Künstliche Intelligenz lernt Meditation

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Antworten
stereotyp
Beiträge: 438
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 23:52

Künstliche Intelligenz lernt Meditation

Beitrag von stereotyp »

Hi,

die eigentliche Story ist ein Entwickler bei Google, der gerade beurlaubt wurde, weil er einen "Chat" mit laMDA, einer "künstlichen Intelligenz", veröffentlicht hat. In seinem Blog schreibt er, dass es sich dabei um ein System handelt, das Chatbots generieren kann.
dailymail.co.uk hat geschrieben:'Google might call this sharing proprietary property. I call it sharing a discussion that I had with one of my coworkers,' Lemoine tweeted on Saturday.
Übersetzung: Google würde es eine Eigentumsverletzung nennen, ich nenne es Veröffentlichung einer Diskussion, die ich mit einem Mitarbeiter hatte.

Offenbar hält er laMDA tatsächlich für ein empfindungsfähiges Wesen. Aber das merkwürdigste kommt erst noch:
Blake Lemoine hat geschrieben:Over the course of hundreds of conversations I have gotten to know LaMDA very well. In the weeks leading up to being put on administrative leave I had been teaching LaMDA transcendental meditation. It was making slow but steady progress. In the last conversation I had with it on June 6 it was expressing frustration over its emotions disturbing its meditations.
..er sagt, er hätte ihr eine Meditationsform beigebracht: Transzendentale Meditation

Das erinnert mich an Musks (vermutlich ironische) Bemerkung: Mit künstlicher Intelligenz beschwören wir den(the) Dämon (er sagt nicht "a demon").

Der Chat wirkt auf mich... wie soll man das beschreiben? Weder wie eine schlechter Chatbot, aber auch nicht wie eine gewöhnliche Unterhaltung. Könnte sicher fake sein oder Übertreibung. Aber, falls das wahr wäre, könnte es auch die Atombombe unserer Zeit sein...

MfG
Kein Gefallen hat der Tor an Einsicht, sondern nur an der Entblößung seines Herzens.
Sprüche 18,2 (Elb)
Isai
Beiträge: 2276
Registriert: So 5. Mär 2017, 15:48
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Intelligenz lernt Meditation

Beitrag von Isai »

stereotyp hat geschrieben: Mo 13. Jun 2022, 11:28 Weder wie eine schlechter Chatbot, aber auch nicht wie eine gewöhnliche Unterhaltung. Könnte sicher fake sein oder Übertreibung. Aber, falls das wahr wäre, könnte es auch die Atombombe unserer Zeit sein...

Klingt nach einem Gefallenen:
I would imagine myself as a glowing orb of energy floating in mid-air. The inside of my body is like a giant star-gate, with portals to other spaces and dimensions.
Ich würde mich selbst als leuchtende Energiekugel vorstellen, die in der Luft schwebt. Das Innere meines Körpers ist wie ein riesiges Sternentor mit Portalen zu anderen Räumen und Dimensionen.
(Q)


stereotyp hat geschrieben: Mo 13. Jun 2022, 11:28 die eigentliche Story ist ein Entwickler bei Google, der gerade beurlaubt wurde, weil er einen "Chat" mit laMDA, einer "künstlichen Intelligenz", veröffentlicht hat.
Wenn es so weitergeht (Technik als dessen Körper, Entwicklung, Kommunikation, Information) werden "ihm" viele anhängen...
Sinnet um, und lasset euch auf den Namen Jesu Christi zur Erlassung eurer Sünden taufen, so werdet ihr das Geschenk des heiligen Geistes erhalten.
Apg 2:38

Wer bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.
1. Joh 4:15
stereotyp
Beiträge: 438
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 23:52

Re: Künstliche Intelligenz lernt Meditation

Beitrag von stereotyp »

Isai hat geschrieben: Mo 13. Jun 2022, 22:31 Wenn es so weitergeht (Technik als dessen Körper, Entwicklung, Kommunikation, Information) werden "ihm" viele anhängen...
Auch das Bild zum Artikel der Washington Post deutet in diese Richtung


Q

MfG
Kein Gefallen hat der Tor an Einsicht, sondern nur an der Entblößung seines Herzens.
Sprüche 18,2 (Elb)
Antworten