Himmelfahrt

Wir bitten darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Antworten
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 7407
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Himmelfahrt

Beitrag von Abischai »

Heute ist der Tag, der "Himmelfahrt" genannt wird. Bei vielen Zeitgenossen ist längst "Herrentag" oder "Vatertag" drausgeworden, wie kam das?

Der Tag der Himmelfahrt des Herrn, so wissen wir aus Apg. 1;9 bezeichnet das Ende des physischen Erdenlebens des Herrn Jesus und seine Rückkehr in den Himmel, von wo er ausgegangen ist.

Aus der Unlust am Glauben an den Auferstandenen, entwickelte sich dann wohl aus diesem offiziellen Feiertag ein Tag des lustigen Lebens allgemein (vgl. Art 139 GG). Irgendwie wurde im Volksverständnis aus "Tag DES [einen] Herrn [Jesus]" ein unbestimmter Tag "der" Herren [alle] und dann, folgerichtig: Tag der Väter [Herren], mit allerlei seltsamen Brauchtum. Da gratulieren mir Frauen zum "Vatertag" ohne zu wissen, was das eigentlich soll, na ja, sie meinen es "gut" (gutmeinen...), und ich danke höflich.

Für mich ist dieser Tag nach wie vor, tradiert zwar, aber dennoch Andenken an die Himmelfahrt des Herrn Jesus Christus.

Aber wer hat vorgeschlagen dies zu feinern, also daß der Herr Jesus gen Himmel aufgefahren ist? In Joh. 14;28 mahnt der Herr an, daß die Jünger sich eigentlich freuen sollten, daß er "hingeht", weil das Folgende besser wäre.
Die Jünger waren wohl sehr konservativ, wollten daß alles so weitergehe wie bisher.

Während die Jünger dem Herrn hinterhersahen, ihn aber nicht mehr sehen konnten, sind es Engel Gottes, die sie auf den Boden der Tatsachen zurückholen:
"Eh, Leute, was macht denn ihr denn eigentlich?"

Das entscheidende verkünden die Engel dann: "...Jesus...wird...wiederkommen..."

Was bedeutet nun also "Himmelfahrt" ?
Es bedeutet: der Herr Jesus kommt wieder. Darum geht es.

Und so entstand der aramäische Gruß der Geschwister: "Maranatha!"

Der Herr kommt bald!
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]
Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 15222
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51
Wohnort: Wien

Re: Himmelfahrt

Beitrag von Helmuth »

Abischai hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 09:14 Heute ist der Tag, der "Himmelfahrt" genannt wird. Bei vielen Zeitgenossen ist längst "Herrentag" oder "Vatertag" drausgeworden, wie kam das?
Keine Ahnung, sag du es mir. In Österreich kenne ich einen solchen Brauch nicht.
Abischai hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 09:14 Was bedeutet nun also "Himmelfahrt" ?
Es bedeutet: der Herr Jesus kommt wieder. Darum geht es.
Ich denke, du machst daraus was anderes. Himmelfahrt bedeutet HImmelfahrt und fertig. Es hat sich damals damit Daniel 7:13-14 erfüllt. Damit könnte ich auch die offizielle Krönung Jesu zum Thronfolger über Himmel und Erde feiern. Nun regiert er anstelle seines Vaters JHWH oder anders ausgedrückt, in seinem Namen. Warum sollte man das nicht feiern, oder zumindest dessen gedenken?
Abischai hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 09:14 Und so entstand der aramäische Gruß der Geschwister: "Maranatha!"
Wo steht, dass das ein Gruß ist? Ich dachte, eher es ist ein damals gebräuchliches Fluchwort gewesen. Aber mit Bestimmtheit weiß ich das auch nicht. Was weißt du darüber?
Abischai hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 09:14 Der Herr kommt bald!
Das ist Teil unserer Verkündigung, aber es ist nicht das Andenken an diesen Tag. Man muss nicht immer alles uminterpretieren, aber anderseits ist es schon recht korrekt das Evangelium zu verkündigen, egal zu welcher Zeit und aus welchem Anlass. Als solches sehe ich deinen Beitrag.
So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigartigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. - Johannes 3:16
Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 5648
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Himmelfahrt

Beitrag von Lena »

In der Schweiz nennt man es: Auffahrt.
In der Bibel findet man den Titel: Himmelfahrt.
Geschrieben steht:
Eine Wolke nahm ihn auf.

Vatertag ist vom Datum her von Land zu Land verschieden.
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 7407
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Himmelfahrt

Beitrag von Abischai »

Helmuth hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 09:33 Himmelfahrt bedeutet Himmelfahrt und fertig.
Ich hatte in meiner Äußerung extra die Bibel zitiert, easy to use mit link. In der Apostelgeschichte steht es in ähnlichen Worten, nur ganz anders gewichtet, in etwa so: "der Herr kommt wieder und fertig." Und das noch bevor jemand auf die Idee kam, die eigentliche Himmelfahrt Jesu zu befeiern. Sie wird in der Bibel mehrfach argumentativ zitiert, aber nicht in den Mittelpunkt gerückt wie später. Und wie Du recht sagst; unsere Botschaft lautet: der Herr kommt bald!
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 7407
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Himmelfahrt

Beitrag von Abischai »

Lena hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 10:20 In der Schweiz nennt man es: Auffahrt.
...
Vatertag ist vom Datum her von Land zu Land verschieden.
Der Herr Jesus hat auch selbst von "auffahren" gesprochen.

Das mit dem Vatertag kenne ich nur aus DE, hierzulande eben mit Himmelfahrt gleichgesetzt, ich halte das für eine Schmähung.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]
Benutzeravatar
Lea
Beiträge: 561
Registriert: Mi 31. Aug 2022, 17:44

Re: Himmelfahrt

Beitrag von Lea »

Abischai hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 11:02 Das mit dem Vatertag kenne ich nur aus DE, hierzulande eben mit Himmelfahrt gleichgesetzt, ich halte das für eine Schmähung.
Warum soll man es gegensätzlich verstehen?
Ist es nicht besser, einfach die beiden Gründe für einen Feiertag nebeneinander stehen zu lassen?

Es stimmt - der Himmelfahrtstag war zuerst der alleinige Feiertag.
Aber wenn man es so genau nehmen will, dann dürfte auch der Muttertag nicht generell auf einen Sonntag fallen. Und manche christliche Feierzeiten sind an weltliche Feierzeiten angeknüpft.

Den Vatertag gab es in DE auch erst später. Ich erinnere mich, dass irgendwann Stimmen laut wurden, dass es ja eigentlich auch einen Vatertag geben müsse, wenn die Mütter an ihrem eigenen Tag gefeiert werden. Und da der Muttertag auch kein offizieller Feiertag ist, sondern einfach an einem Sonntag gefeiert wird, wurde dann auch der Vatertag auf einen schon festgelegten Feiertag gelegt. Nicht als Gegensatz, sondern als Zeichen der Offenheit.

Ich meine, Christen sollten nicht in Allem, was gegensätzlich zu ihrem Glauben verkündigt wird, als Angriff verstehen, sondern einfach als Chance, auch an diesem Tag den Menschen die danach fragen, gleichzeitig die Botschaft von Jesus zu erzählen. Denn wenn es "nur" ein christlicher Feiertag wäre, würden viele schon abwinken, und ihn einfach als freien Tag genießen. So ist doch immer, wenn Gottes und der Menschen Botschaften sich kreuzen, auch immer eine Chance darinnen zu finden ... wenn man diese auch finden will.

Dem tatsächlichen Geschehen, welche den christlichen Feiertagen zugrunde liegen, kann ohnehin niemand etwas zufügen oder wegnehmen. Und diejenigen, welche mit Gott leben und Jesus nachfolgen wollen, benötigen keine speziellen Feiertage, um sich an die Grundlagen der jeweiligen Feiertage zu erinnern und diese zu feiern.
Glauben (an Gott) funktioniert nicht, indem man "über" den Glauben redet, sondern indem man Glauben LEBT.
Sichtbar werden die Spuren indem sie hinführen zu Gott. Denn Gott findet man nur bei Gott selbst.
Benutzeravatar
Oleander
Beiträge: 18865
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 00:04

Re: Himmelfahrt

Beitrag von Oleander »

Lea hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 12:57 Ich meine, Christen sollten nicht in Allem, was gegensätzlich zu ihrem Glauben verkündigt wird, als Angriff verstehen
:clap: :thumbup:
Lea hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 12:57 Den Vatertag gab es in DE auch erst später.
In Österreich ist er am 9. Juni...

In anderen Ländern an einem anderen Tag.
Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung.
R.F.
Beiträge: 7725
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Himmelfahrt

Beitrag von R.F. »

Abischai hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 09:14 - - -
Das entscheidende verkünden die Engel dann: "...Jesus...wird...wiederkommen..."

Was bedeutet nun also "Himmelfahrt" ?
Es bedeutet: der Herr Jesus kommt wieder. Darum geht es.
- - -
Der Herr kommt bald!
Dazu zum wiederholten mal Apostelgeschichte 1,6-7 (Luther):
Die nun zusammengekommen waren, fragten ihn und sprachen: Herr, wirst du in dieser Zeit wieder aufrichten das Reich für Israel? 7 Er sprach aber zu ihnen: Es gebührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu wissen, die der Vater in seiner Macht bestimmt hat;
In der Offenbarung, die von Gott stammt, sind Ereignisse genannt, die der baldigen Rückkehr Jesu vorhergehen. Das Schlüsselereignis ist die in Offenbarung 17,12-ff. genannte Wahl des europäischen Führers. Ich nehme an, wir stehen kurz davor.
R.F.
Beiträge: 7725
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Himmelfahrt

Beitrag von R.F. »

R.F. hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 14:53
Abischai hat geschrieben: Do 9. Mai 2024, 09:14 - - -
Das entscheidende verkünden die Engel dann: "...Jesus...wird...wiederkommen..."

Was bedeutet nun also "Himmelfahrt" ?
Es bedeutet: der Herr Jesus kommt wieder. Darum geht es.
- - -
Der Herr kommt bald!
Dazu zum wiederholten mal Apostelgeschichte 1,6-7 (Luther):
Die nun zusammengekommen waren, fragten ihn und sprachen: Herr, wirst du in dieser Zeit wieder aufrichten das Reich für Israel? 7 Er sprach aber zu ihnen: Es gebührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu wissen, die der Vater in seiner Macht bestimmt hat;
In der Offenbarung, die von Gott stammt, sind Ereignisse genannt, die der baldigen Rückkehr Jesu vorhergehen. Das Schlüsselereignis ist die in Offenbarung 17,12-ff. genannte Wahl des europäischen Führers. Ich nehme an, wir stehen kurz davor.
Das Interesse an dieser Vorhersage scheint nicht groß zu sein. Dennoch tönt in Kirchen und Gemeinschaften unablässig der Ruf “Dein Reich komme!”
Antworten