Römische Reich...

In Kapitel 13 der Offenbarung wechselt die Beschreibung der staatlichen Macht zur Vorstellung einer Führer-Person und zu dessen Propaganda-Minister - das zweite "Tier" = der falsche Prophet.

Bei Kapitel 11 der Offenbarung könnte man auf den ersten Blick vermuten, dass mit dem “Tier” ein staatliches Machtgebilde gemeint sei - im Gegensatz dazu ist bei beiden im gleichen Kapitel beschriebene Sehern sofort klar, dass es sich bei diesen zweifellos um natürliche Menschen handelt. Aber Kapitel 17,11 ff. räumt jeden Zweifel aus, dass es sich sowohl bei dem Tier und selbstverständlich auch bei genannten zehn "Wie-Königen" um natürliche Personen handelt. Eindrucksvoll bestätigt wird das auch in der Beschreibung der militärischen Vernichtung des Tieres und dessen Streitmacht in Kapitel 19 der Offenbarung.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Magdalena61 » Fr 18. Aug 2017, 22:25

:D
Wenn DAS mal keine Gebetserhörung ist....

Nordkorea lenkt im Atomstreit ein – nachdem China Warenimporte stoppte

Das hätte ich von China nicht erwartet. Gut gemacht.

Der König von Nordkorea hat irgendein Problem. Sonst hätte er den USA nicht gedroht. Manchmal stinkt es mir, für Leute beten zu müssen/ sollen, die mir absolut unsympathisch sind.

Danke, Gott.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Magdalena61 » Fr 18. Aug 2017, 22:28

R.F. hat geschrieben:Die organisierte Christenheit tut nichts von Belang, das Schlimmste zu verhindern helfen. Ich hatte gestern Franziskus’ Enzyklika Laudato si’ aus dem Jahr 2015 z.T. gelesen, ansonsten überflogen. Lösungen konnte ich nicht erkennen. Allerdings befürwortet er wie sein Vorgänger eine Weltautorität.
Die Kirche Jesu/ der Leib Christi wird keine nennenswerte politische Macht inne haben, so lange der Menschensohn noch nicht mit den Wolken des Himmels gekommen ist. Der Papst kennt doch sicher die relevanten Prophetien der Bibel.
Nur mit einer politischen Autorität an der Spitze Europas und einer vereinten Führung der Christen ist weltweite Macht im nötigen Umfang denkbar.
"Selig sind die Sanftmütigen" passt da nicht so ganz dazu. Aber gerade den Sanftmütigen wird der "Besitz" des Erdreichs in Aussicht gestellt.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Magdalena61 » Fr 18. Aug 2017, 22:37

Pluto hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:Und weil Christen oder Möchtegernchristen in der Vergangenheit mit dem Segen Gottes Mißbrauch betrieben, soll man lieber nicht Fürbitte tun, meinst du?
1. Tim. 2,2 (LUT): So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen,
Wenn's doch bloß wahr wäre... Mir hat der Herr noch keinen einzigen Wunsch erfüllt.
Ist Er denn für dich zuständig?

Wenn meine Kinder Eistee trinken wollen, fragen sie mich, ob ich welchen kaufe. Was würde wohl der Nachbar sagen, wenn sie den damit beauftragen, für sie Eistee zu kaufen? :mrgreen:
LG

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Catholic » Fr 18. Aug 2017, 22:41

Magdalena61 hat geschrieben:Ist Er denn für dich zuständig?


Ich denke in dieser Debatte wird von Pluto und Gleichgesinnten falsch verstanden worum es sich beim Gebet handelt.
Ein Freund von mir hat mal gesagt
"Glaube ist Beziehung,Gebet Beziehungspflege!"

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14344
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Nordkorea -- USA

Beitragvon Magdalena61 » Fr 18. Aug 2017, 23:53

Ja. Ich fürchte, sich auf bestimmte Verheißungen zu berufen, aber nicht die notwendigen Voraussetzungen zu erfüllen, damit eine spezielle Verheißung funktioniert, ist nicht die richtige "Methode", um die Bibel und Gott zu testen.
LG


Zurück zu „Gebetsanliegen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast