Ägypten: Angriffe auf koptische Christen

Antworten
Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Ägypten: Angriffe auf koptische Christen

Beitrag von Magdalena61 » Sa 17. Aug 2013, 11:28

Unter den Auseinandersetzungen in Ägypten leiden vor allem die koptischen Christen.
...
Im blutigen Konflikt zwischen den Anhängern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi und der Staatsführung sind die koptischen Christen in eine besonders gefährliche Situation. Wegen ihrer Teilnahme an der Protestbewegung gegen Mursi sind sie endgültig zum Feindbild vieler Islamisten geworden.

Nachdem die Polizei am Mittwoch gewaltsam das Protestlager der Mursi-Anhänger geräumt hatte, attackierten Sympathisanten der Protestierenden Einrichtungen der christlichen Minderheit in neun Provinzen. Dabei wurden nach Angaben der Polizei und christlicher Aktivisten 26 Kirchen verwüstet.

13 weitere Gotteshäuser wurden leicht beschädigt. Außerdem attackierten die Extremisten sechs christliche Schulen und vier Gemeindezentren. In Suez zündeten sie eine Schule der Franziskaner an. In den südlichen Provinzen Al-Minia und Luxor zerstörten radikale Islamisten Häuser, Autos, Geschäfte und Nil-Ausflugsboote, die Christen gehören.
Der Tagesspiegel 15. 08. 2013
Nach den Angriffen auf christliche Kirchen in Ägypten hat sich der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Freiburgs Erzbischof Robert Zollitsch, sehr besorgt über die Lage der Kopten geäußert: "Ich bin entsetzt über die zunehmenden Angriffe gegen Christen sowie die Zerstörungen von über 40 Kirchen und christlichen Einrichtungen im ganzen Land", sagte Zollitsch am Freitag in Bonn. Auch außerhalb der Kirche wächst die Sorge um die Gläubigen.
...
Auch die Vereinten Nationen zeigten sich alamiert über Angriffe auf Kirchen und christliche Einrichtungen: Die Behörden sollten umgehend unabhängige Ermittlungen einleiten, um die "tragischen Ereignisse in Kairo und die Attacken auf religiöse Minderheiten" aufzuklären, forderten die UN-Sonderberater für Schutz vor Völkermord, Jennifer Welsh und Adama Dieng, in Genf. Es bestehe die Gefahr einer zunehmenden Gewalt gegen christliche Gemeinden, wenn keine Maßnahmen zu ihrem Schutz ergriffen würden.
katholisch.de
"Opfer der Unruhen", so nennt man sie wohl :( -- wer es nicht verträgt, der sollte den folgenden Link nicht anklicken:
Die ägyptische Regierung gab die Zahl der Toten von Mittwoch mit 525 an
:(
Ich glaube daran, dass der HERR hört, wenn wir beten.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Ägypten: Angriffe auf koptische Christen

Beitrag von Magdalena61 » So 18. Aug 2013, 16:09

Ägyptens Christen in Gefahr

Dutzende Kirchen und Gemeindehäuser sind in den vergangenen Tagen in Ägypten attackiert worden. Zeugen beschuldigen Islamisten, die Christen angegriffen zu haben. Den Kopten stehen schwere Zeiten bevor. Sie suchen Schutz bei der Armee.
...
Die Kirche des Heiligen Georg ist eine der größten in Kairo: 2000 bis 3000 koptische Christen kommen an hohen Feiertagen hier zum Gottesdienst zusammen.
...
An Tag vier der neuen Gewaltexzesse in Ägypten ist das Gotteshaus verriegelt. Vor ihm stehen fünf Panzer, worüber der Sicherheitsmann der Kirche froh ist. "Die Armee hat Erfahrung mit Terroristen. Jetzt, wo sie da ist, wird uns nichts mehr passieren", sagt Malek Fuad. Dass er sich auf den Schutz der Soldaten verlassen kann, hatte sich am Freitag gezeigt. "Wir hatten Warnungen erhalten, dass die Muslimbrüder unsere Kirche angreifen wollten. Wir haben die Armee alarmiert, zum Glück kam sie."
...
Christliche Websites berichten von 49 Attacken in den vergangenen Tagen. Es könnten auch mehr gewesen sein: Viele Christen leben in kleinen Dörfern und Städten in Oberägypten. Was dort passiert, entgeht einheimischen wie ausländischen Medien oft.
...
Etwa zehn Prozent der 84 Millionen Ägypter sind Christen.
SpiegelOnline
"Wir haben die Armee alarmiert, zum Glück kam sie."--- Man kann sagen: "Reiner Zufall" oder "die Machthaber fürchten halt die Empörung des Westens und wollen die diplomatischen Beziehungen nicht gänzlich abwürgen"... man kann es auch anders sehen.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Gebet für Ägypten am Donnerstag, 22. August

Beitrag von Magdalena61 » Do 22. Aug 2013, 12:00

Gebet für Ägypten am Donnerstag, 22. August
Berlin: Ökumenischer Aufruf zum Gebet für den Frieden am Nil

20. August 2013

Zu einem ökumenischen Gebet für den Frieden anlässlich der Lage in Ägypten rufen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Bischof Anba Damian, Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche für Deutschland, und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, gemeinsam auf.

Die zentrale Gebetsstunde findet am kommenden Donnerstag, den 22. August 2013, um 19.00 Uhr in der koptisch-orthodoxen Kirche St. Antonius und St. Shenouda in Berlin (Roedeliusplatz, Berlin-Lichtenberg) statt. Der Gottesdienst wird von Bischof Damian geleitet. Von Seiten der Deutschen Bischofskonferenz wird der Erzbischof von Berlin, Kardinal Rainer Maria Woelki, teilnehmen. Die Evangelische Kirche in Deutschland Kirche wird durch Bischof Dr. Markus Dröge (Berlin) vertreten.

Der Vorsitzende des Rates der EKD, Nikolaus Schneider, sagte heute zur Situation in Ägypten: „Die Lage in Ägypten erfüllt mich mit großer Sorge. Täglich erreichen uns erschreckende Bilder und Nachrichten von blutigen Auseinandersetzungen. In dieser Spirale von Gewalt und Gegengewalt werden auch unsere christlichen Glaubensgeschwister und christliche Einrichtungen zunehmend bedroht. Wir rufen alle Verantwortlichen dazu auf, den Teufelskreis der Gewalt zu durchbrechen. Unversöhnlichkeit und gewaltsame Unterwerfung des politischen Gegners führen nicht zu einer Gesellschaft, in der Menschen in Frieden zusammenleben. Ich bete darum, dass sich in Ägypten die Kräfte des Friedens, des Ausgleichs und der Versöhnung durchsetzen. Gott stärke und bewahre unsere christlichen Geschwister, die dort jetzt in Bedrängnis sind und mache sie zu Werkzeugen seines Friedens!

Hannover, 20. August 2013

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick
Man muß nicht in Berlin sein, um sich mit den Christen dort im Gebet zu vereinigen.
LG

Pflanzenfreak
Beiträge: 1733
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Ägypten: Angriffe auf koptische Christen

Beitrag von Pflanzenfreak » Do 22. Aug 2013, 22:04

Ich mach mit.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Ägypten: Angriffe auf koptische Christen

Beitrag von Magdalena61 » Fr 23. Aug 2013, 00:15

Danke.
Wenn wir in solcher Bedrängnis wären, dann wären wir auch froh, wenn jemand für uns zum Thron der Gnade kommen würde.
Ich weiß zwar nicht genau, was ich beten soll--- so rein von den Worten/ vom Inhalt her, weil ich die Situation und die speziellen Bedürfnisse dort zu wenig kenne, um konkret zu "organisieren". Aber Gott sieht die gute Absicht, die Betroffenheit und Hilflosigkeit angesichts der Umstände, und glücklicherweise haben wir ja einen Dolmetscher Röm. 8,26.
LG

Pflanzenfreak
Beiträge: 1733
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Ägypten: Angriffe auf koptische Christen

Beitrag von Pflanzenfreak » Fr 23. Aug 2013, 09:13

Ich bete einfach, dass ER bei ihnen ist und sie SEINE Nähe spüren und dass ihr Wissen um IHN ihnen Kraft und Mut und Trost und Durchhaltevermögen gibt. Mehr weiss ich auch nicht.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3538
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Ägypten: Angriffe auf koptische Christen

Beitrag von Munro » Mo 15. Jan 2018, 17:12

Ich denke oft an die Kopten.
Ihr Schicksal geht mir sehr nahe!
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten