Bedeutung des Namens "Jesus"

Larson
Beiträge: 2273
Registriert: Do 30. Sep 2021, 13:49
Wohnort: CH

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Larson »

Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 11:55 Decke wegnehmen und Augen aufmachen, dann siehst du es!
Also ich habe mein Bett schon gemacht, oder was soll ich nun mit der Decke machen wohin wegnehmen?


Aber nein, es gibt im NT keine Jesus-Gott-Lehre. Dieses hat sich erst im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, war und ist immer umstritten, da ja nicht „bewiesen“, und das ganze würde auch nicht mit der Tenach harmonieren.
Jes 30,15 Denn so spricht Adonaj JHWH, der Heilige Israels: Durch Umkehr und durch Ruhe werdet ihr gerettet. In Stillsein und in Vertrauen ist eure Stärke.
Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 5052
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Erich »

Larson hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 11:58
Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 11:55 Decke wegnehmen und Augen aufmachen, dann siehst du es!
Also ich habe mein Bett schon gemacht, oder was soll ich nun mit der Decke machen wohin wegnehmen?


Aber nein, es gibt im NT keine Jesus-Gott-Lehre. Dieses hat sich erst im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, war und ist immer umstritten, da ja nicht „bewiesen“, und das ganze würde auch nicht mit der Tenach harmonieren.
Erzähl doch nicht solchen Unsinn. Ohne unsern Jesus Christus kannst du aber die Tenach leider nicht verstehen. Und im NT steht geschrieben, dass Jesus Gott ist.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)
Larson
Beiträge: 2273
Registriert: Do 30. Sep 2021, 13:49
Wohnort: CH

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Larson »

Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:18
Larson hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 11:58
Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 11:55 Decke wegnehmen und Augen aufmachen, dann siehst du es!
Also ich habe mein Bett schon gemacht, oder was soll ich nun mit der Decke machen wohin wegnehmen?


Aber nein, es gibt im NT keine Jesus-Gott-Lehre. Dieses hat sich erst im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, war und ist immer umstritten, da ja nicht „bewiesen“, und das ganze würde auch nicht mit der Tenach harmonieren.
Erzähl doch nicht solchen Unsinn. Ohne unsern Jesus Christus kannst du aber die Tenach leider nicht verstehen. Und im NT steht geschrieben, dass Jesus Gott ist.
Nein, steht nicht geschrieben, und die wage Aussage von Thomas kannst du mitnichten als ein "Beleg" nehmen und diese gegen alle anderslautenden Aussagen spielen. Wer letzeres tut, versteht das NT nicht.
Jes 30,15 Denn so spricht Adonaj JHWH, der Heilige Israels: Durch Umkehr und durch Ruhe werdet ihr gerettet. In Stillsein und in Vertrauen ist eure Stärke.
Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 5052
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Erich »

Larson hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:20
Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:18
Larson hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 11:58
Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 11:55 Decke wegnehmen und Augen aufmachen, dann siehst du es!
Also ich habe mein Bett schon gemacht, oder was soll ich nun mit der Decke machen wohin wegnehmen?


Aber nein, es gibt im NT keine Jesus-Gott-Lehre. Dieses hat sich erst im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, war und ist immer umstritten, da ja nicht „bewiesen“, und das ganze würde auch nicht mit der Tenach harmonieren.
Erzähl doch nicht solchen Unsinn. Ohne unsern Jesus Christus kannst du aber die Tenach leider nicht verstehen. Und im NT steht geschrieben, dass Jesus Gott ist.
Nein, steht nicht geschrieben, und die wage Aussage von Thomas kannst du mitnichten als ein "Beleg" nehmen und diese gegen alle anderslautenden Aussagen spielen. Wer letzeres tut, versteht das NT nicht.
Gott spricht:
Heb 1,8 aber von dem Sohn: »Dein Thron, o Gott, währt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Das Zepter deines Reiches ist ein Zepter des Rechts.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)
Larson
Beiträge: 2273
Registriert: Do 30. Sep 2021, 13:49
Wohnort: CH

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Larson »

Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:23 Gott spricht:
Heb 1,8 aber von dem Sohn: »Dein Thron, o Gott, währt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Das Zepter deines Reiches ist ein Zepter des Rechts.
Ps 45,7 Dein Thron, Gott, ist immer und ewig, ein Zepter der Geradheit ist das Zepter deiner Herrschaft. 8 Gerechtigkeit hast du geliebt und Gottlosigkeit gehaßt: darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten.
Wie der Psalm es selber aussagt ist es ein Liebespsalm der Söhne Korachs. Es steht da nirgends, dass hier vom Sohn gesprochen wird, sondern ganz klar vom König Israels.
Jes 30,15 Denn so spricht Adonaj JHWH, der Heilige Israels: Durch Umkehr und durch Ruhe werdet ihr gerettet. In Stillsein und in Vertrauen ist eure Stärke.
Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 5052
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Erich »

Larson hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:30
Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:23 Gott spricht:
Heb 1,8 aber von dem Sohn: »Dein Thron, o Gott, währt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Das Zepter deines Reiches ist ein Zepter des Rechts.
Ps 45,7 Dein Thron, Gott, ist immer und ewig, ein Zepter der Geradheit ist das Zepter deiner Herrschaft. 8 Gerechtigkeit hast du geliebt und Gottlosigkeit gehaßt: darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten.
Wie der Psalm es selber aussagt ist es ein Liebespsalm der Söhne Korachs. Es steht da nirgends, dass hier vom Sohn gesprochen wird, sondern ganz klar vom König Israels.
Schon klar, dass du das nicht siehst und erkennst und verstehst.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)
Reinhold
Beiträge: 3455
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:22

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Reinhold »

Oleander hat geschrieben: Mo 13. Jun 2022, 13:39
Ziska hat geschrieben: Mo 13. Jun 2022, 07:55 Laut Bibel, war er der erste, der vom allmächtigen Gott erschaffen wurde.
Ich denke, nicht erschaffen sondern gezeugt
Es steht geschrieben:
Apg 13,33 dass Gott sie uns, ihren Kindern, erfüllt hat, indem er Jesus erweckte; wie auch im zweiten Psalm geschrieben steht: »Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt
Hier werden offensichtlich von dir Äpfel mit Birnen verwechselt Linchen. :roll: Ziska meint o. den Erzengel Michael, bevor er als Christus zur Erde kam um von Gott durch seine Auferstehung von den Toten gezeugt zu werden-gell Ziska? ;)

Und dieser Michael wurde gem. Spr. 8:23,24 u. Offb.3;14 nicht "gezeugt" sondern von Gott erschaffen-sprich wie durch eine Geburt hervorgebracht:
23 Schon ewig war ich eingesetzt, von Anfang an, / noch vor Beginn der Welt. 24 Als noch keine Meere waren, wurde ich geboren, / als es noch keine wasserreichen Quellen gab.
und
14 Und dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:
Wie o. aus Apg. 13;33 unmissverständlich ersichtlich, wurde nicht der Erzengel Michael sondern Jesus Christus nach seiner Auferstehung von den Toten offensichtlich von JHWH zu
einem bestimmten Zweck "gezeugt".

Auf diese "Zeugung" Gottes* und welcher Zweck damit verbunden ist geht übrigens auch die jüdische Buber&Rosenzweig Übersetzung in den von Paulus o. angeführten PS; 2 in den Versen 4-12 wie folgt näher ein:
Buber&Rosenzweig
"Mein Sohn bist du, selber habe ich dich gezeugt.*
Heische von mir und ich gebe dir die Weltstämme
als Eigentum dir, als Hufe dir die Ränder der Erde,-
du magst mit eisernem Stab sie zerschellen,
sie zerschmeißen wie Töpfergerät.
Und nun, Könige begreifts, nehmet Zucht an, Erdenrichter!
Werdet IHM dienstbar mit Furcht und frohlocket
mit Zittern! Rüstet euch mit Läuterung , sonst zürnt er,
und am Wege seid ihr verloren, wenn entbrennt über
ein kleines sein Zorn. O Glück aller, die sich an ihm bergen!
* schönen Gruß an die Zwillinge :wave:
Ich hoffe du hast jetzt (endlich) den kleinen aber (sehr) feinen Unterschied zwischen etwas
"zeugen" oder etwas "erschaffen" erkannt Linchen. Schönen Tach noch u. bleib frisch.
:wave:
Zuletzt geändert von Reinhold am Do 23. Jun 2022, 16:06, insgesamt 3-mal geändert.
"Petrus hat euch erzählt, wie Gott zum ersten Mal die Nichtjuden aufsuchte, um sich aus ihnen ein Volk zu wählen, das seinen Namen trägt."
Apg. 15,14
Benutzeravatar
Oleander
Beiträge: 6507
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 00:04

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Oleander »

Reinhold hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 15:59 Ich hoffe du hast jetzt (endlich)...
Dich, wie auch Klaus und Erich auf die Ignorliste gesetzt :D
Ich habe euer Gesch....satt.
Eine Lüge ist bereits drei Mal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht. -Mark Twain-
Reinhold
Beiträge: 3455
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:22

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Reinhold »

Oleander hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 16:01
Reinhold hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 15:59 Ich hoffe du hast jetzt (endlich)...
Dich, wie auch Klaus und Erich auf die Ignorliste gesetzt :D
:shock:
Zuletzt geändert von Reinhold am Do 23. Jun 2022, 16:39, insgesamt 2-mal geändert.
"Petrus hat euch erzählt, wie Gott zum ersten Mal die Nichtjuden aufsuchte, um sich aus ihnen ein Volk zu wählen, das seinen Namen trägt."
Apg. 15,14
Larson
Beiträge: 2273
Registriert: Do 30. Sep 2021, 13:49
Wohnort: CH

Re: Bedeutung des Namens "Jesus"

Beitrag von Larson »

Erich hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 10:37
Larson hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:30
Erich hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 12:23 Gott spricht:
Heb 1,8 aber von dem Sohn: »Dein Thron, o Gott, währt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Das Zepter deines Reiches ist ein Zepter des Rechts.
Ps 45,7 Dein Thron, Gott, ist immer und ewig, ein Zepter der Geradheit ist das Zepter deiner Herrschaft. 8 Gerechtigkeit hast du geliebt und Gottlosigkeit gehaßt: darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten.
Wie der Psalm es selber aussagt ist es ein Liebespsalm der Söhne Korachs. Es steht da nirgends, dass hier vom Sohn gesprochen wird, sondern ganz klar vom König Israels.
Schon klar, dass du das nicht siehst und erkennst und verstehst.
dito.....
Jes 30,15 Denn so spricht Adonaj JHWH, der Heilige Israels: Durch Umkehr und durch Ruhe werdet ihr gerettet. In Stillsein und in Vertrauen ist eure Stärke.
Antworten