Nicht gegen "Fleisch und Blut"....

Benutzeravatar
Johncom
Beiträge: 4747
Registriert: Do 19. Aug 2021, 23:27

Re: Nicht gegen "Fleisch und Blut"....

Beitrag von Johncom »

Oleander hat geschrieben: Fr 26. Apr 2024, 12:03 viewtopic.php?p=574040#p574040
Johncom hat geschrieben: Fr 26. Apr 2024, 00:55 Das Problem sehe ich in der eigenen Absonderung, man selbst glaubt, oder wünscht sich, andere zu führen.

Das wort "sondern", also absondern ist verwandt mit dem Wort Sünde.
Und das geht über ins Krieg-Thema.

Kriege funktionieren nur, wenn man den einen erfolgreich eingeredet hat, ihr seid besser, die anderen sind böse, fehlgeleitet, was auch immer.

Wer Jesus ernstnimmt kennt keine Feinde.
Ich kann mit dem Satz nicht wirklich was anfangen.
Was genau meinst du damit?
Wenn man seine Feinde liebt, verschwinden sie.
Die Feindschaft verschwindet. Der andere und du, da ist kein Unterschied. Es sind nur Meinungen, die trennen, oder Stolz, Eigensucht. So was kann überwunden werden.
Antworten