Umgang mit Verleumdern

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 4359
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Umgang mit Verleumdern

Beitrag von PeB » Di 22. Sep 2020, 11:38

1Johannes4 hat geschrieben:
Di 22. Sep 2020, 11:20
Das geht mir schon zu weit in die Richtung, dass ein Verleumdeter beweisen solle, dass die Verleumdungen nicht der Wahrheit entsprechen.
Nein, das meinte ich nicht. Ich meinte, dass man sich als Christ in der Verpflichtung fühlen sollte, seine Anklage gegen Mitbrüder selbst zu prüfen, bevor man sie ausspricht.
Es geht mir weniger um "Beweisbarkeit" als um Demut.
1Johannes4 hat geschrieben:
Di 22. Sep 2020, 11:20
PeB hat geschrieben:
Mo 21. Sep 2020, 10:46
Ich verstehe "Christsein" auch so, sich selbst ein wenig zurück zu nehmen, zu verzeihen und aufeinander zuzugehen.-
Prinzipiell ja. Allerdings gilt das doch generell dann auch für beide Seiten.
Im Prinzip ja.
ICH muss aber immer den ersten Schritt tun. Wenn ich erwarte, dass mein Gegenüber das macht, warte ich bis zum Nimmerleinstag.
Sagte Paulus nicht irgendwo sinngemäß: warum habt ihr euch nicht lieber verleumden lassen und seid stattdessen in den Streit gegangen?
Weil ihr nun seine Kinder seid, schenkte euch Gott seinen Geist, denselben Geist, den auch der Sohn hat. Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: »Abba, lieber Vater!« (Galater 4,6).

Benutzeravatar
Travis
Moderator
Beiträge: 5687
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Umgang mit Verleumdern

Beitrag von Travis » Di 22. Sep 2020, 11:44

PeB hat geschrieben:
Di 22. Sep 2020, 11:38
Sagte Paulus nicht irgendwo sinngemäß: warum habt ihr euch nicht lieber verleumden lassen und seid stattdessen in den Streit gegangen?
Meintest Du die Aussagen rund um 1Kor 6?
1Kor 6,1-11 hat geschrieben:1 Wie kann jemand von euch wagen, wenn er einen Streit hat mit einem andern, sein Recht zu suchen vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen? 2 Oder wisst ihr nicht, dass die Heiligen die Welt richten werden? Wenn nun die Welt von euch gerichtet werden soll, seid ihr dann nicht gut genug, über so geringe Sachen zu richten? 3 Wisst ihr nicht, dass wir über Engel richten werden? Wie viel mehr über Dinge des täglichen Lebens.

4 Wenn ihr nun über diese Dinge richtet, nehmt ihr dann solche, die in der Gemeinde verachtet werden, und setzt sie als Richter ein? 5 Euch zur Schande muss ich das sagen. Ist denn gar kein Weiser unter euch, auch nicht einer, der zwischen Bruder und Bruder richten könnte? 6 Sondern ein Bruder rechtet mit dem andern, und das vor Ungläubigen! 7 Es ist schon schlimm genug, dass ihr miteinander rechtet. Warum lasst ihr euch nicht lieber Unrecht tun? Warum lasst ihr euch nicht lieber übervorteilen? 8 Sondern ihr tut Unrecht und übervorteilt, und das unter Brüdern!

9 Oder wisst ihr nicht, dass die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Täuscht euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben noch Knabenschänder 10 noch Diebe noch Habgierige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes ererben. 11 Und solche sind einige von euch gewesen. Aber ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.
dann danke ich für den Hinweis.
Meine Hand hat alles gemacht, was da ist, spricht der HERR. Ich sehe aber auf den Elenden und auf den, der zerbrochenen Geistes ist und der erzittert vor meinem Wort. Jesaja 66,2

- Foren Concierge -

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 4359
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Umgang mit Verleumdern

Beitrag von PeB » Di 22. Sep 2020, 11:48

Travis hat geschrieben:
Di 22. Sep 2020, 11:44
PeB hat geschrieben:
Di 22. Sep 2020, 11:38
Sagte Paulus nicht irgendwo sinngemäß: warum habt ihr euch nicht lieber verleumden lassen und seid stattdessen in den Streit gegangen?
Meintest Du die Aussagen rund um 1Kor 6?
Genau!
Es war diese Passage, die bei mir unauslöschlich hängen geblieben war: "Warum lasst ihr euch nicht lieber übervorteilen? Sondern ihr tut Unrecht und übervorteilt, und das unter Brüdern!"
Weil ihr nun seine Kinder seid, schenkte euch Gott seinen Geist, denselben Geist, den auch der Sohn hat. Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: »Abba, lieber Vater!« (Galater 4,6).

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 2882
Registriert: Sa 24. Nov 2018, 10:35
Wohnort: Wien

Re: Umgang mit Verleumdern

Beitrag von Michael » Di 22. Sep 2020, 12:45

1Johannes4 hat geschrieben:
Di 22. Sep 2020, 11:20
Vielleicht gönne ich mir eine kleine Auszeit, damit mir dann irgendwann die Nerven weniger blank liegen werden.
Das ist eine Möglichkeit. Eine andere ist, sich zu hinterfragen, warum dich eine was immer nun üble Nachrede so aufregt. Was im Forum passiert ist doch nicht dasselbe wie im RL. Was kann man einem denn hier antun? Was das RL betrifft so denke ich, so gelten andere Regeln.

Aber ich verstehe dich, das Forum wird von einigen auch als persönlicher Fußabstreifer benutzt und nicht alle sind wirklich an sachlichen Diskussionen interessiert. In meiner Anfgangszeit ging es mir ähnlich, dass ich mich immer aufregte.

Aber ich habe mir angewöhnt, hier nur die Sache zu behandeln, denn mir sind ehrlich gesagt die Anzahl der "dummen" User zu viele, als sich über jeden aufzutregen der mir an die Wäsche geht. Im RL kann ich denen aus dem Weg gehen, hier nicht immer. Aber ich kann sie ignorieren. Ich muss nicht jeden Schmutz lesen oder ihn kommentieren. Das wäre mein Rat an dich.

Anthros
Beiträge: 1008
Registriert: Do 2. Jul 2020, 09:25

Füße waschen

Beitrag von Anthros » Mo 4. Jan 2021, 12:26

Meint jemand, ein anderer sei ein Verleumder, so versuche man, die Füße zu waschen.
Der Weise äußert sich vorsichtig, der Narr mit Bestimmtheit über das kommende Wetter.
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3387
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Umgang mit Verleumdern

Beitrag von Lena » Mo 4. Jan 2021, 14:41

Die Vorstellung
das Gegenüber sei ein Verleumder
verschwindet
beim Waschen der Füsse
Von allen Religionen: Christus ist das Beste.

Anthros
Beiträge: 1008
Registriert: Do 2. Jul 2020, 09:25

Re: Umgang mit Verleumdern

Beitrag von Anthros » Mo 4. Jan 2021, 15:03

Lena hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 14:41
Die Vorstellung
das Gegenüber sei ein Verleumder
verschwindet
beim Waschen der Füsse
Genügt dazu die Vorstellung?
Der Weise äußert sich vorsichtig, der Narr mit Bestimmtheit über das kommende Wetter.
Wilhelm Busch

Antworten