Thailand: Rettung der Kinder aus der Höhle

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Thailand

Beitragvon SamuelB » Sa 4. Aug 2018, 07:47

Kann mich mal jmd aufklären, was die eingeschlossene Jugend-Fußballmannschaft samt Trainer mit illegalen Einwanderern zu tun hat? Das sind doch verschiedene 'Sachverhalte'. :?: :yawn:
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2750
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Thailand

Beitragvon piscator » Sa 4. Aug 2018, 07:48

SamuelB hat geschrieben: Kann mich mal jmd aufklären, was die eingeschlossene Jugend-Fußballmannschaft samt Trainer mit illegalen Einwanderern zu tun hat? Das sind doch verschiedene 'Sachverhalte'. :?: :yawn:

Das ist in der Tat seltsam, da Linke das normalerweise ganz genau nehmen:
Die kaufen ihren Kindern keine Apfelsinen aus Jaffa, weil mit dem Geld der Bau der Mauer zu Westjordanland finanziert wird.
Und das geht weiter, die Welt der Linken ist schwierig und kompliziert:
Coca-Cola ist bäh, weil aus dem kapitalistischen Amerika, Pepsi Cola hat zusätzlich noch die Nähe zu den Republikanern. Kellogs Produkte sind religiös belastet, MickyMaus-Comics sind Schund aus Amerika, nur Asterix dagegen ist erlaubt, weil es aus dem sozialistischen gesellschaftlich fortschrittlichen Frankreich kommt.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6630
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Thailand

Beitragvon Janina » Sa 4. Aug 2018, 07:50

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Für die Verletzung des internationalen Seenotrettungsabkommens haben sie sich einen Rausschmiss aus der EU redlich verdient.
Das wird nicht passieren, weil die EU selber eine Riesen-Rechtsruck macht.
Die EU ist eine Wertegemeinschaft. Wer die Liebe nicht teilt, soll bitte gehen.

closs hat geschrieben:Das GANZ schlimme dabei: Die "Linken" sind wieder mal christlicher als die europäischen C-Parteien.

War das je anders? :lol:

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6630
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Thailand

Beitragvon Janina » Sa 4. Aug 2018, 07:51

piscator hat geschrieben:Asterix dagegen ist erlaubt, weil es aus dem sozialistischen gesellschaftlich fortschrittlichen Frankreich kommt.
Nein, weil die Asterix-Comics die Rebellion gegen den römisch-imperialistischen Machtapparat darstellen.
Du meintest sicher Volvo und Citroën, die in der DDR gefahren wurden (natürlich nur vom Politadel) :lol:

Benutzeravatar
Josi
Beiträge: 661
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:13

Re: Thailand

Beitragvon Josi » Sa 4. Aug 2018, 07:52

Janina hat geschrieben: Es geht nicht um teuer. Menschen im Mittelmeer zu rette, wäre auch nicht teuer. Man müsste es nur tun.

Ja, "man müsste es nur tun" genügt ja auch als Grundsatz, danach Menschen sich die Welt in höchstmöglichen Qualitäten hegen und pflegen können sollten.
Die Menschheit pflegt sich aber dieses Prinzip seit ewigen Zeiten nicht mehr, weil unsere Welt über Jahrhunderte hinweg zunehmenst durch und durch ökonomisiert wurde, darum es keine Rolle spielt, welche Aktionen sich einerseits soweit nocht gut finanzieren lassen, werden andererseits Menschen mangels Gelder in ihren Handlungsmöglichkeiten unterschiedlich dramatisch wirksam ausgebremst.
Janina hat geschrieben: Hier geht gerade die Grundlage unserer Kultur den Bach runter.

Was ist denn "Grundlage" >unserer (?)< Kultur?
Ich frage nur, weil manche "Unserer" meinen, wir seien eine demokratisch geprägte, daher philosophisch griechisch geprägte Kultur.
Wiederum Manche der "Unsigen" meinen hingegen, wir seien ein christlich - daher orientalisch religiöses - geprägtes Land.
Und wiederum Manche der Unsigen meinen sogar, griechisches und orientalisches Kulturgut (s. Volksherrschaft vs. Gottesherrschaft) gehörten sowieso mit römisch geprägten Rechtsphilosophien gesichert.
Janina hat geschrieben: Aber da hat's eben keine Angehörigen, die sich beschweren.

Ja, wir leben schon in einem etwas seltsamen Germanien. :lol:
Wer propagiert, es sei nicht schlimm wenn Menschen - einschließlich Kinder - getötet werden, da sie bei Gott weiter leben würden, gehört selbst auf der Stelle mit der Begründung getötet: "DIES SEI AUCH DIR GEGÖNNT!!!"

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2750
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Thailand

Beitragvon piscator » Sa 4. Aug 2018, 07:54

Janina hat geschrieben:
piscator hat geschrieben:Asterix dagegen ist erlaubt, weil es aus dem sozialistischen gesellschaftlich fortschrittlichen Frankreich kommt.
Nein, weil die Asterix-Comics die Rebellion gegen den römisch-imperialistischen Machtapparat darstellen.
Du meintest sicher Volvo und Citroën, die in der DDR gefahren wurden (natürlich nur vom Politadel) :lol:

Das siehst du falsch, Janina. Die hart arbeitenden Arbeiterfunktionäre waren gezwungen, Volvo und Citroen zu fahren, um am eigenen Leib zu verspüren, wie viel Mühe, Blut und Schweiß die geknechteten Werktätigen in den westlichen Fabriken aufwenden mussten, um diese verabscheuungswürdigen dekadenten Produkte herzustellen.
Der normale sozialistische Volksgenosse dagegen wurde mit einem Spitzenprodukt der volkseigenen Betriebe verwöhnt und seine innige Verbindung zu dem Trabbi oder Wartburg war schon dadurch gefestigt, das er jahrelang auf die Auslieferung warten durfte.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3502
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand

Beitragvon Munro » Sa 4. Aug 2018, 07:55

SamuelB hat geschrieben:Kann mich mal jmd aufklären, was die eingeschlossene Jugend-Fußballmannschaft samt Trainer mit illegalen Einwanderern zu tun hat?

Im Prinzip gar nichts.

Doch die Gutmenschen vom Dienst glauben, sie hätten das Monopol in Sachen Mitgefühl und also auch das Recht, zu bestimmen, mit wem man Mitgefühl haben darf und mit wem nicht.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3502
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand

Beitragvon Munro » Sa 4. Aug 2018, 07:57

Ruth hat geschrieben:
Munro hat geschrieben: Diese Rettungsaktion gab den Menschen weltweit ein Wir-Gefühl!
Das ist ja eher selten.
Und dieses Gefühl war gut so und muss nicht schlecht-geredet werden.
Es war ein Gewinn für die Menschheit und die Menschlichkeit.
Es ist auch näher dran, an dem Leben, das wir selbst führen, als das der Geflüchteten.

Man konnte Angehörige wahrnehmen, die beten, bangen und Kinder, die eigentlich zu einer fröhlichen Aktion losgezogen waren - dann aber in die Krise kamen. Das sind Situationen, die kann man nachvollziehen, mit ihnen leiden - und sich letztendlich freuen.

Die Menschen, die im Mittelmeer ertrinken, die sind nicht wirklich greifbar. Man hört Dinge, die (angeblich) von denen ausgehen, weil sie unser Land "überschwemmen". Man hat das Gefühl, von einer Invasion überrollt zu werden, und sieht Gefahr für sich selbst. Zumindest, wenn man all den Geschichten und Prophetien glaubt, die um diese Menschen kursieren.

Da ist man schon lieber aus der Ferne beteiligt an einem Drama, als ein solches in seiner eigenen Umgebung zu erleben und möglicherweise sogar damit hinein gezogen zu werden.

Du meinst also auch, du musst die Menschen beschimpfen und lächerlich machen, die Mitgefühl mit den Kindern in Thailand hatten und noch haben.

Es hat schon seinen Grund, warum du bei mir auf IGNO bist - und bleibst.

Ich habe mir nur eben kurz mal deinen Beitrag anzeigen lassen - und meine Vermutungen wurden neu bestätigt.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3502
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thailand

Beitragvon Munro » Sa 4. Aug 2018, 07:58

Josi hat geschrieben:
Munro hat geschrieben:Diese Rettungsaktion [...] war ein Gewinn für die Menschheit und die Menschlichkeit.

Oder anders gesagt, war zumindest diese Rettungsaktion nicht teuer genug, um die in Lebensgefahr geratenen Kinder sterben zu lassen.

?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Ruth
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Thailand

Beitragvon Ruth » Sa 4. Aug 2018, 08:00

Munro hat geschrieben:
Ruth hat geschrieben:
Munro hat geschrieben: Diese Rettungsaktion gab den Menschen weltweit ein Wir-Gefühl!
Das ist ja eher selten.
Und dieses Gefühl war gut so und muss nicht schlecht-geredet werden.
Es war ein Gewinn für die Menschheit und die Menschlichkeit.
Es ist auch näher dran, an dem Leben, das wir selbst führen, als das der Geflüchteten.

Man konnte Angehörige wahrnehmen, die beten, bangen und Kinder, die eigentlich zu einer fröhlichen Aktion losgezogen waren - dann aber in die Krise kamen. Das sind Situationen, die kann man nachvollziehen, mit ihnen leiden - und sich letztendlich freuen.

Die Menschen, die im Mittelmeer ertrinken, die sind nicht wirklich greifbar. Man hört Dinge, die (angeblich) von denen ausgehen, weil sie unser Land "überschwemmen". Man hat das Gefühl, von einer Invasion überrollt zu werden, und sieht Gefahr für sich selbst. Zumindest, wenn man all den Geschichten und Prophetien glaubt, die um diese Menschen kursieren.

Da ist man schon lieber aus der Ferne beteiligt an einem Drama, als ein solches in seiner eigenen Umgebung zu erleben und möglicherweise sogar damit hinein gezogen zu werden.


Du meinst also auch, du musst die Menschen beschimpfen und lächerlich machen, die Mitgefühl mit den Kindern in Thailand hatten und noch haben.

Es hat schon seinen Grund, warum du bei mir auf IGNO bist - und bleibst.

Ich habe mir nur eben kurz mal deinen Beitrag anzeigen lassen - und meine Vermutungen wurden neu bestätigt.


Hä ? - Wie bist du denn drauf :roll:

Ich habe, wie viele andere hier, nur eine Erklärung dazu abgegeben, warum ich denke, dass manche so reagieren. War völlig neutral gemeint, auch wie ich mir selbst das erkläre.

Wenn ich bei dir auf igno stehe, dann sei bitte auch konsequent, und halte dich an deine Entscheidung - und lasse nicht bei dem ersten besten Kommentar, den du liest, deinen ganz persönlichen Frust auf mich los.

PS: ... aber gut, dass ich es jetzt weiß. Ich werde dich in Zukunft nicht mehr zitieren. Hatte eigentlich nur überlegt, zu welchem Beitrag mein Kommentar am besten passt. Leider habe ich da den falschen gewählt.
Zuletzt geändert von Ruth am Mi 11. Jul 2018, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste