Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Benutzeravatar
clausadi
Beiträge: 1251
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 14:49
Wohnort: Ahnatal bei Kassel

Re: Apok 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von clausadi » So 20. Sep 2015, 15:04

Hemul hat geschrieben:
clausadi hat geschrieben: Und dem Königtum des Hauses Israel, dem zionistischen Staat Israel wird in unseren Tagen der Garaus gemacht werden, und zwar in Harmagedon, welches in der Tal-Ebene Jesreel liegt.
EH 16:12-16 Und der sechste (Engel) goß seine Schale auf den großen Wasserstrom Euphrat aus; und sein Wasser vertrocknete, auf das der Weg der Regenten bereitet würde, derer von Aufgang der Sonne her.
Und ich nahm wahr, daß aus dem Mund des Drachen und aus dem Mund des wilden Tieres und aus dem Mund des falschen Propheten drei unreine Geister kamen, wie Frösche.
Denn sie sind Geister der Dämonen, die Zeichen tun, welche herausgehen auf die Regenten der ganzen bewohnten Erde zu, sie zusammenzuführen zu dem Kampf des großen Tages Gottes, des Allhaltenden. Und sie führten sie zusammen hinein in den Ort, der hebräisch Harmagedon gerufen wird.
Du beziehst Dich auf "HARMARGEDON" was buchstäblich Tal-Ebene von Megiddo bedeutet. In dieser Talebene fanden früher Endscheidungsschlachten statt.
Also „Har-Magedon“ bedeutet „Berg Megido“, welcher der antike Siedlungshügel der Stadt Megido in Galiläa ist und westlich der Ebene Jesreel liegt. Und östlich der Ebene Jesreel liegt der Berg Tabor.
Hemul hat geschrieben:Jetzt behauptest Du oben, dass dem "zionistischen Staat" in dieser Tal Ebene der Garaus gemacht werden soll. Schau einmal wer oder wem gem. Offenbarung 16:14-16 in dieser Tal-Ebene ebenfalls noch der Garausgemacht werden soll:
14 Es waren Dämonen, die Aufsehen erregende Wunder taten. Sie brachten alle Könige der Erde dazu, ihre Truppen zu dem Krieg aufmarschieren zu lassen, der an jenem großen Tag des allmächtigen Gottes beginnt. 15 - "Passt auf! Ich komme so unerwartet wie ein Dieb. Wie glücklich wird dann der sein, der wach geblieben ist und seine Kleidung bei sich hat. Dann wird er nicht nackt dastehen und sich schämen müssen, wenn ich komme." - 16 Jene Geistesmacht führte die Könige an einen Ort, der auf Hebräisch Harmagedon, Berg von Megiddo, heißt.

Hier geht unmissverständlich hervor,-dass es nicht nur Deinem"zionistischen Staat" sondern auch noch allen Königen dieser Erde samt ihren Kampftruppen in dieser kleinen Tal-Ebene an den Kragen gehen soll. Merkst Du eigentlich nicht, dass Deine Privat- Prophezeiung gar nicht stimmen kann? :roll:
Nun, nicht allen „Königen“ der Welt, sondern den Königen vom Aufgang der Sonne her, nämlich dem „Islamischen Staat“ (Irak, Iran).
EH 16:12-16 Und der sechste (Engel) goß seine Schale auf den großen Wasserstrom Euphrat aus; und sein Wasser vertrocknete, auf das der Weg der Regenten bereitet würde, derer von Aufgang der Sonne her.

Ich denke, der „Islamische Staat“ wird zunehmend eine Bedrohung für den Staat Israel werden, die in die Schlacht von Harmagedon in der Ebene Jesreel mündet, welche dann durch die Auferscheinung (Epiphanie) der Anwesenheit (Parusie) Christi beendet und die Regentschaft des Christus von Jerusalem aufgerichtet werden wird. Wodurch sich dann logischerweise der zionistische Staat Israel erledigt hat.

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 11807
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von Münek » Di 22. Sep 2015, 00:07

Münek hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben: In naher Zukunft wird Gott es den momentanen Liebhabern der (falschen) Religion mit der sie Jahrtausende ins Bett gestiegen sind- in den Sinn geben ihre ehemalige Geliebte zu hassen u. ihr den Todestoß versetzen. Wir leben in sehr spannenden Zeiten in der die Ereignisse sich täglich überschlagen-und bibl. Prophezeiungen sich vor unseren Augen erfüllen.
Nach der Lehre der "Wachtturm-Gesellschaft" ist "Babylon die Große" keine weltliche, sondern eine "RELIGIÖSE GROßMACHT".

Was könnte die Nationen motivieren, den Vatikan und Mekka und Wittenberg militärisch anzugreifen und in Schutt und Asche zu le-
gen, um die "falschen Religionen" (Christentum - außer der ZJ-Sekte-, Islam) endgültig zu vernichten? :o

Und was geschieht mit den Milliarden von Anhängern dieser "falschen Religionen"? Werden die alle umgebracht? :o
Hi Hemul, kommt da noch was? Oder kneifste mal wieder?

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2883
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von piscator » Di 22. Sep 2015, 14:30

Was könnte die Nationen motivieren, den Vatikan und Mekka und Wittenberg militärisch anzugreifen und in Schutt und Asche zu le-
gen, um die "falschen Religionen" (Christentum - außer der ZJ-Sekte-, Islam) endgültig zu vernichten? :o
So etwas kann man beim besten Willen nicht Ernst nehmen.

Der Zeuge Jehovas (das gilt auch für jeden anderen Fundi-Christen) sitzt beschaulich im warmen Wohnzimmer und träumt von der Christenverfolgung. Dabei laufen ihm abwechselnd warme und kalte Schauer über den Rücken. Ein Gefühl wie in der Achterbahn oder im Kino bei einem Horror-Film. Natürlich weiß er genau, dass er hier im sicheren Europa nichts zu befürchten hat, aber es tut gut, sich mal so richtig verfolgt zu fühlen. Endzeit-Porno vom Feinsten. :lol:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von Munro » Do 18. Okt 2018, 20:32

Tom hat geschrieben:Dein Ernst? Ich finde es gruselig, dass so kurz nach dem Holocaust der Gedanke an eine jüdische Weltverschwörung (und eine Weltverschwörung an sich) so viel Anklang findet.

Überprüf deine Quellen mal genauer und hör auf so einen Unfug zu verbreiten!

Ich finde den Unfug im Eingangsposting auch ziemlich widerlich anti-semitisch.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2366
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von Travis » Do 18. Okt 2018, 20:38

Weshalb holst du dann ein solches Thema wieder hervor?
-Areopag Raumpfleger-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von Munro » Do 18. Okt 2018, 22:07

Weil ich hier in der Suche das Stichwort "Babylon" eingegeben hatte.
Und als mir der Thread angezeigt wurde, habe ich gelesen und geschrieben.

Ich wiederhole mich:

Wenn nicht erwünscht ist, frühere Threads widerzubeleben, so sollten halt doch bitte die 99,99 Prozent jener Threads, die derzeit NICHT auf der Startseite sind, gelöscht werden.

Problem gelöst ....
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2366
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von Travis » Do 18. Okt 2018, 22:15

Munro hat geschrieben:Wenn nicht erwünscht ist, frühere Threads widerzubeleben, so sollten halt doch bitte die 99,99 Prozent jener Threads, die derzeit NICHT auf der Startseite sind, gelöscht werden.
Mir war so, als hätte Magdalena das in Deinem Fall sogar schon erwähnt. Ist Dir irgendwie langweilig?
Munro hat geschrieben:Problem gelöst ....
Oder Du holst nicht ständig die ollen Kamellen hervor, bei denen die damaligen User längst nicht mehr da sind, um sich erneut zu beteiligen und ggf. gegen Dein Gemecker zu wehren. Problem gelöst.
-Areopag Raumpfleger-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von Munro » Do 18. Okt 2018, 22:52

Travis, sorry, aber du redest Twatsch.
Twatsch mit T wie Travis.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Apokalypse Kap. 17 Hure Babylon auf dem wilden Tier

Beitrag von Munro » Do 18. Okt 2018, 22:53

Travis hat geschrieben:Weshalb holst du dann ein solches Thema wieder hervor?
Und was meinst du zum THEMA?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten