Wirklich etwas Neues?

Rund um Bibel und Glaube
Antworten
Benutzeravatar
PastorPeitl
Beiträge: 3613
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 15:46
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Wirklich etwas Neues?

Beitrag von PastorPeitl »

Quelle: Institut Für Christliche Forschung (IFCF)

Es ist überraschend, liebe Freunde, dass die Athener in der Apostelgeschichte 17 im Vers 20
Apostelgeschichte 17, 20 Denn du bringst etwas Neues vor unsere Ohren; nun wollen wir gerne wissen, was das ist.
tatsächlich etwas Neues hören wollen. Weil doch ansonsten all diejenigen, welche etwas Neues erzählen, ob Jesus, Petrus oder Paulus in der Regel verfolgt werden. Gerade weil sie etwas Neues erzählen. Etwas, dass schon der Name ihrer Organisation „Der neue Weg“ zusichert.

Der neue Weg, obwohl sie doch eigentlich, Paulus zeigt dies im Römerbrief, etwas vollkommen Altes erzählen. Es nur modern wieder aufbereiten.

Heute wollen wir angeblich meist wieder etwas Neues hören. Sind dann allerdings, wenn uns Menschen etwas Neues erzählen, nicht bereit ihnen zuzuhören. Sondern gehen auf Neues einfach los. Gott sei Dank nicht mehr so wie im Mittelalter. Als Katharer, Templer und andere wegen Neuem auf dem Scheiterhaufen der Geschichte landeten.

Heute verlangen wir Neues, obwohl wir eigentlich gar nicht Neues hören wollen. Wen wundert es da, dass diejenigen, welche bereits Erfahrung mit „Neuem“ machen durften, keine Sorge, wir auch, unsere Familie sind Hugenotten, davor warnen etwas Neues zu erzählen.

Und weil es hierdurch beinahe unmöglich geworden ist, Neues zu erzählen, so kann man Fehler in der christlichen Lehre, welche sich durch die Konzile eingeschlichen haben, auch nicht mehr korrigieren. Fragen wir nicht „Was will Gott?“, sondern vielmehr „Wie passt man Gott an die Lehren der Konzile an?“.

Glaubt Ihr nicht?
Mt 6,33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.
Betreiber von https://dietempler.org
Antworten