Psalm 2, über das Lernen

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 15308
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51
Wohnort: Wien

Re: Psalm 2, über das Lernen

Beitrag von Helmuth »

Das waren mal persönliche Worte, ok, ich gab auch meine. Kommt nun aber auch eine Antwort auf meine Frage?
So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigartigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. - Johannes 3:16
Spice
Beiträge: 12265
Registriert: Di 22. Mai 2018, 15:38

Re: Psalm 2, über das Lernen

Beitrag von Spice »

Klee hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:12 Als ich mit der "Arbeit" begann, trug ich sie allen Universitäten Israels vor. Die meinten in Deutschland gäbe es den besten Forscher. Der verstand Vieles, machte aber in Veröffentlichungen nur Andeutungen und so ging die "Erlösung" von Münster aus. Er verstarb früh. Dann muss ich wohl besser die Sprache lernen um verstanden zu werden, überlegte ich. Mit einem geplanten Job im Land wäre die Sprache nur für Smaltalk besser geworden. Die fragten mich und ich saß Stunden über den Texten. Bei dem orthodoxen Juden war nichts zu erfahren. Das lautete wie immer, plus verstrickter.
Bist du Jude?
Mit der Zeit ging das schneller, nur ein Vers pro Tag, bis schließlich ein Psalm pro Tag mit äußerstem Lesegenuss herauskam und Rat in allen Lebensfragen.
Weshalb hast du gerade mit dem Psalmen begonnen und nicht mit dem N.T.?
Klee
Beiträge: 1424
Registriert: Fr 17. Feb 2023, 08:52

Re: Psalm 2, über das Lernen

Beitrag von Klee »

Spice hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:21 Weshalb hast du gerade mit dem Psalmen begonnen und nicht mit dem N.T.?
Der Auslöser waren Fragen und Unklarheiten im NT.
Mittlerweile bin ich durch so gut wie alle Texte durch. Die Psalmen kamen zuletzt aber festigen als Erste den Glauben. Nach dieser Arbeit ist der weitere Sinn in Apokryphen verständlich. Der Talmud, die mündliche Überlieferung ist dann nicht mehr fremd und ich würde nicht den Koran verbrennen, sondern aufklären was die eigentlich denken wollen.

Leicht fand ich das AT bei Abraham, wo Schritt für Schritt die Art zu Schreiben erklärt wird.
Vermutlich deshalb legte Maimonides vor tausend Jahren Seiten über Sarah dar.
Wir verstanden nicht, warum Gott dem Abraham sagt:
Nenn deine Frau nicht Sari, Sarah sei ihr Name.
Nicht dirigieren sei deine Basis, inspirieren ist besser.

Es kommt allmählich die Basis des NT zusammen, das aber noch liebevolleres ergibt.
Spice
Beiträge: 12265
Registriert: Di 22. Mai 2018, 15:38

Re: Psalm 2, über das Lernen

Beitrag von Spice »

Klee hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:44
Spice hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:21 Weshalb hast du gerade mit dem Psalmen begonnen und nicht mit dem N.T.?
Der Auslöser waren Fragen und Unklarheiten im NT.
Eigentlich gibt doch erst das N.T. Klarheit über das A.T. und ncht umgekehrt...
Benutzeravatar
Corona
Beiträge: 8197
Registriert: Sa 29. Jun 2019, 19:27

Re: Psalm 2, über das Lernen

Beitrag von Corona »

Spice hat geschrieben: Mo 14. Aug 2023, 08:20
Klee hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:44
Spice hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:21 Weshalb hast du gerade mit dem Psalmen begonnen und nicht mit dem N.T.?
Der Auslöser waren Fragen und Unklarheiten im NT.
Eigentlich gibt doch erst das N.T. Klarheit über das A.T. und ncht umgekehrt...
Nur wenn du das AT kennst, kannst du verstehen was im NT suggeriert wird :D
Jer 23
Siehe, es kommen Tage, spricht der Herr, da werde ich dem David einen gerechten Sproß erwecken; In seinen Tagen wird Juda gerettet werden und Israel sicher wohnen;
Antworten