vom Geist getrieben - oder geleitet?

Themen des Neuen Testaments
Zippo
Beiträge: 3100
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 00:17

Re: vom Geist getrieben - oder geleitet?

Beitrag von Zippo »

rellasch hat geschrieben: Do 16. Nov 2023, 15:28
Zippo hat geschrieben: Do 16. Nov 2023, 11:06 Eher zusammentreiben und führen.
Wenn man den Text im Zusammenhang nimmt:
12 Wir sind also, liebe Brüder und Schwestern, nicht dem Fleisch verpflichtet und müssen nicht nach dem Fleisch leben.
13 Wenn ihr nämlich nach dem Fleisch lebt, müsst ihr sterben; wenn ihr aber durch den Geist tötet, was der Leib aus sich heraus tut, werdet ihr leben.
14 Denn die vom Geist Gottes getrieben werden, das sind Söhne und Töchter Gottes.
15 Ihr habt doch nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, um wiederum in Furcht zu leben; nein, ihr habt einen Geist der Kindschaft empfangen, in dem wir rufen: Abba, Vater!
16 Eben dieser Geist bezeugt unserem Geist, dass wir Kinder Gottes sind.
17 Sind wir aber Kinder, dann sind wir auch Erben: Erben Gottes, Miterben Christi, sofern wir mit ihm leiden, um so auch mit ihm verherrlicht zu werden.
(Zürcher Übersetzung)
Paulus spricht von Brüdern und Schwestern, warum diese Anrede ? Im Hauskreis kamen wir darauf, daß es einen Geist gibt, der uns verbindet, obwohl wir sonst sehr verschieden sind. 1 Kor 12,13 Das schafft fast familiäre Verhältnisse, sodaß wir einander als Brüder und Schwestern begegnen.
Der erste Satz, den mir der Arbeitskollege sagte, der mir das Trakrat gegeben und mich auf christliche Veranstaltungen mitgenommen hatte, von mir hörte, daß ich im Beisein eines Bibelstudenten ein Gebet gesprochen hatte und nun mit einer großen Thompson Studien- Bibel auf dem Heimweg war, lautete:
"Dann kann ich dich jetzt wohl als meinen Bruder bezeichnen."

Was wird im weiteren Bibeltext mit Fleisch bezeichnet ?
Es geht doch in dem Kapitel um das Leben unter dem Gesetz im Gegensatz zu dem Leben im Geist. Die Bündnisse vom Sinai und von Zion werden gegenübergestellt. Paulus spricht von einem Geist der Knechtschaft, da ist wohl gemeint, daß bei den Galatern einige Lehren im Umlauf waren, die wieder in das jüdische Leben zurückführen wollten. Das heißt, Beschneidung und das Gesetz beachten, um so das Bündnis vom Sinai zu befriedigen.

Aber diesem Geist sollten sie widerstehen, denn sie hätten jetzt einen Geist empfangen, der sie: " Abba, lieber Vater" sagen läßt.
Das heißt, durch die Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist und dem von ihm gezeugten neuen Lebens, hat eine familiäre Beziehung zu Gott begonnen, die in die Mündigkeit der freien Kinder Gottes führt. Gal 4,1-5

Jetzt kann der Heilige Geist mit Hilfe des AT das Geheimnis Christis lüften und einen Gottesdienst gestalten, wo ein Glied dem anderen mit der Kraft, die ihm gegeben ist, hilft. Eph 4,15-16 Einige Christen werden zu besonderen Diensten berufen und so nach und nach verbreitet sich die Botschaft der Versöhnung in der ganzen Welt. 2 Kor 5,19
Hierzu wurde Paulus besonders gebraucht.

Und bei all diesen Aktivitäten muß doch Ziel und Kraft zusammenwirken, das kann man doch nicht auseinandernehmen.
Der Heilige Geist hat den Menschen gesagt, was er wollte und dann wurden sie nicht gezwungen, sondern, sie haben es gemacht oder gelassen. Beispiel Ananias Apg 9,10-17
Rellasch

Der Zusammenhang von leben und töten, Geist der Knechtschaft - Geist der Kindschaft, bezeugen und rufen = weißt für mich auf ein "treiben" hin.

Zur Erklärung nochmal: für mich ist "leiten / führen" etwas, dass der Seele Raum zur eigenen Entscheidung gibt. Im obigen Text sehe ich diesen eigenen Entscheidungsraum nicht.

Und natürlich gehe ich von meiner Definition aus - und nicht von der Anderer
Verstrick dich doch nicht in Haarspaltereien. Der Heilige Geist bewirkt etwas in den Kindern Gottes. Jeder weiß aus dem eigenen Leben da was zu erzählen. Joh 3,8
Und in der Apostelgeschichte kann man auch ganz gut nachvollziehen, wie der Heilige Geist die Kinder Gottes in Bewegung gesetzt hat.

Gruß Thomas
2 Kor 13,14 Die Gnade unseres Herrn Jesu Christi und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen.
Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 5648
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: vom Geist getrieben - oder geleitet?

Beitrag von Lena »

Zippo hat geschrieben: Fr 17. Nov 2023, 11:33 Der Heilige Geist bewirkt etwas in den Kindern Gottes.
Manchmal bremst er einen Menschen sogar.
Benutzeravatar
rellasch
Beiträge: 1196
Registriert: So 15. Okt 2023, 19:02

Re: vom Geist getrieben - oder geleitet?

Beitrag von rellasch »

Zippo hat geschrieben: Fr 17. Nov 2023, 11:33 Jetzt kann der Heilige Geist mit Hilfe des AT das Geheimnis Christis lüften und einen Gottesdienst gestalten, wo ein Glied dem anderen mit der Kraft, die ihm gegeben ist, hilft. Eph 4,15-16 Einige Christen werden zu besonderen Diensten berufen und so nach und nach verbreitet sich die Botschaft der Versöhnung in der ganzen Welt. 2 Kor 5,19
Hierzu wurde Paulus besonders gebraucht.
Du weichst auf andere Texte aus - wenn du "leiten" und "führen" in den obigen Text einbringen möchtest.

Es mag für dich Haarspalterei sein - für mich geht es um die Wahrnehmung der Wirkung des Geistes und wo in der Heiligen Schrift das angesprochen wird
2.Petr 1,21 Denn was an Weissagung einst ergangen ist, geht nicht auf den Willen eines Menschen zurück, vielmehr haben, getrieben vom heiligen Geist, Menschen im Auftrag Gottes gesprochen.
Wenn sie geführt worden wären, dann kann sich der Gedanke einschleichen, dass der Geist des Menschen sich hat führen lassen und bei der Rede im Auftrag Gottes auch viel eigenes eingebracht hätte.

Für mich gibt es wirklich einen Unterschied zwischen "getrieben" und "geführt" =, auch wenn dir dieser Gedanke fremd zu sein scheint.
Zippo hat geschrieben: Fr 17. Nov 2023, 11:33 Paulus spricht von Brüdern und Schwestern, warum diese Anrede
Weil die Zürcher, entsprechend unseres Zeitgeistes, so übersetzt
"Durch IHN, SEINE Gnade, Kraft und Zuwendung existieren wir" (Apg 17,28)
Antworten