Künstliche Intelligenz

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43240
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon Pluto » Mo 8. Jan 2018, 18:05

Travis hat geschrieben:Hat man Erfolg müsste man eine KI ab einen gewissen Entwicklungsstand als "digitale Lebensform" ansehen.
Richtig!
Einzig logische Konsequenz wäre dann, sie zu zerstören, damit sie den Menschen nicht ablöst oder redundant macht.

Ich bezweifle allerdings ob Jemand unter den Programmierern, den Mut hat.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1430
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon Christian41285 » Mo 8. Jan 2018, 20:31

Digitale Lebensform?I Robot!Krank!
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1933
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon Travis » Mo 10. Sep 2018, 13:21

Kürzlich fanden Gespräche der Genfer Waffenkonvention der Vereinten Nationen zu autonomen Waffensystemen statt, leider ohne das sich die Staaten auf irgendwas einigen konnten. Ein interessantes Interview auf heise.de ist hier zu finden.

Wie es aussieht kommen die Gespräche nicht voran. Russland meint, es gäbe gar keine Waffensysteme die autonom zu einer Gefahr werden könnten. Die USA wollen sich die Forschung nicht reglementieren lassen und China spricht sich, allerdings mit rechten weiten Parametern, für ein Verbot aus.
Joh 17,3 "Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen."

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2683
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon piscator » Mo 10. Sep 2018, 13:49

Pluto hat geschrieben:
Travis hat geschrieben:Hat man Erfolg müsste man eine KI ab einen gewissen Entwicklungsstand als "digitale Lebensform" ansehen.
Richtig!
Einzig logische Konsequenz wäre dann, sie zu zerstören, damit sie den Menschen nicht ablöst oder redundant macht.
Ich bezweifle allerdings ob Jemand unter den Programmierern, den Mut hat.

Dabei stellt sich die Frage, ob eine KI irgendwann ein eigenes Bewusstsein und eine Moral bzw. einen Kodex entwickelt, mit dem sie ihre Existenz begründen und hinterfragen kann.

Eine maschinelle Intelligenz hätte den Vorteil, dass sie relativ unabhängig von Umweltbedingungen exerzieren kann. So würde mich nicht wundern, dass eine Alien-Zivilisation durchaus auch aus Maschinen bestehen könnte, weil diese leichter Raumfahrt betreiben kann als eine biologische Lebensform.

Und dann wär immer noch die Möglichkeit der Cyborgs, d.h. die Synthese zwischen Maschine und biologischer Lebensform.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

ThomasM
Beiträge: 5520
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon ThomasM » Di 11. Sep 2018, 14:47

piscator hat geschrieben:
Eine maschinelle Intelligenz hätte den Vorteil, dass sie relativ unabhängig von Umweltbedingungen exerzieren kann.

Man darf sich nicht von Propagandafilmen wie Terminator beeinflussen lassen. In einem sind biologische Systeme massiv überlegen: in der Anpassung an widrige Umweltbedingungen.
Maschinen fallen sofort aus, wenn Temperatur, Feuchtigkeit, Strahlung usw. nicht im sehr engen Normbereich sind. Das gilt auch und besonders für Computer, auf denen KI Systeme laufen.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2036
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon AlTheKingBundy » Di 11. Sep 2018, 15:32

ThomasM hat geschrieben:
piscator hat geschrieben:
Eine maschinelle Intelligenz hätte den Vorteil, dass sie relativ unabhängig von Umweltbedingungen exerzieren kann.

Man darf sich nicht von Propagandafilmen wie Terminator beeinflussen lassen.


Was hat Terminator mit Propaganda zu tun?

ThomasM hat geschrieben:In einem sind biologische Systeme massiv überlegen: in der Anpassung an widrige Umweltbedingungen.
Maschinen fallen sofort aus, wenn Temperatur, Feuchtigkeit, Strahlung usw. nicht im sehr engen Normbereich sind. Das gilt auch und besonders für Computer, auf denen KI Systeme laufen.


Das wage ich zu bezweifeln, bzw. es ist nicht weit genug gedacht. Anpassung meint in der Regel, dass dies die eine Spezies kann (per Zufall) und die andere verschwindet dann einfach. Außerdem muss Evolution bezüglich einer KI neu gedacht werden, denn diese kann sofort und ohne biologischen Zufallsgenerator, ihre Informationen an eine andere KI weitergeben. Der Entwicklungsprozess ist somit bei weitem effizienter. Beispiel: 100 Kampfdrohnen, die miteinander vernetzt sind. Wird eine abgeschossen, so sendet sie alle Informationen bis zum Abschuss an die anderen Drohnen, welche diese sofort nutzen können, um sich zu verbessern. Zu Deinen "Lebensbedingungen", auch hier wäre eine weit entwickelte KI in der Lage, sich besser anzupassen als biologische Lebensformen. Wer sagt denn, dass KIs nicht KIs erschaffen können?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1933
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon Travis » Di 11. Sep 2018, 15:39

AlTheKingBundy hat geschrieben:Wer sagt denn, dass KIs nicht KIs erschaffen können?

Vielleicht kann man von Glück sagen, dass die technologische Singularität bislang noch nicht eingetreten ist.
Joh 17,3 "Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen."

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2036
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon AlTheKingBundy » Di 11. Sep 2018, 15:58

Travis hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:Wer sagt denn, dass KIs nicht KIs erschaffen können?

Vielleicht kann man von Glück sagen, dass die technologische Singularität bislang noch nicht eingetreten ist.


Ja, so weit ist die KI-Entwicklung glücklicher Weise noch nicht. Aber leider war es bisher in der Menschheitsgeschichte immer so, dass das, was machbar war, auch gemacht wurde. Erst hinterher kam die moralisch-ethische Diskussion, im Falle der KI sollte sie zwingend vorher stattfinden.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 465
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon Hexenjagd » Di 11. Sep 2018, 22:03

Die KI auf dem Vormarsch...
Sexroboter voll inn...
Wohin die Reise geht? Gute Nacht!
https://netzfrauen.org/2018/09/10/sex-doll

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

ThomasM
Beiträge: 5520
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon ThomasM » Mi 12. Sep 2018, 09:14

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Zu Deinen "Lebensbedingungen", auch hier wäre eine weit entwickelte KI in der Lage, sich besser anzupassen als biologische Lebensformen. Wer sagt denn, dass KIs nicht KIs erschaffen können?

Ich habe nicht ausgeschlossen, dass es nicht so sein könnte, dass Maschinen in diesem Bereich besser werden als biologisches Leben, meine Aussage war, dass aktuell Maschinen stark benachteiligt sind in der Anpassung an die Umwelt und - ebenso aktuell - kein Weg sichtbar ist, wie sie so resistent werden können, dass sie biologischen Systemen Paroli bieten können.

Man könnte sich überlegen, was nötig wäre, damit die von dir angedeutete evolutionäre Entwicklung in Gang kommt.

1. Man müsste es Maschinen überlassen, Maschinen herzustellen
2. Der Herstellungsprozess müsste evolutionär gestaltet sein
3. Das Ziel der evolutionären Entwicklung müsste Anpassung an beliebige Umweltbedingungen sein
4. Die technische Lösung, die sich dann entwickelt, muss besser sein als die biologische Lösung, die sich bereits in Milliarden Jahren optimiert hat.

Da die Erschaffer der Maschinen Menschen sind und Menschen so etwas normalerweise nicht aus Selbstzweck machen, sehe ich diese Schritte noch nicht real werden. Egal ob KI oder Sexroboter, die Maschinen werden von Menschen für einen bestimmten Zweck gezielt gebaut. Dieser Zweck beinhaltet nicht die Standhaftigkeit in widrigen Umweltbedingungen und sind daher auch keine Eigenschaften der Systeme. Auch ein Sexroboter fällt aus, wenn es ihm zu warm wird oder friert ein, wenn er in die Arktis gestellt wird.

Das heißt, die Voraussetzungen für ein evolutionäres Wettrennen sind noch nicht eingetreten und sind auch noch nicht sichtbar, selbst wenn die theoretischen Möglichkeiten vorhanden sind.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.


Zurück zu „Wissenschaft & Forschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast