Opas 'Kopf-Kino'

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von Opa Klaus » Sa 7. Apr 2018, 15:06

In menschlichen Köpfen spielt sich vermutlich weit mehr ab, als in tierischen Köpfen,
auch wenn die "Pferde größere Köpfe haben" und andere Tiere noch größere.

In jedem Kopf von Menschen läuft sicher eine andere Lieblings-"Vorstellung" ab.
Dazu trägt die ungezügelte Fantasie auch den Haupt-Anteil bei.
.........
Hier im Dorf z.B. stellten sich Diebe am Freitag-Nacht große Beute im Supermarkt vor ... um ca. 2.00 Uhr Nachts ...
um Alarm zu verhindern, trennten sie viele Datenkabel, (Dörfer ohne Internet), löschten Platzbeleuchtung, sprühten Schaum auf eine Alarmanlage
und nach dem Einbruch in ein Büro zogen sie ohne die erhoffte Beute ab, hinterließen aber Zehntausende Euro Schaden.
Um 4.00 Uhr kam ein Lieferant und alarmierte die Polizei, die sich der Sache annahm.
............
Daran alleine sieht man, dass in menschlichen Köpfen auch viel unnötiges Unheil den Anfang nimmt.

Das Leid+Elend der Menschheit entsteht sicherlich ebenfalls in den Köpfen von Menschen,
die ihre Fantasie nicht beherrschen, sich von der Realität entfernen aber Lug+Trug über alles lieben.

Dass die Menschheit nun schon mehrere Jahrtausende nichts aus dem Elend von Lug+Trug gelernt oder Konsequenzen gezogen hat,
deutet darauf hin, dass der Mangel an Selbstbeherrschung/zügellose Fantasie ein schweres Sucht-Potenzial hat,
von dem schlecht los zu kommen ist und niemand gerne darüber spricht noch es einsehen will.
Ebenso scheinen alle selbsternannten Hüter aller Art von Moral und Ethik eher auch dieser Sucht verfallen als jedwede Realität zu vertreten.
...........
So, denn mal alle hereinspaziert, die Vorstellungen laufen nonstop 24 Std/Tag, der Eintritt ist frei. Viel-Tritte in alle Richtungen sind zu erdulden.

Somit wird ganz allgemein der Mensch zum hoffnungslosen "Schrott" gespempelt, damit alles immer so weiter gehen kann.
... und wehe der Erfinder des Menschen mischt sich ein und will berechtigt ein Wort mitreden oder Aufklären darüber, wie der Mensch tickt.
oho, dann wird Gott verspottet, vertrieben, verleumdet.
Irgendwie ist doch da "der Wurm drin" oder auch Schlange, Teufel genannt, der verblendet den Sinn ...
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2870
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von piscator » Sa 7. Apr 2018, 17:36

Gut geschildert, so von Opa zu Opa :lol:

Ich stelle mir gerade vor, der missglückte Einbruch in den Supermarkt wäre, statt auf dem Dorf, in Berlin passiert. Dann würde man nicht von Dieben sprechen, sondern von angehenden Fachkräften für spontane Eigentumsübertragung. :lol:

"Angehend" natürlich aus dem Grund, weil der Einbruch nicht zum erwünschten Erfolg geführt hat. Das kann verschiedene Gründe haben. Zum einem besteht die Möglichkeit, dass der Supermarkt nachts leer war, dann war das eben Pech.

Zum anderen, und das ist die wahrscheinlichere Möglichkeit, lag der Grund darin, dass der Einbruch nicht zum gewünschten Erfolg führte, weil die angehenden Fachkräfte ungenügend ausgebildet waren.

Das Ganze zeigt deutlich, das ein nennenswerter Teil der Volksschichten keine Teilhabe an modernen technischen Kenntnissen und darüberhinaus gravierende Unkenntnis bei der erfolgreichen Durchführung von Prozessen, wie der Planung, der Durchführung und dem erfolgreichem Abschluss eine Einbruchs, hat.

Das Ganze ist ein gesellschaftliches Problem. Somit tritt das missglückte Einbruchsdelikt in den Hintergrund und es wäre zunächst zu ergründen, warum genau die angehenden Fachkräfte gescheitert sind. :lol:

Aber mal im Ernst, ich kann dich voll und ganz verstehen.

Opa Böni
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von Opa Klaus » Sa 7. Apr 2018, 18:01

Ich stelle mich hier noch mal vor:
..................
Klaus Prüter, 33184 Altenbeken/Ostwestfalen, T:05255930740
Geb. 1934 in Düsseldorf-Süd; weggezogen im Apr.71.
Habe schon als Kind alles Spielzeug demontiert, hineingeguckt und analysiert.
Nur 'Volksschule' mit viel Kriegsunterbrechung genossen.
Elektriker gelernt und in über 10 weiteren handwerklichen/technischen Berufen angelernt gearbeitet;
60 Jahre mit einer einzigen Frau sehr froh verheiratet und 2016 gefeiert;
6 Kinder, 3m, 3w; 11 Enkel, 9m, 2w,
29 Jahre Z.J. von 1950 bis 1979; alle 8 Personen ausgestiegen; kein neuer "Gruppenanschluss";
Keine Drogen, keine Zigaretten, keine 'Weiber' selten Alkohol;
An allem technischen interessiert und Heimwerker, früher Autoschrauber.
PC seit Mai 1991; online seit Anfang an, zuerst per BTX.
In Foren sobald als möglich online und über 2.500 Beiträge geschrieben;
Habe 2 Homepages; http://www.prueter.eu und http://www.weltverbesserung.eu
Bin in Facebook und WhatsApp und einigen Foren als Opa Klaus.
Mehrere Tausend eigene Flugblätter ab 1979 in Briefkästen verteilt über Weltverbesserung.
Glaube an Gott (nicht den der Religionen), entnehme manches der Bibel. Fürchte weder Tod noch Teufel.
Sehe gern Natur-Dokus im TV. Jetzt mit 84 J. noch mittelprächtig gut zu Fuß (u. Auto).
Wohltätig ist des Geistes Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht.
Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr.
.....................
Danke Opa Böni für die 'Blumen'. Danke auch an die anderen mehr als 15 Leser heute.
Im 'Kopfkino'-Programm habe ich noch viele Vorstellungen;
u.a. z.B. über die Eden-Story,über die Mission Jesu und über den kalten Krieg von 'Harmagedon'.
Alles extra Sondervorstellungen in Multicolor.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

ThomasM
Beiträge: 5648
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von ThomasM » Mo 9. Apr 2018, 10:30

Opa Klaus hat geschrieben:
Im 'Kopfkino'-Programm habe ich noch viele Vorstellungen;
u.a. z.B. über die Eden-Story,über die Mission Jesu und über den kalten Krieg von 'Harmagedon'.
Alles extra Sondervorstellungen in Multicolor.
So von Opa zu Opa mal ehrlich.
Solltest du nicht inzwischen wissen, dass das Kopf Kino eine ziemlich persönliche Vorstellung ist?
Man könnte negativ auch "Illusionen" dazu sagen
Oder es positiv ausdrücken und es "eigene Vorstellungen" benennen

Gemeinsam ist aber das Folgende: Die Vorstellungen sind persönlich, sie entstehen in deinem Kopf, werden durch dich ausformuliert, werden durch dich bewertet, sind deine Welt.
Und sofern es Gott angeht, ist es dein Gottesbild.

So schüttelst du über jene Diebe in dem kleinen Dorf den Kopf ob ihrer wirren Illusionen.
Aber über dich selber schüttelst du nicht den Kopf, wie du dir deine eigenen Vorstellungen zu Gott machst, die aber vielleicht genausoweit von der Realität entfernt sind, wie die der besagten Diebe?

Ja, mit den Menschen ist so manches nicht in Ordnung.
Aber wenn ich in meiner Lebenszeit bis zum Opa Werden eines gelernt habe, dann das: Das, was mit der Welt nicht in Ordnung ist, ist auch mit mir nicht in Ordnung.
Wieso sollte ich dann über die Illusionen irgendwelcher Diebe den Kopf schütteln, aber über meine eigenen Illusionen nicht?
Wieso sollte ich über meine eigenen Illusionen den Kopf schütteln, aber über deine Illusionen zur Eden Story, Mission Jesu, zu Harmagedon usw. nicht?

Opa Thomas :wave:
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2870
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von piscator » Mo 9. Apr 2018, 10:54

Hi Opa Thomas und Opa Klaus,

es ist doch schön, wenn man über alles Mögliche den Kopf schütteln kann. Auch über sich selbst. Und ganz wichtig, immer gelassen bleiben.
Ich habe in meinen nahezu 63 Jahres eines gelernt: Perfektion gibt es nicht, nicht mal bei Frauen :lol:
Seit ich mir dessen bewusst bin , gehe ich leichter durchs Leben.

Das Leben ist nichts anderes als ein Ablauf kleinerer und größerer Katastrophen. Die Kunst ist, große Katastrophen als kleine Katastrophen zu sehen und keine Katastrophen als alltägliches zu werten, über die man nicht groß nachdenken muss. :thumbup:

Schöne Grüße
Opa Börni



Ach ja, meine geliebte Partnerin kann das nicht. Die geht wegen jedem Shice an die Decke, wie früher das HB-Männchen. :lol:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von Opa Klaus » Di 10. Apr 2018, 11:39

In den vielen Köpfen von Menschen laufen viele unterschiedliche Vorstellungen, Fantasien ab.
Ein Teil ist streng realistisch, ein anderer Teil entfernt sich mehr oder weniger von der Realität in Richtung Illusion.

Ist es verkehrt, die Fantasie mal mit Feuer zu vergleichen:

beides ist sehr nützlich und unverzichtbar,
beides kann aber auch sehr schädlich sein,
je nach dem, wie es missbraucht, angewendet, bezähmt, bewacht, gezügelt, beherrscht wird.

Alles Leid+Elend der Menschheit führe ich auf Missbrauch der Fantasie in Form von Lug+Trug (Realitätsferne) zurück.

Der Schöpfer hat vor dieser (Lebens-)Gefahr bereits von Anfang an in Eden mit der Alarmanlage (Baum der Erkenntnis) gewarnt,
nämlich dass Enthaltsamkeit, Selbstbeherrschung für den Umgang mit unserer Fantasie lebenswichtig ist.

Unrealistische, falsche fantastische Erwartungen führen zu Enttäuschungen, Frust, Depressionen, Verbitterungen des Lebens.

Fantasien können abhängig, süchtig machen wie Drogen, weil sie 24 Std./Tag gratis zu beschaffen sind.

Mittlerweile konnte Die Menschheit tausende Jahre Erfahrung machen im Umgang mit der Fantasie.
Leider hat sie immer noch nicht so fix die Schadensseite wie beim Feuer erkannt.

Echtes, heißes Feuer wirkt ja auch kaum so stark
wie eine süchtig machende Droge
aber die Fantasie schon viel stärker.

So ...
nun zur nächsten Vorstellung im nächsten Kopfkino....
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2788
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von Ska'ara » Di 10. Apr 2018, 12:07

Opa Klaus hat geschrieben: Fantasien können abhängig, süchtig machen wie Drogen, weil sie 24 Std./Tag gratis zu beschaffen sind.
Fantasien sind nicht grundsätzlich negativ, hört sich aber bei dir so an. Ohne Neugier können wir nicht lernen. Wir müssen also über unseren Tellerrand schauen, nur ohne dabei egoistisch zu handeln. Viele Menschen handeln eher aus Angst heraus oder weil sie kein Vertrauen zu Gott haben. Erst dann entsteht Schaden.

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von Opa Klaus » Di 10. Apr 2018, 12:42

Ska'ara hat geschrieben:Fantasien sind nicht grundsätzlich negativ, hört sich aber bei dir so an.
"Wer lesen kann, ist im Vorteil".
Mensch Ska-ara Du unterstellst mir etwas total Falsches.

Unermüdlich schreibe ich mir die Finger wund darüber, dass
Fantasie wie Feuer eine sehr unentbehrlich nützliche Seite hat, ... also etwas positives
aber auch eine sehr gefährliche schädliche, negative Seite hat.
Zwischen diesen beiden Seiten muss der Mensch die Balance halten.

Warum drehst Du nur dauernd alles auf den Kopf, was ich schreibe?

Bei Fantasie wie bei Feuer KANN es "Kontrollverlust" geben;

das liegt aber weder am Feuer noch an der Fantasie,
sondern am Menschen, wie er damit umgeht!
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von Opa Klaus » Di 10. Apr 2018, 12:59

@ An Ska-ara und alle ähnlich Gesinnten:
Wenn ihr so fleißig auf der PC-Tastatur tippt, läuft Eure Fantasie genau genommen dabei in eine schädliche Richtung ...
... denn ihr habt sicher die fantastische Vorstellung, dass
der elektrische Strom immer täglich schön unterbrechungslos, störungsfrei zur Verfügung steht.
Es darf für Euch nicht sein, dass er Strom mal für Wochen ausfällt und deshalb fantasiert Ihr, dass er immer zur Verfügung steht.
Diese Eure Erwartung (und von vielen) ist schon reine unrealistische Illusion und Fantasie, entgegen allen Warnungen der Fachwelt und Regierungen.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2788
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Opas 'Kopf-Kino'

Beitrag von Ska'ara » Di 10. Apr 2018, 15:48

Opa Klaus hat geschrieben: Wenn ihr so fleißig auf der PC-Tastatur tippt, läuft Eure Fantasie genau genommen dabei in eine schädliche Richtung ...
... denn ihr habt sicher die fantastische Vorstellung, dass
der elektrische Strom immer täglich schön unterbrechungslos, störungsfrei zur Verfügung steht.
Es darf für Euch nicht sein, dass er Strom mal für Wochen ausfällt und deshalb fantasiert Ihr, dass er immer zur Verfügung steht.
Diese Eure Erwartung (und von vielen) ist schon reine unrealistische Illusion und Fantasie, entgegen allen Warnungen der Fachwelt und Regierungen.
Quatsch, ich kann auch ohne Strom klar kommen, vorausschauend wie ich bin. Du hast zu viel Fantasie und vermutest das Schlechte immer nur bei anderen, die dir angeblich unterlegen sind. :lol:

Antworten