Zeugnis über Musiker

Hiob
Beiträge: 4283
Registriert: Di 1. Jan 2019, 00:21

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Hiob » Mi 7. Apr 2021, 16:32

Paul hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 15:49
was ist eigentlich der unterschied zwischen einer meinung, einem glauben und einem sicheren wissen, dass wir laut sokrates eh nicht haben können?
1) "Meinung" ist eine gesellschaftliche Befindlichkeits-Größe.

2) "Glaube" ist Ausdruck geistlichen Erlebens, wenn man "Glaube" ernst nimmt - ansonsten ist es "Meinung".

3) "Wissen" ist eine systemische Größe: "In meinem zugrunde gelegten System mit all seinen Vorannahmen 'weiß' ich, dass ...".

Lena
Beiträge: 4014
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Lena » Mi 7. Apr 2021, 17:28

Paul hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 15:00
ich platz mal hier rein...ich vermute, es geht um die diskrepanz zwischen xavier naidoo und seiner musik
Ja. Ich kannte ihn nicht. Sein Lied Fels hat mir gut gefallen. Dann machte mich eine Freundin
auf ein paar Dinge von ihm aufmerksam. Das hat zu diesem Faden geführt.

Auf seiner Seite habe ich gesehen das er verschiedene Dinge anbietet. Einen Siegelring
oder T-Shirt. Auf einem steht Love. Bei näherer Betrachtung besteht das Wort aus Bildern.

https://www.quadratfanshop.de/men/coutu ... -boys?c=42
02_love_men_720x600.png
02_love_men_720x600.png (245.09 KiB) 98 mal betrachtet

Benutzeravatar
Oleander
Beiträge: 1780
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 00:04

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Oleander » Mi 7. Apr 2021, 17:37

Lena hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 17:28
Auf seiner Seite habe ich gesehen das er verschiedene Dinge anbietet.
Ich würde nicht mal sagen, dass ER das anbietet, sondern die, welche so ziemlich alles vermarkten
Man könnte ihn persönlich kontaktieren, ob er darüber Bescheid weiß...

Lena
Beiträge: 4014
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Lena » Mi 7. Apr 2021, 19:38

Oleander hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 17:37
Man könnte ihn persönlich kontaktieren, ob er darüber Bescheid weiß...
Danke, gute Idee. Hab ich soeben gemacht.

Benutzeravatar
Oleander
Beiträge: 1780
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 00:04

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Oleander » Mi 7. Apr 2021, 23:22

Lena hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 19:38
Danke, gute Idee.
Vielleicht spricht dich das an?
Ich schalte auch gerne ab und bin dann geistig in einer anderen Dimension



Reinhold
Beiträge: 601
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:22

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Reinhold » Do 8. Apr 2021, 01:47

Song meiner Jugend: https://www.youtube.com/watch?v=zLkCWT2neuI
Der Bursch sah mir ähnlich.
»Wo ist, Tod, dein Sieg? Wo ist, Tod, dein Stachel?«
1.Korinther15,55
G.E.N.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 6083
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von lovetrail » Do 8. Apr 2021, 08:00

Hm, Xavier Naidoo.

So richtig hat mich der nie angesprochen. Immer ein wenig zu blasiert, zu pathetisch und doch irgendwie intellektuell sein wollend.

Aber andersrum ist er wieder besser als das meiste was so in der Hitparade läuft.

Ich höre eigentlich nur mehr Musik die mir zu 100% gefällt. Das ist auch bei Lobpreismusik so, ausser ich muss mich selbst auf den Lobpreis vorbereiten.

LG
Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten!

Benutzeravatar
Indianer
Beiträge: 359
Registriert: So 7. Mär 2021, 10:34

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Indianer » Do 8. Apr 2021, 08:03

Lena hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 10:28
Was denkt ihr?

Wenn ein Musiker wunderschöne Musik macht und einen wertvollen Text schreibt,
sein Lebenslauf aber nicht so toll ist; sollte man seine Musik hören oder nicht?
Der ohne Sünde werfe den ersten Stein.

Ausserdem sollte man den Medien nicht alles glauben.

Du solltest mal meinen Lebenslauf sehen. Die gesunden benötigen keinen Arzt. Jesus kam für die kranken. Früher hätte es niemals irgendjemand für möglich gehalten dass ich in eine Bibel lese. Mein Leben hat sich völlig völlig verändert im Gegensatz zu damals. Das sind Dinge die kann ich hier gar nicht schreiben.

Der Xaver hat halt auch was durch.
Zuletzt geändert von Indianer am Do 8. Apr 2021, 08:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Indianer
Beiträge: 359
Registriert: So 7. Mär 2021, 10:34

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Indianer » Do 8. Apr 2021, 08:12

Lena hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 17:28
Paul hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 15:00
ich platz mal hier rein...ich vermute, es geht um die diskrepanz zwischen xavier naidoo und seiner musik
Ja. Ich kannte ihn nicht. Sein Lied Fels hat mir gut gefallen. Dann machte mich eine Freundin
auf ein paar Dinge von ihm aufmerksam. Das hat zu diesem Faden geführt.

Auf seiner Seite habe ich gesehen das er verschiedene Dinge anbietet. Einen Siegelring
oder T-Shirt. Auf einem steht Love. Bei näherer Betrachtung besteht das Wort aus Bildern.

https://www.quadratfanshop.de/men/coutu ... -boys?c=42

02_love_men_720x600.png
Du verstehst die Botschaft nicht.
Micha 4, 3
3 Und er wird Schiedsrichter sein zwischen großen Völkern und zurechtweisen starke Nationen, die weit weg wohnen, also daß sie ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Rebmessern verschmieden; kein Volk wird wider das andere ein Schwert erheben, und sie werden nicht mehr den Krieg erlernen;
Aus was schlechtem was gutes gemacht. Vom Saulus zum Paulus.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 3477
Registriert: Sa 24. Nov 2018, 10:35
Wohnort: Wien

Re: Zeugnis über Musiker

Beitrag von Michael » Do 8. Apr 2021, 12:17

Lena hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 10:28
Wenn ein Musiker wunderschöne Musik macht und einen wertvollen Text schreibt,
sein Lebenslauf aber nicht so toll ist; sollte man seine Musik hören oder nicht?
Musik ist eine Gabe Gottes. D.h. ich sehe das losgelöst vom Gabenträger. Elton John macht für mich geniale Musik, aber er ist schwul. Das eine hat mit dem anderen nur dann etwas zu tun, wenn er seine Sünde damit offenkundig ausleben will. Auf seine Texte höre ich auch weniger, die sind mir nicht wichtig, dennoch komponiert und arrangiert er Weltklasse. Auch Reinhard Fendrich schrieb perfekte Musik für mich und machte sogar anspruchsvolle Texte. Und irgenwann war er kokainsüchtig.

Ich höre gerne gute Musik. Gute Musik ist ein Geschenk Gottes. Ich höre z.B. auch immer wieder gernr Frank Sinatra-Songs wie New York, New York, Something stupid oder Lieder von Daliah Lavi. Alles geniale Muisk. Der Text zu New York ist eine Anbetung der Stadt, aber das kann ich ausblenden. Oder man setzt anstelle des Namens "New York" den Namen "My Lord ein", und schon passt sogar die Anbetung. ;)

Ich höre gerne gute Musik. Gute Musik ist ein Geschenk Gottes. Ich bin der Meinung, dass die Welt mit dieser Gabe in vielen Belangen besser umgeht als die Kinder Gottes, mit einigen Ausnahme vielleicht wie z.B. Ron Kenolly oder Don Moen. Dort sind klarerweise auch die Texte dann ein Schwerpunkt, ansonsten die Musik.

Hiob hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 15:38
"Wenn Du Arsch zu doof bist zu wissen, wo Wien liegt, halte die Klappe". :D
:lol: Klingt gerade wie Musik in meinen Ohren. :lol:
Manchmal gebührt eine solche Ansage auch zu nicht endenden geschwätzigen Äußerungen. Ich versteh dich, Hiob. :clap:

Antworten