Rettung unseres Bloges

R.F.
Beiträge: 7134
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Rettung unseres Bloges

Beitrag von R.F. »

Magdalena61 hat geschrieben: Fr 22. Jul 2022, 16:37 - - -
Aber wenn man etwas von Jesus Christus will, dann darf man Ihn nicht in seiner Majestät beschneiden.

"Euch geschehe nach eurem Glauben" Mt.9, 28-29 . Wenn ich aus dem König aller Könige, dem Herrscher des Universums; wenn ich aus dem Sohn Gottes, welcher eingesetzt ist "zur Rechten Gottes"... -- das ist keine Ortsangabe, sondern bedeutet absolute Vollmacht und Autorität; die Autorität JHWHs--- ... einen Hosentaschengott mache, den ich nach Belieben dirigieren und ein- und ausschalten kann, dann muss ich mich nicht wundern, wenn ich nichts Großes erlebe mit diesem Gott.
Es könnte ja sein, dass Er über die permanente Geringschätzung dann auch mal beleidigt ist. "Glaubt ihr, dass ich dies tun kann?" hatte Jesus die Blinden gefragt. (Was denkt ihr, wer ich bin?)

Es ist ein Unterschied, ob der Schöpfer und HERR Menschengestalt annahm, um seine Schöpfung zu erlösen oder ob (irgendein), (irgendwann) später geschaffener Engel damit beauftragt und dann von mir aus, nach erfolgreicher Mission mit dem Titel "Gott" geadelt wurde.
- - -
Jesus war sicher ein begabter Redner, der Seine Hörer in den Bann ziehen konnte. Doch weitaus mehr überzeugten Seine Wunder. Hätte Er diese nicht bewirken können, die politischen und religiösen Führer hätten Sein Auftreten früh beendet. Jedenfalls versucht zu beenden.

Man stelle sich vor, heute würde jemand von sich behaupten, dass er bereits vor Karl dem Großen existierte. Oder dass Himmel und Erde vergehen würden, seine Worte aber nicht. Was hätte ein solcher zu erwarten?
Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 23787
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Rettung unseres Bloges

Beitrag von Magdalena61 »

Er hat das ja nicht vor der ganzen Welt gesagt, sondern vor "den Seinen", die Ihn nicht aufnahmen. Diese verfügten über die erforderlichen Schriftkenntnisse, mit denen sie hätten die notwendigen Kriterien abchecken können.

Selbst der Täufer Johannes hatte Probleme, Jesus zweifelsfrei einzuordnen. Und Jesus erhob keinen Vorwurf gegen ihn, sondern zeigte Verständnis.
Er wies sich aus:
Lk. 7,22

Es werden falsche Christusse erscheinen, sagt die Schrift. Und wenn diese nicht überzeugend Zeichen und Wunder vorführen würden, könnten sie niemanden verführen.
Es wird vielleicht nie einfach sein herauszufinden, mit wem man es zu tun hat. Da wäre ich dann auch eher vorsichtig.

Aber was nun den Sohn Gottes betrifft... so wissen wir ja nun etwas mehr. Zum Beispiel, was Mt.27, 51-54 bezeugt.

Und nach der Auferstehung ist Jesus so vielen Leuten erschienen und tut das auch heute noch.
LG
God bless you all for what you all have done for me.
Benutzeravatar
PastorPeitl
Beiträge: 1211
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 15:46
Wohnort: Haskovo
Kontaktdaten:

Re: Rettung unseres Bloges

Beitrag von PastorPeitl »

"Euch geschehe nach eurem Glauben" Mt.4, 28-29 . Wenn ich aus dem König aller Könige, dem Herrscher des Universums; wenn ich aus dem Sohn Gottes, welcher eingesetzt ist "zur Rechten Gottes"... -- das ist keine Ortsangabe, sondern bedeutet absolute Vollmacht und Autorität; die Autorität JHWHs--- ... einen Hosentaschengott mache, den ich nach Belieben dirigieren und ein- und ausschalten kann, dann muss ich mich nicht wundern, wenn ich nichts Großes erlebe mit diesem Gott.
Es könnte ja sein, dass Er über die permanente Geringschätzung dann auch mal beleidigt ist. "Glaubt ihr, dass ich dies tun kann?" hatte Jesus die Blinden gefragt. (Was denkt ihr, wer ich bin?)
Liebe Magdalena,

Dieser Post ist in sich ein Unicum in sich. Und ich will Dir auch sagen warum.

Du selbst erklärst, dass Jesus König der Könige, Herrscher übrigens nicht des Universums, sonst gebe es für JHWH keine Aufgaben mehr, dann würden wir uns tatsächlich einen Hosentaschengott zusammenbasteln, sondern der Welt, der eingesetzt ist zur Rechten Gottes, also Gott unterstützen soll, so die Bibel
Apg 2,33 Da er nun durch die rechte Hand Gottes erhöht ist und empfangen hat den verheißenen Heiligen Geist vom Vater, hat er diesen ausgegossen, wie ihr seht und hört.


den Herrscher des Universums mache, damit den eigentlichen Gott, JHWH, in Pension schicke, dann habe ich doch genau das getan, was Du derzeit hier bekrittelst, ich habe einen Hosentaschengott geschaffen.

Einen Hosentaschengott, von welchem Jesus uns erklärt, dass er dorthin der Weg sein will. Was bedeutet:

Ich habe haargenau das, was Jesus sein wollte, damit gleichzeitig in Frage gestellt. Und mache damit auch aus Jesus einen Hosentaschengott. Weil ich sein Ziel missachte. Gelten tut letztlich nur noch mein Wille und der Mensch.

Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Während dem Du mir also vorhälst, ich würde Hosentaschengötter basteln, weil ich Jesus respektiere und akzeptiere, dass er der Weg zum Vater ist, JHWH in seiner Würde aber nicht Beschneide, bist doch gerade Du dabei, durch Ignoranz der Aussagen Jesus diesen, durch Ablöse JHWHs diesen zu Hosentaschengöttern zu machen.

Und genau das ist es, was ich die ganze Zeit versuche, klar zu machen, was wir vermeiden sollten.

Der Post ist daher tatsächlich ein Unicum. Weil er gleichzeitig das tut, was er angreift.
Mt 6,33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.
In meinen Fall durch meinen Blog und meine Bücher: https://sensationsmeldung.wordpress.com ... ht-bucher/
Benutzeravatar
PastorPeitl
Beiträge: 1211
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 15:46
Wohnort: Haskovo
Kontaktdaten:

Re: Rettung unseres Bloges

Beitrag von PastorPeitl »

Vielleicht sollten wir fair sein und darauf verweisen:

Unser Blog hält sich in keinster Weise an die Beschlüsse der Konzile, sondern ist urchristlich und baut daher ausschließlich auf die Bibel auf.

Steht daher für viele Theologen leider auch auf der Abschussliste.

Wer sich aber einmal einen urchristlichen Blog anschauen will, findet diesen hier:

http://sensationsmeldung.wordpress.com
Mt 6,33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.
In meinen Fall durch meinen Blog und meine Bücher: https://sensationsmeldung.wordpress.com ... ht-bucher/
Benutzeravatar
PastorPeitl
Beiträge: 1211
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 15:46
Wohnort: Haskovo
Kontaktdaten:

Re: Rettung unseres Bloges

Beitrag von PastorPeitl »

Wenn Du siehst, dass Dich das Ergebnis Deiner Mühen nicht befriedigen kann, dann überlege Dir, wie Du die Definition verbessern kannst:

https://sensationsmeldung.wordpress.com ... n-liberal/
Mt 6,33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.
In meinen Fall durch meinen Blog und meine Bücher: https://sensationsmeldung.wordpress.com ... ht-bucher/
Salome Winkler
Beiträge: 84
Registriert: Di 28. Jun 2022, 19:03

Re: Rettung unseres Bloges

Beitrag von Salome Winkler »

Wenn Du siehst, dass Dich das Ergebnis Deiner Mühen nicht befriedigen kann, dann überlege Dir, wie Du die Definition verbessern kannst:
Dem Ding einen neuen Namen zu geben, wieder einmal, macht den Blog und seine Texte auch nicht besser.

PS: Du musst nicht jeden Text hier auch noch posten oder darauf hinweisen. Vor allem nicht an mehreren Stellen.
Benutzeravatar
PastorPeitl
Beiträge: 1211
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 15:46
Wohnort: Haskovo
Kontaktdaten:

Re: Rettung unseres Bloges

Beitrag von PastorPeitl »

Du, ein neuer Name bringt auch automatisch eine neue Ausrichtung. Im Prinzip hat der alte Name nicht wirklich gepasst. Denn: Der Inhalt war eher christlich-liberal und weniger nur die gute Nachricht. Weil: Nicht alle Nachrichten, die wir brachten waren auch gut.

Übrigens bin ich überrascht. Derjenige, der mir die neue Technik verraten hat, wie ich die Bücher gestalten könnte, hatte Recht.

Das neue Buch hat 96 Seiten und kostet auch nur EUR 25,99. Ich kann daher tatsächlich mehr Inhalte unterbringen, habe auch wieder Platz für meine Lyrik.

https://www.epubli.de//shop/buch/Mann-v ... ccessfully#

Und das macht natürlich deutlich mehr Spass beim Schreiben.

Es gibt also offensichtlich auch Leute mit kreativer Kritik, die einen weiterbringt.

Aber vielleicht magst Du mir ja über das "Alles ist Glukose" hinaus, auch etwas Produktives mitteilen?

Und noch eine Frage: Wie vereinbarst Du eigentlich so ein Verhalten mit:
Gal 5,14 Denn das ganze Gesetz ist in dem einen Wort erfüllt (3. Mose 19,18): »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!«

Jak 2,8 Wenn ihr das königliche Gesetz erfüllt nach der Schrift (3. Mose 19,18): »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst«, so tut ihr recht;
Oder siehst Du selbst Dich gar nicht als christlich?
Mt 6,33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.
In meinen Fall durch meinen Blog und meine Bücher: https://sensationsmeldung.wordpress.com ... ht-bucher/
Antworten