Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Politik und Weltgeschehen
ThomasM
Beiträge: 5493
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Thailand

Beitragvon ThomasM » Sa 4. Aug 2018, 07:26

Einige Zeitungen einer bestimmten politischen Richtung beklagen, dass die Anteilnahme an der Rettung der Jugendlichen in Thailand Doppelmoral oder sogar Barbarei wäre, denn an den in Seenot geratenen Flüchtlingen im Mittelmeer nimmt keiner Anteil.

Vielleicht spielt da aber doch der folgende Unterschied eine gewisse Rolle.
- Die Jugendlichen in Thailand haben nicht Schleppern eine Unmenge von Geld dafür bezahlt, in Lebensgefahr gebracht zu werden.
- Nach ihrer Rettung wollen die Jugendlichen nach Hause und leiten aus ihrer Rettung keinen Anspruch darauf ab, nach Europa gebracht zu werden.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand

Beitragvon Munro » Sa 4. Aug 2018, 07:29

ThomasM hat geschrieben:Einige Zeitungen einer bestimmten politischen Richtung beklagen, dass die Anteilnahme an der Rettung der Jugendlichen in Thailand Doppelmoral oder sogar Barbarei wäre, denn an den in Seenot geratenen Flüchtlingen im Mittelmeer nimmt keiner Anteil.

Solche Meinungen kenne ich auch - und halte sie für großen gutmenschlichen Quatsch.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2625
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Thailand

Beitragvon piscator » Sa 4. Aug 2018, 07:30

Wie viele wissen, bin ich als Bürger des Sonnenstaatlandes regelmäßig auf dem Homepages der Esoteriker, der Verstrahlten, der Reichsdeppen oder einfach ausgedrückt, der Erwachten unterwegs.

Und da triff man dann auf solche Perlen der Weisheit: (die Quelle schenke ich mir, der Text spricht für sich ...)

eine etwas andere Sichtweise, Perspektive dazu

Als ich von dem Ereignis hörte, hatte ich mir auch Gedanken dazu gemacht
12 männliche Jugendliche, teils Kinder sind in einer Höhle gefangen, in die sie ein Erwachsener, früher Mönch, jetzt Fussballtrainer (was für mich den Zwiespalt einer religiösen Gruppierung mit weltlichem Sport symbolisiert, und die "Verführung" durch vorgegebenes, durch beide Seiten) in die Höhle geführt, wobei er gewusst haben muss, dass in der Monsunzeit eine Überschwemmung mit hohem Risiko verbunden ist.
Also Gefahr wenn man blind Autoritäten vertraut, seien sie noch so installiert.
Wasser ist immer auch das Zeichen für das Unterbewusstsein
in den Tagen der Dunkelheit der Höhle muss es zu ausserordentlichen geistigen Zuständen gekommen sein, wie eine Initiation, ein Ritual
Symbolisch lässt sich das Unterbewusste nicht mehr verdrängen, sondern fordert seine Präsenz
Unabhängig von den geologischen, terrestrischen Situationen, auch des Durchtauchens (durch Gefahrenstellen physisch und psychisch) sind 2 mal Gruppen von je 4 Betroffenen herausgeführt worden
die 4 steht für eine Manifestation
sind die 12 Jugendlichen + 1 Erwachsener gerettet, so steht die 12 für einen immer wiederkehrenden Kreislauf zum selben Ausgangspunkt
während die 13 die Spiralbewegung im Kosmos bedeutet, also eine Weiterentwicklung
sollte der 11. der Rettungstag für alle sein, steht die 11 für die Entgrenzung, Auflösung, in diesem Fall, eine energetische Phase ging zu Ende
erst die Höhle von "Mutter Erde", diesmal nicht die Geborgenheit des Fötus im Mutterleib, sondern mit Angst verbunden
männlich jugendliches Potential wird befreit (nach einer Initiation von Tagen) und wird zum Held, zum Mann in seiner Ganzheit
obwohl anschliessend Lärm/Hubschrauberflug, grelles Licht, festbinden auf Trage usw. erfolgen, wie nach einer (westlichen) Geburt
das Medizinkartell gibt vor wie vorgegangen wird, also Quarantäne usw
statt einem natürlichen Zusammentreffen mit ihren Familien und Umarmungen
der Ablauf für mich ein Symbol der Veränderung des Potentials von jungen Männlichen mit der erlösenden Rettung, übertragen auf die Welt, die neuen jungen Männer kommen gut aus Gefahrensituationen, so schrecklich sie auch scheinen mögen denn sie "tauchen" da durch

Wie soll ich mich ausdrücken? Das hat mich jetzt tief bewegt, das geht schon in Richtung hamonikale Simulthese oder gar symbolgeschwängerte Hydronamik. Da krieg ich bestimmt Kompressionen davon und muss wieder zum Psychopaten ... :shock:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand

Beitragvon Munro » Sa 4. Aug 2018, 07:31

Viele kritisieren, dass eine thailändische Fußballmannschaft Deutschland mehr interessiert als Menschen, die im Mittelmeer ertrinken.
Eine Kolumne von Margarete Stokowski


http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 17576.html

Nun gibt diese Stokowski-Kuh auch noch thema-verzerrend den üblichen Gutmenschen vom Dienst recht.
Wen wundert's?
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6432
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Thailand

Beitragvon Janina » Sa 4. Aug 2018, 07:32

Wie soll ich mich ausdrücken? Das hat mich jetzt tief bewegt...

Ja, so kann man's auch ausdrücken. Wo triffst du denn auf SOLCHE Perlen? :lol:
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2625
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Thailand

Beitragvon piscator » Sa 4. Aug 2018, 07:32

... aus dem Freigeistforum von Jo Conrad ...
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14576
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Thailand

Beitragvon Magdalena61 » Sa 4. Aug 2018, 07:33

Danke. PTL!
:D


Es sind doch Kinder. Der Trainer ist auch noch nicht so alt. Ein sozial engagierter junger Mann, der den Kindern seine Essensrationen gegeben hat. Und sie alle sind so abgemagert.
Sie hatten sich nicht absichtlich und wissend in Gefahr gebracht, sondern Schutz gesucht vor dem Regen. Dabei sind sie zu tief in diese Höhle gegangen.

Die Anteilnahme der Welt zeigt, dass "die Welt" nicht so gleichgültig und herzlos ist, wie sie dargestellt werden soll. So viele wollten helfen, diese Kinder zu retten. Wie schön, dass die Rettung gelang und kein weiteres Todesopfer zu beklagen ist! Ein winziger Funken Hoffnung in einer aus den Fugen geratenen Welt, deren Probleme uns alle überfordern.

Der Artikel von Frau Stokowski ist erbärmlich. Voller böswilliger Unterstellungen. Man darf sich nicht freuen, nein. Wer sich über die Rettung der asiatischen Jungs freut, ist ein böser Mensch mit einer von Frau Stokowsky vermuteten Doppelmoral. Journalisten, die von Kritikgeistern kontrolliert werden, kriegen noch Geld dafür, dass sie so einen Stuß in die Welt setzen und ihre Leser auf eine höchst primitive und durchsichtige Weise manipulieren.
LG

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Thailand

Beitragvon SamuelB » Sa 4. Aug 2018, 07:34

Munro hat geschrieben:Alle Jugendliche und Trainer aus Höhle in Thailand gerettet!
Großartig! Wunderbar! :thumbup: :thumbup:

Ja. Wir haben es gestern und vorgestern auf der Arbeit auch weiterverfolgt und es freut mich sehr.
Viele Grüße
von Sam

Bild

Satanisten und Luciferianer:https://youtu.be/D0kuU-YFE5U

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand

Beitragvon Munro » Sa 4. Aug 2018, 07:35

Magdalena61 hat geschrieben: Der Artikel von Frau Stokowski ist erbärmlich. Voller böswilliger Unterstellungen. Man darf sich nicht freuen, nein. Wer sich über die Rettung der asiatischen Jungs freut, ist ein böser Mensch mit einer von Frau Stokowsky vermuteten Doppelmoral. Journalisten, die von Kritikgeistern kontrolliert werden, kriegen noch Geld dafür, dass sie so einen Stuß in die Welt setzen und ihre Leser auf eine höchst primitive und durchsichtige Weise manipulieren.
Ja, von manchen Gutmenschen waren Klagen zu hören, dass die Medien nur so viel über die Kinder in Thailand berichteten, um von den armen Mittelmeerflüchtlingen abzulenken.

Ich sehe das nicht so.

Das Schicksal der Kinder hat die Menschen berührt, und darum haben die Medien darüber berichtet.

Die Medien haben dieses Interesse nicht künstlich herbeigezwungen.

Dieses Interesse und dieses Mitgefühl war von alleine da, und es war und ist weiterhin natürlich und menschlich.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand

Beitragvon Munro » Sa 4. Aug 2018, 07:36

Worte des Dankes:

Der Einsatzleiter Narongsak Osottanakorn bedankte sich bei den Menschen in Thailand und der ganzen Welt für ihre guten Wünsche und die Unterstützung. "Diese Mission war erfolgreich, weil wir Kraft hatten. Die Kraft der Liebe. Jeder hat sie den 13 geschickt."

http://www.spiegel.de/panorama/hoehlenr ... 17783.html

Diesen Worten schließe ich mich gerne an!
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast