Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Politik und Weltgeschehen
SilverBullet
Beiträge: 2226
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 19:04

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von SilverBullet »

oTp hat geschrieben: Mo 10. Jun 2024, 21:08Besonders die Schreihälse nach echter Demokratie,
Naja, es gibt jetzt eine Aussage des Volkes.

Gerade eben höre ich auf ARD eine Überlegung, ob es nicht sinnvoll wäre, die Vertrauensfrage-/Neuwahl-Thematik erst einmal abzulehnen, damit nicht das Risiko besteht, dass die AFD noch stärker wird (-> heftig zustimmendes Kopfnicken der "Ampelvertreter")
D.h. Demokratie würde nur so weit zugelassen, wie sie denjenigen, die sich für "die Demokraten" halten, in die Rechnung passt.

Da kann ich nur sagen: ja, so sind sie, die Ideologen.

Der Begriff "Demokratie" dient hier denjenigen, die sich für die Vertreter "des Guten" und "der Freiheit" halten.

Demokratie ist aber nur ein Entscheidungsfindungsverfahren und genau dieses wurde gerade durchgeführt - Punkt.
Die Ideologie wird wohl nun von der Realität eingeholt - mal sehen, wie sich die Ideologen winden werden.

Keine Sorge, die schnelle Reaktion "Macrons" (Neuwahlen in Frankreich) dient nur seinem Schutz, er bleibt und opfert seine Mannschaft, damit das Volk von ihm abgelenkt wird.

Aktuell soll es in Deutschland wohl keinen Wumms geben, die Ampelparteien wollen versuchen, ihre "Superqualität" besser zu erklären... :-)
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 7407
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von Abischai »

oTp hat geschrieben: Mo 10. Jun 2024, 21:08 Wer auf der Seite der AfD steht, wird natürlich alle Bedenken wegwischen. Da habe ich große Bedenken.

Besonders die Schreihälse nach echter Demokratie, Putinfreunde, Verschwörungstheoretiker mit Instrumentslisierung der Choronazeit sind äußerst fragwürdig.
Diese Deine Worte strotzen von Unsachlichkeit und allerbilligsten Plakatüberschriften. Mich wundert nur eines; daß Du Dich nicht schämst. Vielleicht schämst Du Dich ja doch, vielleicht hast Du aber auch jegliches Schamgefühl verloren, was diese Angelegenheiten angeht. Du redest einen derartigen Unsinn zusammen, das ist erschreckend infantil, ich weiß daß Du älteren Semesters bist, Dich aber wie ein Schulabbrecher benimmst, der Freitagshüpfen und *s'wördschonallesgud* propagiert. Dir kann man nur anempfehlen: "laßt sehen" (Lessing: "die Ringparabel") "Du wirst es sehen, aber nicht davon essen." Vielleicht weißt Du wo das in der Bibel steht... Ein Lob ist das aber nicht.
Wenn ich Dir jetzt anempfehle: "denk' mal d'rüber nach", wirst Du Dich sicher bestätigt wissen, daß ich unverbesserlich daneben liege. Das kann ich nicht verhindern. Ich hätte Dir mehr Weisheit zugetraut. Aber ich fürchte, mich da geirrt zu haben.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]
oTp
Beiträge: 8119
Registriert: Mo 24. Mai 2021, 10:33

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von oTp »

Quatsch mit Soße.
Sachlich nachdenken kannst du nicht mal etwas ?
Statt dessen maximal erniedrigen ?
Dafür solltest du dich schämen.

Weil, so dumm ist mir selten Jemand gekommen.
Aber es wird unmöglich sein, dir das begreiflich zu machen.

Frag mal, wie ich jetzt über dich denke.
Jedenfalls zeigt sich jetzt, wir sind im politischen Denken so ziemlich Gegenpole ohne Aussicht auf Annäherung.

Nicht ein Fünkchen von Kritik an der AfD ist bei dir sichtbar. :clap:
Noch nicht mal ein Funke des Erkennens, wie sehr die Verschwörungstheoretiker falsch liegen. Und wie verschwurbelt das Eine mit dem Anderen bisweilen zusammenhängt.

Da bist du gewaltig ins Fettnäpfchen getreten.

Nochmal ein Versuch, kritisch und ehrlich über die AfD zu denken:
https://www.kleinerfuenf.de/10-gute-gruende

Ja, sie jetzige Regierung kriegt nicht alles so richtig hin. Aber zwischen diesem Gedanken und dem Glauben an die Heilsbotschaft und dem Heilsversprechen für das Volk durch die AfD liegen Welten. Und das ist meiner Meinung jedem wirklich denkfähigen Menschen klar.
Wer sie für aufrechte Demokraten hält, der lässt sich eben zu Ausbrüchen leiten wie deiner eben, Abischai.
Man muss sich schon fragen " Quo vadis" , Politik ?
Es fällt es mir schwer, zu entscheiden, wen wählen, wenn ich alles überdenke. Aber die AfD jedenfalls nicht. Da bin ich lieber dein Dummkpf Abischai.

Aber weiterdenken kann grundsätzlich Jeder:
https://weiterdenken.de/de/zur-sache-afd

Abischai, dir bleibt nichts anderes übrig, als diese Seite wie mich für völlig dumm zu halten. :clap:
Du darfst nicht alles glauben, was du denkst
jsc
Beiträge: 3214
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:48

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von jsc »

oTp hat geschrieben: Di 11. Jun 2024, 01:18 Kritik an der AfD
Es ist ein Werteproblem. Das, was du als problematisch an der AfD siehst, sehen andere als Auszeichnung.
Achtung! Der Post über dieser Signatur wirft Magdalena keine Lüge vor und bezichtigt sie auch nicht der Dummheit!
Spice
Beiträge: 11987
Registriert: Di 22. Mai 2018, 15:38

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von Spice »

jsc hat geschrieben: Di 11. Jun 2024, 08:06
oTp hat geschrieben: Di 11. Jun 2024, 01:18 Kritik an der AfD
Es ist ein Werteproblem. Das, was du als problematisch an der AfD siehst, sehen andere als Auszeichnung.
Der Ausgang der Wahlen in Deutschland und Europa sind weitgehend beschämend. Putin wird sich die Hände reiben. Man kann aber auch nicht erwarten, dass das Volk - und das sind nun einmal doch in der Mehrzahl zeitgeschichtlich ungebildete Menschen - gute Entscheidungen treffen können. Da wird nur das eigene Ego gesehen, ohne zu bedenken, dass dieses doch in einem globalen Zusammenhang steht. Also alles wieder nach der Devise, nach uns die Sintflut! Warten wir noch die Wahlen in den USA ab, wo wohl auch wieder der Lügner und Antidemokrat Trump zum Volkshelden werden wird.
oTp
Beiträge: 8119
Registriert: Mo 24. Mai 2021, 10:33

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von oTp »

Das spielt gewiss dabei mit Spice.
Aber es ist nun mal grundsätzlich schwer, etwas zu hinterfragen, hinter die Kulissen zu schauen. Viele lassen sich zu willig Honig ums Maul schmieren. Ein kluges Sprichwort: Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Das müssten gerade die Deutschen wissen. Hitlers Versprechen machten damals viele blind. Und er wurde zum Alptraum apokalyptischen Ausmaßes.

Daraus müsste man gelernt haben, sich eine Partei ganz genau anzusehen. Besonnene Kritikfähigkeit.

Trumps Popularität lässt mich ehrlich fragen wie dumm Menschen denn sein können.

Klar, bei solchem momentanen Zeitgeist kann auch Putin mit der Dummheit westlicher Menschen arbeiten. Da haben seine Propagandamaschinen leichtes Spiel. Und selbst wenn dabei viele der Falschinformationen noch so dämlich sind. Aber vielleicht helfen sie Putin ja auch, den Verstand Mancher völlig zu verwirren. Sodass nur noch Error dabei raus kommt.

So, vergesse doch glatt, dass ich einen wunderbaren Erholungsurlaub mache. Stoppen kann mich wohl nur fehlendes WLAN im jeweiligen Hotel.
Du darfst nicht alles glauben, was du denkst
SilverBullet
Beiträge: 2226
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 19:04

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von SilverBullet »

Hoppla, klare Worte aus den Medien:
https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 05426.html

Die Europawahl war nicht bloß ein Rechtsruck und ein Denkzettel gegen die Ampelregierung. Sie hat eine veränderte Republik demaskiert. Deutschland erlebt eine neue Ordnung seiner politischen Kultur. Wenn Rechtspopulisten trotz krasser Skandale ganz Ostdeutschland klar dominieren und die Kanzlerpartei auch bundesweit überholen, wenn Jungwähler deutschlandweit eher AfD als Grüne wählen, wenn Arbeiter AfD und CDU als ihre liebsten Parteien ankreuzen, wenn eine Regierungskoalition aus drei Parteien mit Mühe 30 Prozent erreicht, wenn eine populistische Neugründung sofort stärker wird als die FDP, wenn die Linkspartei verschwindet, die SPD keine Volkspartei mehr ist und in Süd- wie Ostdeutschland an die Fünfprozentmarke herantaumelt - dann erlebt Deutschland einen Achsbruch der alten Bundesrepublik.

Die Wähler haben mit dieser Europawahl der Ampelregierung zugleich den Totenschein ausgestellt. Seit Monaten zeigen die Umfragen, dass diese Regierung so unbeliebt ist wie keine zuvor. Die Härte des Wahlergebnisses machte ein Weiter so in Berlin eigentlich unmöglich, wenn das demokratische Sensorium der Regierung einigermaßen intakt wäre. Die Deutschen haben der Ampel die Legitimation auf dramatische Weise entzogen. Jede normale Regierung würde Konsequenzen ziehen und der Bevölkerung signalisieren: "Wir haben verstanden." Die Integrität einer Demokratie lebt vom offenen Wechselspiel aus Volkswillen und Regierungshandeln.
Naja, das sollten die Politiker der etablierten Parteien gerne 100 Mal an die Tafel schreiben dürfen.
Den Sinn werden sie deshalb nicht verstehen, aber immerhin gewöhnen sie sich ein wenig an die Vokabeln, die immer stärker auf sie zukommen werden.

Es ist jedenfalls interessant, dass es noch Leute gibt, die ein demokratisches Funktionieren verlangen und nicht blinder Übertreibungsideologie anhängen.
Das zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.
Jakobgutbewohner
Beiträge: 445
Registriert: Mi 27. Mär 2024, 14:25
Wohnort: Jakobgut
Kontaktdaten:

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Und wenn man sich einige hier erneut aufkeimende Kommentarweisen anschaut, werden derartige Vermutungen gleich nochmal ein gutes Stück plausibler.
Wie nun herauskam, reichten die US-Democrats während der Farce des letzten Trump-Prozesses ein Gesetz ein, durch das er den Personenschutz bei einer Haftstrafe verlieren würde. Droht Trump ein Tod wie der „Selbstmord“ von Jeffrey Epstein?
[...]
Als er schließlich angeklagt wurde, drohte seine Kundenkartei öffentlich zu werden und den größten Skandal in der Geschichte der US-„Eliten“ auszulösen, insbesondere unter Politikern und Unterstützern des Democrats. Epstein hatte definitiv keinerlei Selbstmordabsichten, da er davon ausging, dass ihn seine Kundenkartei schützen würde. Als Epstein dann in einem New Yorker Gefängnis saß, wurde zunächst sein Zellengenosse verlegt, so dass er alleine untergebracht war. Die Kameras, die den Zugang zu seiner Gefängniszelle überwachten, fielen dann angeblich aus. Die Wächter, die auf ihren Monitoren Epsteins Zellenzugang überwachten, waren offiziell zufälligerweise genau in dieser Zeit „eingeschlafen“, so dass sie den Kameraausfall nicht bemerkten. Als dann die Kameras wieder liefen, war Epstein tot.
[...]
In der wohl größten juristischen Farce der US-Geschichte ist der Ankläger gegen Donald Trump ein Staatsanwalt, der selbst Parteimitglied bei den Democrats ist. Der Richter ist bekennender Anhänger und Parteispender der Democrats. Die Tochter des Richters arbeitete für Joe Biden. 10 der 12 Jury-Mitglieder sind bekennende Democrats-Wähler. Für die Behauptung von Stormy Daniels, sie habe 2006 Sex mit Donald Trump gehabt, gibt es keine Beweise. Als Trump 2016 ins US-Präsidentschaftsrennen ging, ließ Frau Daniels durchblicken, mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit gehen zu wollen – was man durchaus als Erpressung bewerten könnte. Trump bot ihr, völlig legal, 11 Raten von insgesamt 130.000 Dollar an, damit sie dies nicht tue. Trump ließ diese Zahlungen über seinen Anwalt laufen und erhielt dafür 11 Rechnungen, die er 11 mal bezahlte und die in 12 Buchungen unter „Anwaltskosten“ verbucht wurden. Diese „Fälschung von Geschäftsunterlagen“ ist kein Verbrechen oder gar „extrem unehrenhaft“, wie es die Democrats bezeichnen, sondern maximal ein läppisches Steuererklärungsvergehen, das zudem längst verjährt ist.
https://ansage.org/wollen-die-us-democr ... ein-toeten
jsc
Beiträge: 3214
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:48

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von jsc »

Jakobgutbewohner hat geschrieben: Di 11. Jun 2024, 12:49 10 der 12 Jury-Mitglieder sind bekennende Democrats-Wähler
Hast du eine Begründung dafür, dass Trumps Anwälte nicht gegen diese Jury Mitglieder gestimmt haben? Wenn ich mich recht erinnere, können ja beide Seiten Geschworene ablehnen?
Achtung! Der Post über dieser Signatur wirft Magdalena keine Lüge vor und bezichtigt sie auch nicht der Dummheit!
Benutzeravatar
Oleander
Beiträge: 18865
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 00:04

Re: Warum AfD-Anhänger ein Fall für den Therapeuten sind (focus.de; Jan Fleischhauer)

Beitrag von Oleander »

Johncom hat geschrieben: Mo 10. Jun 2024, 02:39 Die Nationalen, Freiheitlichen überall im Aufwind.
Johncom hat geschrieben: Di 11. Jun 2024, 03:23 Der Verstand ist beschäftigt mit dem wesenhaft Anderem der Anderen.
;)
Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung.
Antworten