Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2261
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von AlTheKingBundy » Mo 5. Nov 2018, 15:35

PeB hat geschrieben: Und diese Aussage bedeutet, dass der Heilige Geist nur kurze Zeit gewirkt hat?
Wie kommst du denn darauf???
(Sprachen haben auch aufgehört?)
Für die Zeit der Apostel im Verhältnis zu den 2000 Jahren der Futuristen ist das eine kurze Zeit. Sprachen haben aufgehört, aber sicher doch, oder weißt Du nicht, was damit gemeint ist? Tja und Erkenntnis, aber sicher doch, sieht man doch mehr als deutlich. Wäre doch witzig, wenn Paulus an die Korinther schreibt und damit gar nicht die Korinther meint, sondern Menschen in 2000 Jahren oder mehr, ohne die Korinther davon in Kenntnis zu setzen.
PeB hat geschrieben: Ich gehe fort - ich bin immer bei euch.
Gut, du verstehst das wieder mal allegorisch. So wie die Tante oder der Onkel vor der Heimreise sagt: Ich fahre jetzt, aber ihr werdet immer einen Platz in meinem Herzen haben.
Ist nicht dein Ernst! :o
Ich verstehe da gar nichts allegorsich. Noch einmal, er sagte das zu seinen Jüngern, wie kommst Du darauf, dass Du damit gemeint sein könntest?
PeB hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:
PeB hat geschrieben: Das ist die Aussage des Neuen Testaments: du muss nicht aus einem Priestergeschlecht stammen oder von einer Priesterschaft berufen werden, um ein Priester zu sein.
Die Aussage, bzw. deren Interpretation ist falsch, wenn man sie ins Unendliche ausdehnt, also bis in die heutige Zeit.
Beleg?
Ich bitte Dich, habe ich alles schon geschrieben, kannst Du nachlesen, wenn Du hier nach Präterismus suchst. Irgendwann habe ich auch keine Lust mehr auf den Leierkasten.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 479
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von Hexenjagd » Mo 5. Nov 2018, 15:59

AlTheKingBundy hat geschrieben:Tja und Erkenntnis, aber sicher doch, sieht man doch mehr als deutlich.
Widerspricht sich das nicht mit Dem was du auf der anderen Seite für Richtig hältst?
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Na so schwer ist es nicht, Daniel in diesem Punkt zu verstehen:
Dan 12,4 Und du, Daniel, halte die Worte geheim und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden suchend umherstreifen, und die Erkenntnis wird sich mehren.
Es steht da nicht, dass ein Schalter umgelegt wurde.
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1547
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von PeB » Mo 5. Nov 2018, 16:08

AlTheKingBundy hat geschrieben: Für die Zeit der Apostel im Verhältnis zu den 2000 Jahren der Futuristen ist das eine kurze Zeit.
Das hier war dein Belegzitat für das "nur kurze" Wirken des HG:
1. Kor 13,8 Die Liebe vergeht niemals; seien es aber Weissagungen, sie werden weggetan werden; seien es Sprachen, sie werden aufhören; sei es Erkenntnis, sie wird weggetan werden.
Wo steht denn hier bitteschön, dass der HG nach kurzer Zeit aufhört zu wirken?
Das ist deine Interpretation, sonst nichts.
AlTheKingBundy hat geschrieben:wenn Paulus an die Korinther schreibt und damit gar nicht die Korinther meint, sondern Menschen in 2000 Jahren oder mehr
Achso, ja dann!
Die Bibel meint uns gar nicht. Da sind immer nur die konkret Angesprochenen gemeint. Die Jünger, die Pharisäer...betrifft uns also gar nicht.
Willst du das damit sagen?
AlTheKingBundy hat geschrieben:
PeB hat geschrieben: Ich gehe fort - ich bin immer bei euch.
Gut, du verstehst das wieder mal allegorisch. So wie die Tante oder der Onkel vor der Heimreise sagt: Ich fahre jetzt, aber ihr werdet immer einen Platz in meinem Herzen haben.
Ist nicht dein Ernst! :o
Ich verstehe da gar nichts allegorsich. Noch einmal, er sagte das zu seinen Jüngern, wie kommst Du darauf, dass Du damit gemeint sein könntest?
Ich bin immer bei euch bis ans Ende der Zeit.
Kannst du nachweisen, dass die Jünger noch leben (und bis ans Ende der Tage)?
Ansonsten fühle ich mich angesprochen.
AlTheKingBundy hat geschrieben: Ich bitte Dich, habe ich alles schon geschrieben, kannst Du nachlesen, wenn Du hier nach Präterismus suchst. Irgendwann habe ich auch keine Lust mehr auf den Leierkasten.
Du hast insistiert. Also dachte ich Du wolltest den Dialog. Wenn Du kneifst, ist das aber okay.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Hemul
Beiträge: 19766
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von Hemul » Mo 5. Nov 2018, 16:11

AlTheKingBundy hat geschrieben:
PeB hat geschrieben: Ich gehe fort - ich bin immer bei euch.
Gut, du verstehst das wieder mal allegorisch. So wie die Tante oder der Onkel vor der Heimreise sagt: Ich fahre jetzt, aber ihr werdet immer einen Platz in meinem Herzen haben.
Ist nicht dein Ernst! :o
Ich verstehe da gar nichts allegorsich. Noch einmal, er sagte das zu seinen Jüngern, wie kommst Du darauf, dass Du damit gemeint sein könntest?
Lieber AlTheKingBundy,
warum darf sich PeB hier nicht angesprochen fühlen? :roll: Jesus sagte gem. Apostelgeschichte 1:1+2 u. 8 kurz bevor er zum Himmel aufstieg nicht zu der breiten Masse, sondern exklusiv, also ausschließlich ebenfalls nur zu seinen elf anwesenden Jüngern unmissverständlich folgendes:

1 Im ersten Teil meines Berichtes, ´verehrter` Theophilus, habe ich über alles geschrieben, was Jesus getan und gelehrt hat, von seinem ersten Auftreten an 2 bis zu dem Tag, an dem er ´in den Himmel` hinaufgenommen wurde. Bevor das geschah, gab er den Aposteln, die er ausgewählt hatte, unter der Leitung des Heiligen Geistes Anweisungen ´für die Zeit nach seinem Weggang`
Und jetzt schauens bitte welche Anweisungen der Herr Jesus nicht der breiten Masse sondern exklusiv nur seinen anwesenden elf
Jüngern gem. Vers 8 damals gab:
8 Aber wenn der Heilige Geist auf euch herabkommt, werdet ihr mit seiner Kraft ausgerüstet werden, und das wird euch dazu befähigen, meine Zeugen zu sein – in Jerusalem, in ganz Judäa und Samarien und ´überall sonst auf der Welt, selbst` in den entferntesten Gegenden der Erde.«
Glaubst du wirklich im Ernst, hier sollten sich nur die elf Jünger denen obige Anweisungen galten angesprochen fühlen? :shock:
Ich bremse auch für Andersdenkende

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2261
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von AlTheKingBundy » Mo 5. Nov 2018, 16:24

Hexenjagd hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:Tja und Erkenntnis, aber sicher doch, sieht man doch mehr als deutlich.
Widerspricht sich das nicht mit Dem was du auf der anderen Seite für Richtig hältst?
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Na so schwer ist es nicht, Daniel in diesem Punkt zu verstehen:
Dan 12,4 Und du, Daniel, halte die Worte geheim und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden suchend umherstreifen, und die Erkenntnis wird sich mehren.
Es steht da nicht, dass ein Schalter umgelegt wurde.
Es bestätigt das, was ich für richtig halte. Wenn die Erkenntnis zur Zeit der Apostel da sein sollte, so ist es doch nur logisch, dass sie danach verschwinden musste, so wie es auch Paulus richtig gesagt hat.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2261
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von AlTheKingBundy » Mo 5. Nov 2018, 16:26

PeB hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben: Ich bitte Dich, habe ich alles schon geschrieben, kannst Du nachlesen, wenn Du hier nach Präterismus suchst. Irgendwann habe ich auch keine Lust mehr auf den Leierkasten.
Du hast insistiert. Also dachte ich Du wolltest den Dialog. Wenn Du kneifst, ist das aber okay.
Nö, Du kneifst, da habe ich die Antworten gegeben und keine Antworten auf meine Fragen an die Futuristen bekommen, bis auf hilflos-peinliches Herauswinden.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 479
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von Hexenjagd » Mo 5. Nov 2018, 16:31

AlTheKingBundy hat geschrieben: Es bestätigt das, was ich für richtig halte. Wenn die Erkenntnis zur Zeit der Apostel da sein sollte, so ist es doch nur logisch, dass sie danach verschwinden musste, so wie es auch Paulus richtig gesagt hat.
Also denkst du das die Worte aus dem Danielbuch für die Zeit der Apostel galt?
Ok, verstehe. Dann muss das dann auch die Zeit des Endes gewesen sein wo viele umherstreiften.

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Hemul
Beiträge: 19766
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von Hemul » Mo 5. Nov 2018, 16:51

Hexenjagd hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben: Es bestätigt das, was ich für richtig halte. Wenn die Erkenntnis zur Zeit der Apostel da sein sollte, so ist es doch nur logisch, dass sie danach verschwinden musste, so wie es auch Paulus richtig gesagt hat.
Also denkst du das die Worte aus dem Danielbuch für die Zeit der Apostel galt?
Ok, verstehe. Dann muss das dann auch die Zeit des Endes gewesen sein wo viele umherstreiften.
Nicht nur das. ;) Gem. Daniel 12:2-4 sollte Gottes Geist in der Endzeit nicht nur zur richtigen Erkenntnis verhelfen, außerdem sollten dann auch noch die Toten auferstehen:
2 Und viele von denen, die im Staube der Erde schlafen, werden erwachen, die einen zu ewigem Leben, die anderen zu Schmach, zu ewigem Abscheu. 3 Die Verständigen aber werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste, und die, welche viele zur Gerechtigkeit geführt haben, wie die Sterne in alle Ewigkeit.« 4 »Du aber, Daniel, halte das Gesagte unter Verschluß und versiegle das Buch bis zur Endzeit; viele werden es dann durchforschen, und so wird die Erkenntnis zunehmen.«
Mit freundlichen Grüssen und ohne Groll
:wave:
Ich bremse auch für Andersdenkende

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2261
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von AlTheKingBundy » Mo 5. Nov 2018, 16:54

Hexenjagd hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben: Es bestätigt das, was ich für richtig halte. Wenn die Erkenntnis zur Zeit der Apostel da sein sollte, so ist es doch nur logisch, dass sie danach verschwinden musste, so wie es auch Paulus richtig gesagt hat.
Also denkst du das die Worte aus dem Danielbuch für die Zeit der Apostel galt?
Ok, verstehe. Dann muss das dann auch die Zeit des Endes gewesen sein wo viele umherstreiften.
So ist es.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2261
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Die "Funktionsweise" des Heiligen Geistes

Beitrag von AlTheKingBundy » Mo 5. Nov 2018, 16:55

Hemul hat geschrieben: Nicht nur das. ;) Gem. Daniel 12:2-4 sollte Gottes Geist in der Endzeit nicht nur zur richtigen Erkenntnis verhelfen, außerdem sollten dann auch noch die Toten auferstehen:
2 Und viele von denen, die im Staube der Erde schlafen, werden erwachen, die einen zu ewigem Leben, die anderen zu Schmach, zu ewigem Abscheu. [/color]3 Die Verständigen aber werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste, und die, welche viele zur Gerechtigkeit geführt haben, wie die Sterne in alle Ewigkeit.« 4 »Du aber, Daniel, halte das Gesagte unter Verschluß und versiegle das Buch bis zur Endzeit; viele werden es dann durchforschen, und so wird die Erkenntnis zunehmen.«


Wer sagt es gleich immer? Brille putzen! Aber bei Glaspilz hilft nur noch: Brille abnehmen :lol:
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Antworten