Rosenkranz

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 342
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Rosenkranz

Beitrag von Verlorener_Sohn » So 12. Nov 2017, 20:39

Servus.

Ich möchte euch hier das Rosenkranzgebet näher bringen.
Vor allem die katholischen Gläubigen entdecken wieder die Kraft dieses Gebetes.
Ich selbst bete ihn täglich, bzw. bei wenig Zeit oder zwischendurch um zu Ruhe zu kommen ein Gesätz.

Bild
Bild

Das Gebet "O mein Jesus" (auch als Fatima-Gebet bekannt) kann gebetet werden, habe es aber auch schon ohne gehört.
Ich selbst bete es, da man sich der Gnade des Herrn Jesus noch mehr bewusst wird.

Ein ganzer Rosenkranz (mit Geheimnissen und Fatima-Gebet) dauert bei mir so etwa 30 Minuten.
Ein Gesätz (Kreuzzeichen, 1x Vater unser, 10x Ave Maria, 1x Ehre sei dem...) dauert in etwa 5 Minuten.

Wenn ich bete, dann trete ich im Geist vor den Altar Gottes, und ich vergesse die Umgebung.
Die Schönheit des Rosenkranzes zeigt sich im regelmäßigen Gebrauch.
Negative Gedanken verschwinden und der Kopf ist danach frei für Hoffnung, Glaube und Liebe.

Für Nicht-Katholiken gibt es den Christus-Rosenkranz.
Damit habe ich mich aber nicht auseinander gesetzt.

Gottes Segen.
Andreas
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Rosenkranz

Beitrag von AlTheKingBundy » Mo 13. Nov 2017, 04:20

Was ist das für ein Glaube, wo man sich an einem Stück Materie festhält und Gebetstexte herunterplappert?
Mat 6,7 Wenn ihr aber betet, sollt ihr nicht plappern wie die von den Nationen; denn sie meinen, dass sie um ihres vielen Redens willen erhört werden.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Rembremerding
Beiträge: 3005
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16

Re: Rosenkranz

Beitrag von Rembremerding » Mo 13. Nov 2017, 06:07

Verlorener_Sohn hat geschrieben:
Wenn ich bete, dann trete ich im Geist vor den Altar Gottes, und ich vergesse die Umgebung.
Die Schönheit des Rosenkranzes zeigt sich im regelmäßigen Gebrauch.
Negative Gedanken verschwinden und der Kopf ist danach frei für Hoffnung, Glaube und Liebe.

Andreas
Es gibt unterschiedliche und viele Charismen. Eines davon ist das Beten des Rosenkranzes.
Nicht jedem ist es gegeben, aber wer die Gabe erhalten hat, wird Gnade zuteil für sich und andere. Kein Gebet ist verloren, auch wenn es scheinbar nicht erhört wird! Wir beten immer auch für andere Glaubensgeschwister und Menschen.
Wir wissen um die Wohltaten und Wunder, die das Gebet dem Abendland und speziell Österreich geschenkt hat. Inzwischen kommen auch immer mehr Berichte von verfolgten Christen im Nahen Osten, denen es etwa das Leben rettete.
So z.B. jener Familie, in deren Dorf IS-Kämpfer kamen und ihr Hauptquartier im Nachbarhaus einrichteten. Sie blieben als Christen in ihrem Haus, beteten den Rosenkranz und bereiteten sich auf den Tod vor. Doch Maria war in der Fürbitte vor Gott mit ihnen, so dass ihr Haus aus unerklärlichen Gründen verschont blieb, kein IS-Kämpfer betrat das Haus! Gerade als am 4. Tag das Wasser und die Lebensmittel ausgingen, mussten die IS-Kämpfer abziehen, die Familie blieb unangetastet.
(Dokumentiert von Kirche-in-Not und OpenDoors)




Dieses Unterforum ist übrigens mehr Plattform für Gebetsanliegen, Gebete und Gebetsleben, weniger für Kritiksucht. Dazu gibt es genügend andere Möglichkeiten.


Servus :wave:
Dieser katholische User ist hier dauerhaft inaktiv

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4865
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Rosenkranz

Beitrag von Helmuth » Mo 13. Nov 2017, 08:38

Mein Gebetsanliegen wäre zu erkennen, welch Aberglaube diese Art zu beten in sich birgt. Kritik? Nein, eben ein Gebetsanliegen. Hat uns Gott nicht freigemacht von genau solchem Firlefanz?

Amen.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 342
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Rosenkranz

Beitrag von Verlorener_Sohn » Mo 13. Nov 2017, 09:44

Was ich vergessen habe zu erwähnen:
Besonders schön ist das Rosenkranz-Gebet in der Gruppe, zB vor einem Gottesdienst.
Hier entfaltet sich während des Gebets auch das Gefühl einer existierenden Gemeinschaft in und mit Gott.
Privat nutze ich auch Mitschnitte bei YouTube.
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4865
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Rosenkranz

Beitrag von Helmuth » Mo 13. Nov 2017, 10:04

Alles klar, ignoriere nur weiter. Passt, der Herr wird es sehen.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 342
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Rosenkranz

Beitrag von Verlorener_Sohn » Mo 13. Nov 2017, 11:22

Ich ignoriere dich, weil
1.) Es das falsche Unterforum ist, wo so etwas diskutiert wird.
2.) Ich vor dir nicht mein persönliches Glaubensleben rechtfertigen muss.
3.) Du den katholischen Glauben generell ablehnst. Ist in Ordnung und ich akzeptiere dies.
4.) Ich dir generell keine Antwort egal welches Thema schuldig bin.
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Rosenkranz

Beitrag von Novas » Mo 13. Nov 2017, 14:22

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Servus. Ich möchte euch hier das Rosenkranzgebet näher bringen. Vor allem die katholischen Gläubigen entdecken wieder die Kraft dieses Gebetes. Ich selbst bete ihn täglich, bzw. bei wenig Zeit oder zwischendurch um zu Ruhe zu kommen ein Gesätz
Ich persönlich habe nie den Rosenkranz gebetet, aber ich habe ein gewisses Verständnis für diese spirituelle Praxis, denn das Chanten der Heiligen Namen des Herrn auf einer Gebetskette, die Rezitation von Mantren und heiligen Versen ist eine jahrtausendealte Meditationsform. Wenn also Helmuth sagt, dass es sich dabei um Aberglauben oder nur um Firlefanz handelt, so ist das nur Unwissenheit und Ignoranz.
Helmuth hat geschrieben:Alles klar, ignoriere nur weiter. Passt, der Herr wird es sehen.
Ja, Dich sieht er auch, also solltest Du am Besten erst mal vor deiner eigenen Haustür kehren, anstatt bei deinen Glaubensbrüdern Fehler zu suchen, wie es die Heuchler zu tun pflegen, denn am Ende muss jeder Rechenschaft für die eigenen Taten ablegen. Wenn jeder nur vor der eigenen Haustür und Seelenkammer kehren würde, dann wären wir bereits ausreichend für den Rest unsres Lebens beschäftigt ;) Im Koran wird das sehr schön gesagt:
Kein Blatt fällt, ohne daß Er es weiß; und (es gibt) kein Korn in den Finsternissen der Erde und nichts Feuchtes und nichts Trockenes, das nicht in einem deutlichen Buch (verzeichnet) wäre.
Wenn er um jedes Blatt weiß, welches zu Boden fällt, dann weiß er auch um jede einzelne deiner Handlungen und selbst die innersten verborgenen Gedanken und Gefühlsregungen. Die entscheidende Frage ist wohl: wird der Rosenkranz mit dem Herzen und damit wahrhaftig gebetet oder nicht? Ein herzloses Ritual sollte es selbstverständlich nicht sein. Jeder Vater und jede Mutter freut sich, wenn ihr Kind an sie denkt und dadurch die Liebe zeigt.
Zuletzt geändert von Novas am Mo 13. Nov 2017, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.

Hemul
Beiträge: 19719
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Rosenkranz

Beitrag von Hemul » Mo 13. Nov 2017, 14:44

Novalis hat geschrieben: Ich persönlich habe nie den Rosenkranz gebetet, aber ich habe ein gewisses Verständnis für diese spirituelle Praxis,.....
Aus verständlichen Gründen-verstehst du?? ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Gebetsket ... ary_01.JPG
https://de.wikipedia.org/wiki/Gebetskette
Mala im Hinduismus und Buddhismus
Die buddhistische und hinduistische Gebetskette heißt Mala (Sanskrit माला, mālā) und besteht in der Regel aus 108 Perlen. Gefertigt ist sie üblicherweise aus Naturprodukten, etwa Nüssen oder Palmholz. Teilweise werden auch Knochen oder Hornperlen verwendet, als Symbol für die Vergänglichkeit des Seins.Im Buddhismus stehen die 108 Perlen für die 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas. Im Hinduismus stehen die 108 Perlen für 108 Namen oder Attribute der angebeteten Gottheit.
:wave:
Ich bremse auch für Andersdenkende

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Rosenkranz

Beitrag von Novas » Mo 13. Nov 2017, 14:46

Hemul hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben: Ich persönlich habe nie den Rosenkranz gebetet, aber ich habe ein gewisses Verständnis für diese spirituelle Praxis,.....
Aus verständlichen Gründen-verstehst du?? ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Gebetsket ... ary_01.JPG
https://de.wikipedia.org/wiki/Gebetskette
Mala im Hinduismus und Buddhismus
Die buddhistische und hinduistische Gebetskette heißt Mala (Sanskrit माला, mālā) und besteht in der Regel aus 108 Perlen. Gefertigt ist sie üblicherweise aus Naturprodukten, etwa Nüssen oder Palmholz. Teilweise werden auch Knochen oder Hornperlen verwendet, als Symbol für die Vergänglichkeit des Seins.Im Buddhismus stehen die 108 Perlen für die 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas. Im Hinduismus stehen die 108 Perlen für 108 Namen oder Attribute der angebeteten Gottheit.
:wave:

Daran sehen wir: Wahrheit und heilige spirituelle Praxis, hilfreiche Gebets- und Meditationsformen gibt es auch in anderen Religionen. Die Unterschiede sind tatsächlich nicht besonders groß, wenn man einfach mal die vergleichende Religionswissenschaft betrachtet. Es gibt eine ewige Weisheitslehre (philosophia perennis), die alle Menschen miteinander teilen. Das ist nicht erstaunlich, wenn man die Lehre der Gottebenbildlichkeit (hebräisch צֶלֶם אֱלֹהִים, tzäläm elohim; griechisch εἰκὼν τοῦ θεοῦ, eikōn tou theou und lateinisch imago dei) ernst nimmt, denn dann gibt es in spiritueller Hinsicht eine fundamentale Gleichheit aller Menschen. Mala, Misbaha und der Rosenkranz: Gebetsketten und Perlenschnüre in den Weltreligionen jeder katholische oder orthodoxe Christ kann das guten Gewissens praktizieren, denn die Große Tradition gibt ihm Recht. Damit sollte das jetzt geklärt sein :wave:

Antworten